Werbung

Nachricht vom 30.04.2019    

Heiko Ehlscheid, Uwe Höger und Ulrich Scheyer Turniersieger in Steimel

Guten Tennissport bekamen die Zuschauer bei der 8. Auflage des Steimeler Seniorencup, ein LK Turnier für Herren 40 bis 60, trotz der überwiegend nasskalten Temperaturen, zu sehen. Na ja, wenigstens das Clubhaus war gut beheizt und die Akteure konnten sich immer wieder mal aufwärmen. Am Finaltag konnten dann alle Matches bei Sonnenschein durchgeführt werden.

Herren 40 Heiko Ehlscheid (TC Rengsdorf)/ Ingo Gross (VfL Kirchen). Fotos: Dietrich Rockenfeller/TC Steimel

Steimel. Bei den Herren 40 bestimmten Heiko Ehlscheid (TC Rengsdorf) und Ingo Gross (VfL Kirchen) das Turniergeschehen, wobei die Halbfinalpaarung zwischen Ingo Gross und Andreas Riedinger (TC Wallrabenstein) zum „Match oft he Day“ mutierte, das der Kirchener im Matchtiebreak knapp zu seinen Gunsten entschied. (6:4, 5:7 und 10:7). Heiko Ehlscheid gewann sein Halbfinale mit 6:1 und 6:2 hingegen souverän gegen Tom Köhler (VfL Kirchen).

Im Finale konnte Ingo Gross den ersten Satz mit 7:5 zu seinen Gunsten entscheiden. Nach 1:0 für den Rengsdorfer im zweiten Satz musste Ingo Gross jedoch leider aufgeben, und Heiko Ehlscheid konnte sich zum zweiten Mal in Steimel als Sieger feiern lassen. Die Zuschauer sahen bis dahin ein sehr attraktives Tennismatch. Das Finale der Nebenrunde entschied Daniel Heinz (VfL Kirchen) ebenfalls erst im Matchtiebreak gegen den Turnierleiter und Sportwart des TC Steimel, Florian Kluth mit 7:5, 4:6,10:6 zu seinen Gunsten.

Herren 60
Bei den Herren 60 war Ulrich Scheyer (TC Rhein-Wied Neuwied) im Halbfinale gegen Andreas Lenters (TC Eitelborn) mit 6:1 6:1 erfolgreich, während Karl-Peter Jäckle (TC Steimel) gegen Walter Biesenthal (DJK Ochtendung) gewann. (Aufgabe Biesenthal im zweiten Satz) Leider musste Karl-Peter Jäckle im Finale nach gutem Spiel bei 5:7 zu Gunsten des Regionalligaspielers Ulrich Scheyer die Partie aufgeben. Im Finale der Nebenrunde standen sich der Regionalligaspieler des Offenbacher TC, Klaus Gettwart und Berthold Schwarz (TC Steimel) gegenüber.

Der Präsident des Traditionsvereins Offenbacher TC, der bereits zum vierten Mal in Steimel spielte, gewann klar in zwei Sätzen mit 6:1 und 6:1. Gettwart, Turniersieger Herren 55 im letzten Jahr „gefällt die familiäre Atmosphäre sowie das gut organisierte Turnier.“ “Außerdem ist es eine gute Vorbereitung für die beginnende Regionalliga-Süd-West-Saison.“ Dort wird er dann auch auf die Mannschaft des Muscheiders Ulrich Scheyer (TC Rhein-Wied Neuwied) treffen.

Alles in allem wieder ein erfolgreiches Turnier erstmals unter der Leitung von Sportwart Florian Kluth. „Wir hatten ein gut besetztes Turnier mit 37 Meldungen sowie spannende und faire Spiele. Trotz des feuchten und kalten Wetters konnten alle Spiele planmäßig durchgeführt werden, wobei sich die Favoriten meist durchsetzen konnten“, so das Statement des Turnierleiters.

Sämtliche Ergebnisse sowie die Fotos zum Turnier können über die Homepage des TC Steimel unter www.tc-steimel.de eingesehen werden. Dietrich Rockenfeller


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Heiko Ehlscheid, Uwe Höger und Ulrich Scheyer Turniersieger in Steimel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Am Freitag, den 30. Oktober sind 32 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 942 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 78,8. Aktuell sind 416 infizierte Personen in Quarantäne. Der Kreis gilt weiter als Risikogebiet.


Corona Kreis Neuwied: 45 neue Fälle – Inzidenzwert bei 92,4

Am Donnerstag, den 29. Oktober sind 45 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 910 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 92,4. Aktuell sind 400 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

INFORMATION | Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Verwaltungsgericht: Quarantäneanordnungen müssen zeitlich befristet werden

Eine unbefristete Quarantäneanordnung verstößt in der Regel gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und ist damit rechtswidrig. Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz und gab einer entsprechenden Klage statt.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Zoo Neuwied muss schließen

Zoo Neuwied muss schließen

Die neue Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die ab Montag in Kraft tritt, sieht unter anderem vor, das zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen, ab dem 2. November bis mindestens 30. November zu schließen sind. Betroffen davon ist auch der Zoo Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Sport


RV Kurtscheid veranstaltet sein zweites Turnierwochenende

Bonefeld/Kurtscheid. In der Stilspringprüfung Klasse A* konnte Hannah Padberg den Sieg mit ihrem Pferd "Corlencio" verbuchen. ...

Deichstadtvolleys wollen Punkte aus Vilsbiburg mitbringen

Neuwied. Keine Frage aber auch, dass die unsichere Situation Mannschaft und Verantwortliche belastet: Cheftrainer Dirk Groß ...

Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Region. Die Unterbrechung betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen, Jugend und des Ü-Fußballs ...

Zweiter Meistergrad im Kung-Fu für Wladi Metzger

Neuwied. Die prüfenden Meister und Großmeister waren Toni Finken-Schaffrath (10. Toan, Europapräsident des Verbandes), Frank ...

Lokomotive Montabaur mit 11:0 Kantersieg gegen TuS Gladbach

Montabaur. Denn was den Zuschauern auf dem Sportplatz in Eschelbach im Meisterschaftsspiel der D-Klasse Südost gegen TuS ...

Franziska Schneider ist Vize-Rheinlandmeisterin im Halbmarathon

Waldbreitbach. Franziska Schneider wurde Vize-Rheinlandmeisterin der Frauen insgesamt. Mit 1:31:28 Stunden wurde sie zweite ...

Weitere Artikel


Künstlerische Aufwertung des Kirchplatzes in Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. Ende 2018 reifte beim Heimatverein Rheinbreitbach und der Initiative Rheinbreitbach 2030 der Wunsch, die ...

Wer gibt, gewinnt

Bad Honnef. Aber auch der soziale Aspekt kommt beim Chapter Siebengebirge nicht zu kurz. Jedes Mitglied gibt monatlich einen ...

Johann Sebastian Bach besucht

Neuwied. Bach, der1685 in Eisenach geboren wurde und zehn Jahre dort lebte, gehört wohl zu den bekanntesten und bedeutendsten ...

Held: Heimat Westerwald - Die Höhen, der Wind, die Menschen

Unkel. Was ihre Romane auszeichnet, ist der liebevolle Humor, mit dem sie ihre Figuren in ihrer schönen rauen Heimat durch ...

Oldtimer brannten im Autohaus in Neuwied

Neuwied. In der Engerser Landstraße hatte sich in der Werkstatt eines Autohauses laut Polizei Oldtimer entzündet. Die Feuerwehr ...

Thema Industriekultur im Fokus

Bendorf. Unter dem Motto „Industriekultur Bendorf, unsere Denkmäler, unsere Geschichte…!“ sollen die Exponate am Tag der ...

Werbung