Werbung

Nachricht vom 27.04.2019    

Neuwieder Gartenmarkt lockt mit „Natur pur“

Der Neuwieder Gartenmarkt, der „Kulturraum Garten“, ist nicht nur eine Anlaufstelle für Bürger mit einem „grünen Daumen“. Dafür sorgt ein abwechslungsreiches Programm. Natürlich stehen am 4. und 5. Mai beim Gartenmarkt in der Neuwieder Innenstadt Blumen, Bäume, Sträucher und Dekorationsartikel im Fokus, doch die Veranstalter, das Amt für Stadtmarketing und das Aktions-Forum, sorgen auch für Attraktionen jenseits von Beet und Blüte.

Archivfoto: Wolfgang Tischler

Neuwied. Da ist zum einen „Natur Pur“, ein charmanter Walking Act, der sich mit hintersinnigem Lächeln und besonderem Humor ausgiebig mit allem beschäftigt, was in der Umgebung lebt und sich bewegt. Damit das Naturerlebnis beim Gartenmarkt komplett wird, haben die Veranstalter zudem einen Barfußpfad eingerichtet - ein prickelndes, die Fußsohlen kitzelndes kleines Abenteuer im Alltag.

Die jungen Gäste können sich auf ein Angebot ganz im Sinne des Genossenschaftsgründers Raiffeisens freuen. Am Mini-ZOB sollen viele Mädchen- und Jungenhände dazu beitragen, dauerhafte Sitzgruppen aus Rasenstücken zu fertigen. Klingt geheimnisvoll - und weckt hoffentlich Neugierde. Der Nachwuchs wird frei nach dem Motto des Sozialreformers „Was einer nicht schafft, das schaffen viele“ aktiv, denn einer allein könnte diese Sitzensembles nicht anfertigen. Außerdem haben die Kinder die Möglichkeit, „Seed Balls“ (Samenbälle) herzustellen und Miniaturlandschaften zu gestalten.

Karl Heinz Konrad, der Pflanzendoktor aus Herxheim in der Pfalz, gibt Besuchern wertvolle Tipps und hilft bei kränkelnden Pflanzen und Sträuchern. Die rund 150 „Grünmänner und -frauen“ sorgen auf etwa 12.000 Quadratmetern für ein mehr als üppiges Angebot. Und das bietet viel Neues, denn auch in diesem Jahr ist rund ein Viertel der Händler erstmals in der Deichstadt vertreten. Sie reisen aus ganz Deutschland, den Niederlanden und auch aus Frankreich an.

Eine feste Anlaufstelle ist stets das „Kräuterwind“-Projekt. Das präsentierte Schmackhaftes aus dem Westerwald im vergangenen Jahr erstmals nicht in einem großen Zelt, sondern als Dorf mit einzelnen Gourmet-Häuschen. Das „Dorfleben“ beeindruckte viele Besucher, und so lockt das Kräuterwind-Dorf auch 2019 wieder Gäste in die Luisenstraße (Nähe ehemalige Aldi-Parkplätze).

Öffnungszeiten: Der Kulturraum Garten ist am Samstag, 4. Mai, von 10 bis 18 Uhr, am Sonntag, 5. Mai, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Gleichzeitig geht in Heimbach-Weis am Sonntag der Stoff- und Kreativmarkt über die Bühne - und zwar ebenfalls von 11 bis 18 Uhr. Darüber hinaus lädt der Einzelhandel von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag. Außerdem lockt am Wochenende rund um den Marktplatz die beliebte Veranstaltung „Kunst im Karree“.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuwieder Gartenmarkt lockt mit „Natur pur“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Unschöne Szenen bei After Zug Party in Neustadt/Wied

Im Rahmen des Karnevalsumzugs und der anschließenden "After Zug Party" in Neustadt (Wied) kam es zu mehrfachen polizeilichen Einsätzen. Bei der Überwachung der geltenden Jugendschutzbestimmungen hinsichtlich des Verzehrs von Alkohol- und Tabakwaren ahndeten die Polizeibeamten zahlreiche Verstöße.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Kultur, Artikel vom 24.02.2020

Märchenhafter Karnevalszug in Rengsdorf

Märchenhafter Karnevalszug in Rengsdorf

Rengsdorf, 14.11 Uhr: Pünktlich startet der Karnevalsumzug im „Rosenberg“. Motto des diesjährigen Umzuges war die Märchenwelt der Gebrüder Grimm. Es war ein Karnevalsumzug mit großer Beteiligung.


Trunkenheitsfahrt, BMW geklaut und Sachbeschädigung

Die Polizei Straßenhaus musste in Dierdorf einen Führerschein sicherstellen. Weiterhin wurde in der Stettiner Straße ein BMW M240i gestohlen. In Asbach wurde eine Garage für Polizeifahrzeuge beschädigt. In den beiden letzten Fällen bittet die Polizei um Zeugenhinweise.


Körperverletzungen bei Karnevalsveranstaltung in Fernthal

Im Rahmen einer Karnevalsveranstaltung in Fernthal kam es am Abend des 22. Februar zu diversen Körperverletzungen. Die Polizei Straßenhaus musste mehrfach einschreiten. Zu einem Fall werden noch Zeugen gesucht.




Aktuelle Artikel aus der Region


Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters definiert Versorgungsauftrag eindeutig

Dierdorf/Selters. Kleinere Kliniken sollten nach Auffassung der Bertelsmann Stiftung unter andrem auch deshalb geschlossen ...

Exkursion nach Gießen ins Mathematikum

Neuwied. Obwohl Leonardo fast nichts davon jemals real hergestellt hat, kommt sein Ruf als Erfinder und Ingenieur von diesen ...

Wolf war in Straßenhaus Thema einer Info-Veranstaltung

Straßenhaus. Nach kurzer Begrüßung durch Holger Runkel vom Heimat- und Verschönerungsverein übernahm Willi Faber das Wort. ...

Trunkenheitsfahrt, BMW geklaut und Sachbeschädigung

Dierdorf. Nach einem Zeugenhinweis über eine mögliche Trunkenheitsfahrt kontrollierten die Polizeibeamten am Sonntagnachmittag ...

Unschöne Szenen bei After Zug Party in Neustadt/Wied

Neustadt. Die Polizei Straßenhaus musste insgesamt neun Platzverweise und mehrere Gefährderansprachen gegenüber unter Alkoholeinfluss ...

Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Westerwald. Am Ende hat das all das Kämpfen nicht geholfen und ihr größter Wunsch blieb Mia de Vries verwehrt: Die Einschulung ...

Weitere Artikel


Projekt MAP auf den Weg gebracht

Neuwied. Wie die Vorsitzenden Petra Jonas (SPD-Kreistagsfraktion) und Sven Lefkowitz (SPD-Stadtratsfraktion) mitteilen, sollen ...

Tag der Städtebauförderung am 11. Mai

Unkel. Es konnten bereits einige Maßnahmen in der Altstadt umgesetzt werden. Neben öffentlichen Maßnahmen wie dem Erwerb ...

Trettmann kommt nach Hachenburg

Hachenburg. Die Early Bird Tickets sind begrenzt und für 32 Euro (zuzüglich Gebühren) bei der Hachenburger Kulturzeit zu ...

Betrunkener PKW-Fahrer flüchtete von der Unfallstelle

Neuwied. Der 64-jährige Fahrer eines PKW VW Golf beschädigte am Nachmittag des 26. April beim Ausparken auf einem Parkplatz ...

Rheuma-Bus in Region unterwegs

Bad Marienberg. „Steife Gelenke und schmerzende Knochen quälen in Deutschland etwa neun Millionen Menschen. Betroffen sind ...

Zukunftschancen sichern: Kurs qualifiziert in Altenhilfe

Neuwied. Die Qualifizierung dauert zwölf Monate und bietet einen umfassenden Einblick in das Berufsfeld Altenhilfe sowie ...

Werbung