Werbung

Nachricht vom 26.04.2019    

Migrationsbeirat tagte in Dierdorf

Auf Einladung der Vorsitzenden Violeta Jasiqi kam der Beirat für Migration und Integration des Landkreises Neuwied in Dierdorf zusammen.
Neben Landrat Achim Hallerbach, der regelmäßig an den Beiratssitzungen teilnimmt, konnte sie auch Bürgermeister Horst Rasbach willkommen heißen.
Er gab dem Beirat gemeinsam mit Udo Stein von der Verbandsgemeindeverwaltung einen lebendig gestalteten Einblick in die aktuelle Situation geflüchteter Menschen in der Verbandsgemeinde Dierdorf.

Der Beirat für Migration und Integration des Landkreises Neuwied kam in Dierdorf zusammen. Foto: Privat

Dierdorf. Im Mittelpunkt der Sitzung stand die Vorstellung des Vereins MeineWelt e.V. – einem bundesweit agierenden Verein, der sich für mehr Aufklärung über globale aber auch innergesellschaftliche Machtverhältnisse in jeder Form von Bildung einsetzt. Alytnai Noruzova und Nicole Amoussou bezeichnen die Bereitschaft, sich mit anderen Weltanschauungen auseinanderzusetzen, sie zu verstehen und zu respektieren als grundlegende Basis für die Entwicklung interkultureller Handlungskompetenz. Sie gaben dem interessierten Beirat einen Einblick in die vielfältigen Aufgabenschwerpunkte des Vereins. Hierzu gehören beispielsweise Workshops zur Schulung von Ehrenamtlichen oder auch Migrantinnen und Migranten selbst.

Das interkulturelle mobile Themen- und Erzählcafé ist ein Angebot der Frauenbegegnungsstätte UTAMARA e.V. mit Sitz in Kasbach-Ohlenberg. In dem zunächst auf drei Jahre angelegten Projekt schafft das Erzählcafé einen niederschwelligen Rahmen für Frauen ohne und mit Flucht- und Migrationserfahrung; es bietet – unterstützt von Sprachmittlerinnen und Ansprechpartnerinnen zur fachlichen Beratung Gelegenheit und Raum, nachbarschaftliche Kontakte zu knüpfen. Hierüber berichtete die Vorsitzende dem Beirat und lud gleichzeitig zu den nächsten Veranstaltungen in der Region ein.

Die Vielfalt der Themen imponierte auch Landrat Achim Hallerbach: „Ich bin beeindruckt von der Arbeit des Beirates und davon, wie engagiert er sich für alle Themen rund um Migration und Integration in unserem Landkreis einsetzt; getragen vom Engagement seiner Mitglieder ist er eine wichtige Institution für unseren Landkreis“.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Migrationsbeirat tagte in Dierdorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Bei Auffahrt sofort auf linke Spur gezogen, Unfall verursacht und geflohen

Am 22. Februar, um 17:20 Uhr, kam es auf der B 42 in Fahrtrichtung Neuwied in Höhe der Abfahrt Bendorf/Nord zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten 23-jährigen PKW-Fahrerin. Der verursachende Fahrer ist flüchtig und wird von der Polizei Bendorf gesucht.


26 Teilnehmer bei Erstausbildung der Feuerwehren Puderbach und Dierdorf

Die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Puderbach hatte die Ausbildung „Grundtätigkeiten Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ für die neu eingetretenen Feuerwehrfrauen- und männer angeboten. Insgesamt 26 Teilnehmer konnte der Puderbacher Wehrleiter Dirk Kuhl zu der viertägigen Ausbildung aus den Wehren der Verbandsgemeinden Dierdorf und Puderbach begrüßen. Der Lehrgang fand an zwei Wochenenden, jeweils Freitagabend und am Samstag in Puderbach statt.


Horst Schneider: Fünfzig Jahre aktiv für DLRG Heimbach-Weis

Als einziger der zehn Gründungsmitglieder ist Horst Schneider tatsächlich immer noch aktiv und damit ein echtes Urgestein der DLRG Ortsgruppe Heimbach-Weis der DLRG. Er unterstützt nach wie vor die Ausbildung, insbesondere die der Schwimmanfänger. Dabei hält er sich selbst regelmäßig im Wasser fit.


Sieg für die Schwimmmannschaft der Maximilian-Kolbe-Schule

Vor Kurzem machte sich die Schwimmmannschaft der Maximilian-Kolbe-Schule Rheinbrohl auf den Weg nach Lahnstein, um dort im Rahmen der Regionalschulmeisterschaften gegen sechs andere Schulen in der Sportart Schwimmen anzutreten und erzielte souverän den 1. Platz in der Gesamtwertung.


Politik, Artikel vom 22.02.2020

CDU-Ortsverband Waldbreitbach wählt neuen Vorstand

CDU-Ortsverband Waldbreitbach wählt neuen Vorstand

Bei der Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes standen Neuwahlen des Vorstandes an. Im Tagungsraum des Prima Hotels in Waldbreitbach konnte der Vorsitzende Martin Durst nicht nur die Mitglieder, sondern ebenso die Landtagsabgeordnete Ellen Demuth sowie den Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel, herzlich begrüßen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU-Ortsverband Waldbreitbach wählt neuen Vorstand

Waldbreitbach. In seinem Rechenschaftsbericht ging der Vorsitzende Martin Durst besonders auf die vergangene Kommunalwahl ...

Was Frauen bewegt: Frauen für Gerechtigkeit

Hachenburg. Dieser Film wurde schon auf 40 Filmfestivals rund um den Globus erfolgreich präsentiert. UN Women und viele andere ...

Vorgang geprüft: Seemann-Wahl war rechtlich in Ordnung

Neuwied. Die Behörde hat den Sachverhalt geprüft, weil der Vorsitzende der AfD-Fraktion René Bringezu Beschwerde gegen die ...

Schnelles Netz für alle Kreisschulen

Neuwied. „Die fortschreitende Digitalisierung aller Lebensbereiche stellt eine zentrale strukturelle Herausforderung für ...

Kreisvorstand der FDP Neuwied will Klarheit in Bildungspolitik

Buchholz. „Es gilt für die FDP mehr denn je, mit zukunftsorientierten Themen die Menschen zu überzeugen“, zeigte sich Alexander ...

Die Grünen OV Puderbach wählen neuen Vorstand

Puderbach. Bedingt durch den erfreulichen Ausgang der Kommunalwahlen, verbunden mit einer Vielzahl neuer Aufgaben auf den ...

Weitere Artikel


SGDN: Vier Millionen Fördermittel für den Kreis

Kreis Neuwied. „Als Obere Wasserbehörde hat die SGD Nord die wasserwirtschaftlichen Maßnahmen im Landkreis Neuwied fachlich ...

Zukunftschancen sichern: Kurs qualifiziert in Altenhilfe

Neuwied. Die Qualifizierung dauert zwölf Monate und bietet einen umfassenden Einblick in das Berufsfeld Altenhilfe sowie ...

Rheuma-Bus in Region unterwegs

Bad Marienberg. „Steife Gelenke und schmerzende Knochen quälen in Deutschland etwa neun Millionen Menschen. Betroffen sind ...

Rollitennis-Aktiv-Wochenende sprengt fast den Rahmen

Windhagen. Viele Sportler kennen sich schon lange, denn bereits zum siebten Mal fand im April 2019 dieses Event statt. Sage ...

Metzler und Effertz leiten gemeinsam Reha Rhein-Wied

Neuwied. Sie sind Nachfolger von Johannes Zielinski, der die Reha Rhein-Wied und die Schule für Physiotherapie in den 1990er ...

EM-Dritte Schäfer sagt für Deichmeeting zu

Neuwied. Die Olympia-Fünfte des Siebenkampfs von Rio de Janeiro nahm zuletzt 2017 in Neuwied teil (und gewann), 2018 musste ...

Werbung