Werbung

Nachricht vom 26.04.2019    

Bildervortrag „Unterwegs in Bhutan“ in Puderbach

INFORMATION | Am Freitag, 3. Mai um 20 Uhr zeigen Wolfgang Tischler und Helmi Tischler-Venter im Alten Bahnhof in Puderbach Fotos und Videos ihrer Studienreise durch Bhutan, das Land des Donnerdrachens, wo das Glück zu Hause ist. Das kleine Land Bhutan im östlichen Himalaya, das Land des Bruttosozialglücks ist ein Land mit einer tief verwurzelten buddhistischen Kultur.

Traditionen sind in Bhutan tief verwurzelt. Foto: Wolfgang Tischler

Puderbach. Bhutan stellt den Respekt vor der Natur, der Kultur und den Menschen höher als die Gier nach Geld, Erfolg oder Macht. Bhutan will ein Staat sein, der die traditionelle Kultur, die Naturreichtümer und die Ressourcen des Landes mit ins 21. Jahrhundert nimmt. Die Könige der Wangchuck Dynastie erfreuen sich so großer Beliebtheit und Vertrauens, dass die Bevölkerung demokratische Strukturen für überflüssig hält. Trotzdem finden demokratische Wahlen statt für eine konstitutionelle Monarchie nach britischem Vorbild.

Tiefe Eindrücke hinterlassen die Symbole des religiösen Lebens in Bhutan: über die Landschaft verteilte Chörten wie der Satsam Choerten, im Wind wehende Gebetsfahnen, von Gebirgsbächen angetriebene große Gebetsmühlen, die Tempel und natürlich die Wahrzeichen von Bhutan: die Dzongs. Diese Klosterburgen wurden zumeist an strategisch wichtigen Orten erbaut. Sie beherbergen das Klosteramt und die Regierungsbehörden des jeweiligen Distrikts. Einige sind in Bhutans Liste für die Aufnahme in die UNESCO aufgeführt.

Eine Studienreise durch Bhutan ist eine Reise durch Klöster und Tempel und durch ein sehr schönes Land im Himalaya, das an der Schwelle zwischen Agrar- und Industriestaat steht und die Balance zwischen Tradition und Moderne versucht.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bildervortrag „Unterwegs in Bhutan“ in Puderbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Sistanagila eine Iran-Israel Musikaffäre

Puderbach. Sie bedienen sich sowohl folkloristischer und religiöser Melodien aus Klezmer, sephardischer und traditionell ...

Open Poetry Slam in Linz

Linz. Seit einigen Jahren zieht Poetry Slam Menschen aller Altersklassen vor und auf die Bühne, um Poesie, Humor, Storytelling, ...

Männerensemble "Querbeet" kommt ins Bootshaus Neuwied

Neuwied. Unter der künstlerischen Leitung von Wolfgang Kemp, präsentieren 14 Männer dem Publikum a cappella sowie unter Klavierbegleitung ...

Maximilian-Kolbe-Schule Rheinbrohl besuchte Schlosstheater

Rheinbrohl. Beeindruckt von der künstlerischen Gestaltung der Innenräume des Theaters, blieben zunächst ...

TonART Neuwied gibt am 1. Advent in der Marktkirche Konzert

Neuwied. Musikalisch unterstützt wird TonART von den Instrumentalisten Andràs Orbàn (Klavier) und Tobias Görgen (Oboe). Los ...

20 Jahre Kinderprojektchor im Gesangverein Thalhausen

Thalhausen. Nach dem großen Erfolg der letzten Kindermusical-Aufführung „Blauland“ vor fünf Jahren wollten die beiden engagierten ...

Weitere Artikel


Bauarbeiten am Schützenplatz in Leutesdorf abgeschlossen

Leutesdorf. Unisono stimmten die Anwesenden den Ausführungen des ersten Kreisbeigeordneten zu, der das Gesamtprojekt von ...

Verkehrsbeschränkungen bei 1000-Jahr-Feier in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Die An- und Abreise der Besucher erfolgt verstärkt mittels öffentlicher Verkehrsmittel, aber auch mit eigenem ...

Solaranlagen für Warmwasser und Heizung

Region. Bei ungünstigem Einbau oder Fehlern bei der Installation kann die Anlage aber auch im Extremfall zu einem Mehrverbrauch ...

Kölsch Leedcher zum Mitsingen in Buchholz

Buchholz. Wer mag nicht gerne Schokolade? Für Reiner Besgen, den Moderator des Abends, ist es eine Freude, mit „De Schokolädcher“ ...

Monrepos eröffnet der „Draußen-Saison“

Neuwied. Der Sommer naht und das Café-Restaurant MonAppétit im Schloss Monrepos lockt mit der offiziellen Eröffnung seiner ...

„Tanz in den Mai“ in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Traditionell wurde am Ostermontag der Maikönig unter den Junggesellen ausgeschossen. Pierre Fischer holte ...

Werbung