Werbung

Nachricht vom 26.04.2019    

Einbürgerungsfeier des Landkreises Neuwied

„Ich erkläre feierlich, dass ich das Grundgesetz und die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland achten und alles unterlassen werde, was ihr schaden könnte.“ Nachdem sie dieses feierliche Bekenntnis abgelegt hatten, erhielten jeweils 17 Männer und 17 Frauen ihre Einbürgerungsurkunden aus den Händen von Landrat Achim Hallerbach.

Foto: Kreisverwaltung

Neuwied. Zuvor hatte der Landrat in einer bewegenden Ansprache deutlich gemacht: „Die Einbürgerung setzt für Viele zunächst einmal einen gleichermaßen formellen und feierlichen Schlusspunkt unter einen - oft lange währenden - Prozess und vielleicht auch manchen inneren Konflikt. Doch mit der Entscheidung für Deutschland und die deutsche Staatsbürgerschaft verleugnen Sie, die Eingebürgerten nicht ihre Herkunft oder gar ihre Wurzeln.

Sie bringen vielmehr ihre Verbundenheit mit Deutschland und ihre uneingeschränkte Identifikation mit den Errungenschaften unserer Demokratie und unseren Wertevorstellungen zum Ausdruck. Ein Mix von unschätzbarem Wert für unsere Gesellschaft.“

In der von Jan-Luca Lemgen, Musikschüler in der Musikschule der Stadt Neuwied, auf der Gitarre musikalisch einfühlsam begleiteten Feierstunde nannte Landrat Achim Hallerbach gegenseitige Offenheit und Respekt als unverzichtbare Bausteine eines gelingenden und wertschätzenden Miteinanders der Gesellschaft.

Die frisch-gebackenen Bundesbürger aus 16 Herkunftsnationen ermutigte und ermunterte Landrat Achim Hallerbach zugleich ausdrücklich, sich in und für unsere Gesellschaft mit einzubringen. So vielfältig wie deren Herkunft – unter anderem aus Kuba, Türkei, Rumänien, Großbritannien – seien hier auch die Möglichkeiten der Mitwirkung und Beteiligung in Vereinen, Verbänden, in der Nachbarschaft – oder auch in der Kommunalpolitik.

Ausdrücklich dankte der Landrat Klaus Flesch und Simone Mohr, die die neu Eingebürgerten durch das gesamte Einbürgerungsverfahren begleitet haben.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Einbürgerungsfeier des Landkreises Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 06.07.2020

Motorradfahrer rasen im Bereich der Alteck

Motorradfahrer rasen im Bereich der Alteck

Im Zeitraum von Freitag, 3. bis zum Sonntag, 5. Juli teilten Zeugen der Polizei Neuwied wiederholt mit, dass Motorradfahrer regelrecht Rennen im Bereich der Alteck führen würden.


Region, Artikel vom 06.07.2020

Gudrun & Die Ballotellies kommen ins Bootshaus

Gudrun & Die Ballotellies kommen ins Bootshaus

Unplugged-emotional-mitreißend, so geht es weiter auf der Kleinkunstbühne Kultur"Raum" Bootshaus an der Neuwieder Rheinbrücke am Freitag, 17. Juli. Zu Gast ist die heimische Band Gudrun & Die Ballotellies.


Politik, Artikel vom 06.07.2020

SPD Ortsverein Maischeid wählte neuen Vorstand

SPD Ortsverein Maischeid wählte neuen Vorstand

Bei der Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Maischeid am 3. Juli im Dorfgemeinschaftshaus in Großmaischeid wurde neben dem Kassenbericht und den Delegiertenwahlen auch ein neuer Vorstand gewählt.


Politik, Artikel vom 06.07.2020

Demo in Neuwied: In Europa vereint

Demo in Neuwied: In Europa vereint

Auf dem Neuwieder Luisenplatz hatten sich am Samstag (4. Juli) unter der blau-goldenen Flagge der Europäischen Union wieder zahlreiche Teilnehmer versammelt. Unter ihnen, fast schon selbstverständlich, auch Vertreter aller demokratischen Fraktionen des Neuwieder Stadtrates und überraschend auch ein prominenter Gast aus der Bundespolitik.


Windhagener Heimat- und Verschönerungsvereins geht spazieren

Die derzeitige Situation vieler Vereine, deren Aktivitäten die durch die Corona Pandemie fast zum Erliegen gekommen sind, war für den Heimat- & Verschönerungsverein Windhagen e.V. (HVV) Anlass zu einer Einladung zu einem zwanglosen Sommerspaziergang, bei dem die Abstandsregeln gut eingehalten werden konnten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Gudrun & Die Ballotellies kommen ins Bootshaus

Neuwied. Das Konzert gleicht einer Musikreise, die sich nicht an die gängigen Genres hält. Gitarrist Peter Müller, Volker ...

Schöne Samtpfoten versüßen das Jahr 2021

Neuwied. Den Schützlingen der Katzenhilfe kommt auch der Erlös aus dem Verkauf des Kalenders zugute, denn abgesehen vom hochwertigen ...

Agentur für Arbeit: „Komfortabler Service für arbeitslose Kunden“

Neuwied. Da die Agentur für Arbeit Neuwied seit 18. März geschlossen ist, haben sich rund 3.000 Menschen telefonisch oder ...

Live-Satellitenbilder zeigen Schülern der Realschule Asbach Klimawandel

Asbach. Landrat Achim Hallerbach zeigte sich beeindruckt von den präsentierten Weltraumansichten des blauen Planeten Erde ...

Kein Schmerzensgeld für Verletzungen bei unbekanntem Kistenwerfer

Koblenz. Zum Sachverhalt:
Der Kläger befand sich anlässlich eines Firmenlaufs auf einer Bierbank unterhalb eines Denkmals ...

Motorradfahrer rasen im Bereich der Alteck

Neuwied. Die Anrufer teilten mit, dass teilweise Kameras aufgestellt würden, um besonders rasante Kurvenfahrten zu filmen. ...

Weitere Artikel


„Tanz in den Mai“ in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Traditionell wurde am Ostermontag der Maikönig unter den Junggesellen ausgeschossen. Pierre Fischer holte ...

Monrepos eröffnet der „Draußen-Saison“

Neuwied. Der Sommer naht und das Café-Restaurant MonAppétit im Schloss Monrepos lockt mit der offiziellen Eröffnung seiner ...

Kölsch Leedcher zum Mitsingen in Buchholz

Buchholz. Wer mag nicht gerne Schokolade? Für Reiner Besgen, den Moderator des Abends, ist es eine Freude, mit „De Schokolädcher“ ...

Neuer Kreiselternausschuss der Kindertagesstätten gewählt

Linkenbach. Der Landrat stellte zunächst die Situation der Kindertagesstätten im Landkreis dar und gibt in diesem Zusammenhang ...

Schönstätter Marienschule Kommuniziert mit moderner App

Vallendar/Ransbach-Baumbach. Der Informatik-Grundkurs war sich schnell einig, dass Cocuun gut geeignet ist, um in einer Schule ...

EVM unterstützt soziales Engagement in VG Puderbach

Puderbach. Am Mittwoch, 17. April, übergab Norbert Rausch, Kommunalbetreuer bei der EVM, gemeinsam mit Bürgermeister Volker ...

Werbung