Werbung

Nachricht vom 23.04.2019    

KfH-Nierenzentrum Neuwied: Kunst trifft auf Medizin

Die Räume einer medizinischen Behandlungseinrichtung durch Kunstwerke freundlicher zu gestalten – das war die Idee hinter der Ausstellung mit Werken von Gudrun Vielmuth, die noch bis Ende September kostenfrei im KfH-Nierenzentrum Neuwied besichtigt werden kann.

Freuen sich über die positive Ausstrahlung der farbenfrohen Bilder im KfH-Nierenzentrum Neuwied: Fachpflegekraft Branka Pfeiffer, Dr. Karin Mathieu-Koch (ärztliche Leiterin) und die Neuwieder Malerin Gudrun Vielmuth (v.l.n.r.). Foto: KfH

Neuwied. „Über die farbenfrohen Akzente in unseren Räumlichkeiten freuen sich unsere Patienten ebenso wie das Behandlungsteam“, berichtet Dr. med. Karin Mathieu-Koch, leitende Ärztin des KfH-Nierenzentrums, das im April vergangenen Jahres in Räume auf dem Gelände des kooperierenden Marienhaus Klinikums St. Elisabeth gezogen ist. Gemeinsam mit der Künstlerin Gudrun Vielmuth war es ihr Anliegen, mit der positiven Ausstrahlung der teils zart zurückhaltenden, teils farblich kraftvollen Bilder dem Flur und Wartebereich der Behandlungseinrichtung eine angenehme Atmosphäre zu verleihen.

Die Werke von Gudrun Vielmuth sind von Empfindungen, Sinneseindrücken und Alltagserfahrungen geprägt, was sich in den Formen und Farben der Bilder widerspiegelt. Die gebürtige Neuwiederin lässt sich dabei bewusst auf kein festes Genre ein, sondern nutzt die Vielfalt an Themen und Techniken als Möglichkeit des künstlerischen Ausdrucks.

Interessierte können die Bilder von Gudrun Vielmuth noch bis Ende September im KfH-Nierenzentrum Neuwied, Friedrich-Ebert-Straße 59, besichtigen. Montag bis Samstag von 8 bis 12 ist der Besuch der Ausstellung ohne Anmeldung möglich, für Besichtigungstermine am Nachmittag ist eine telefonische Terminvereinbarung unter 02631/39030 nötig. Der Eintritt ist frei.




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: KfH-Nierenzentrum Neuwied: Kunst trifft auf Medizin

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


CDU-Fraktion: Rücktritt von Bürgermeister Mang ist unausweichlich

Nach der neuerlichen Akteneinsicht in der Verwaltung haben wir, die CDU Fraktion, anhand von belegbaren Fakten feststellen müssen, dass Bürgermeister Mang offenkundig mehrfach gegen gesetzliche Vorgaben, die Gemeindeordnung und beamtenrechtliche Richtlinien zum Schaden der Stadt Neuwied mit weitreichenden, auch finanziell gravierenden Folgen verstoßen hat.


Frau baut betrunken Unfall, Ehemann fährt betrunken zur Unfallstelle

Am späten Donnerstagnachmittag (4. Juni) ereignete sich in der Urbacher Straße in Puderbach ein Verkehrsunfall, bei der eine 62-jährige PKW Fahrerin geradeaus über den erhöhten Kreisverkehr gefahren ist und erst auf dem gegenüberliegenden Bürgersteig zum Stehen kam.


Wirtschaft, Artikel vom 06.06.2020

Das Aubachtal-Freibad bleibt im Sommer ein Biergarten

Das Aubachtal-Freibad bleibt im Sommer ein Biergarten

Wegen dem hohen Anklang, den die Umwandlung des Freibad-Geländes im Oberbieberer Aubachtal gefunden hat, hat man im Heimat- und Verschönerungsverein Oberbieber (HVO) eine neue Entscheidung getroffen.


Polizei Neuwied: Unfälle, Ermittlungs- und Strafverfahren

Am 4. Juni kam es im Dienstbezirk der Polizeiinspektion Neuwied zu insgesamt zehn Verkehrsunfällen berichtet die Polizei Neuwied in ihrer aktuellen Pressemitteilung. Daneben mussten die Beamten eine Reihe Ermittlungs- und Strafverfahren einleiten.


Wissing: Eine Millionen Euro für Straßenausbau Buchholz-Mendt

Der Landkreis Neuwied erhält für den Ausbau der freien Strecke im Zuge der Kreisstraße 58 und in der Ortsdurchfahrt Mendt Zuwendungen in Höhe von 1,04 Millionen Euro, wie Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt hat.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Neue Orchideenart nach Westerwälder benannt

Montabaur. Die neue Art wird in der Internet-Ausgabe (ISSN 2366-0643) der Orchideen-Fachzeitschrift bis ins letzte Detail ...

„Wäller Autokino“ in Altenkirchen offiziell eröffnet

Altenkirchen. „Ein Event wie das 'Wäller Autokino' stellt ein Novum im gesamten Kreis Altenkirchen dar“, so brachte VG-Bürgermeister ...

Ausstellung „Susanne Krell“ noch bis 21. Juni im Roentgen-Museum

Neuwied. Den Text des Kataloges hat die Kunsthistorikerin Anne-Kathrin Hinz M.A. vom Kunsthistorischen Institut der Universität ...

Klara trotzt Corona, XXXI. Folge

Kölbingen. 31. Folge vom 4. Juni
Ganz bewusst hatte sich Klara für diesen Morgen den Wecker nicht gestellt. So ein besonderer ...

Spielend die EU und Europa kennenlernen

Westerburg. ‚Eudentity‘ ist das Endprodukt einer mehr als ein Jahr andauernden Entwicklungsphase, an welcher sich eine kleine, ...

Römer-Welt: Offizieller UNESCO-Welterbetag am 7. Juni

Angepasste Aktionen aufgrund von Corona-Beschränkungen
Rheinbrohl. Das ursprünglich angedachte Programm kann aufgrund der ...

Weitere Artikel


Neuwieder Pralinen jetzt im Eine-Welt-Laden

Neuwied. "Für jeden ist etwas dabei", finden auch Theresia Knieke und Karin Laier vom Ladenteam. Die Pralinen stammen von ...

Ausbildung: IHK-„Durchstarter“ mit neuem Design und Konzept

Koblenz. „Wir machen Ausbildung!“ Unter diesem Slogan steht seit April die Online-Ausbildungskampagne der Industrie- und ...

Unbekannter bedrängt Rheinsteig-Wanderin sexuell

Bad Honnef. Nach bisherigem Ermittlungsstand ging die Geschädigte von Bad Honnef kommend auf dem Rheinsteig in Gehrichtung ...

Unfall - Zwei Motorradfahrern stürzen und verletzen sich

Waldbreitbach. Am Ostermontag stürzte ein 51-jähriger Motorradfahrer im Verlauf einer Rechtskurve auf der Kreisstraße 90 ...

Premiere: Salonabend in der Stadt-Galerie

Neuwied. Die Premiere Ende April bestreitet die 1954 in Neuwied geborene Schriftstellerin Ute Gernun-Decker alias Lilli di ...

VdK ehrt langjährige Mitglieder

Heddesdorf. Sven Lefkowitz erklärte, dass nur durch die vielen langjährigen, treuen Mitglieder der VdK seiner Aufgabe als ...

Werbung