Werbung

Nachricht vom 21.04.2019    

WW-Lit: Annegret Held macht „Heimat Westerwald“ zum Thema

Annegret Held ist im Westerwald geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur war sie in verschiedenen deutschen Großstädten und in noch mehr beruflichen Tätigkeiten zu Hause, sie war Polizistin, Sekretärin, Altenpflegerin und Luftsicherheitsassistentin. Am 7. Mai gastiert sie wieder einmal bei den Westerwälder Literaturtagen. Ihr Thema im besonderen Ambiente des Burgenkellers im Haus Rabenhort: „Heimat Westerwald“.

Annegret Held liest bei den Westerwälder Literaturtagen. (Foto: Helmi Tischler-Venter)

Unkel/Region. „Heimat Westerwald“ ist der Titel einer Veranstaltung der Westerwälder Literaturtage (WW-Lit) mit der Wäller Autorin Annegret Held am 7. Mai im Burgenkeller der Firma Rabenhorst in UNkel. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Annegret Held ist im Westerwald geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur war sie in verschiedenen deutschen Großstädten und in noch mehr beruflichen Tätigkeiten zu Hause, sie war Polizistin, Sekretärin, Altenpflegerin und Luftsicherheitsassistentin. Sie bekam den Berliner Kunstpreis der Akademie und den Glaser-Förderpreis, ist PEN-Mitglied und lebt im Westerwald und in Frankfurt.

In ihren Büchern kehrt sie jedoch immer wieder in den Westerwald zurück. Was ihre Romane auszeichnet, ist der liebevolle Humor, mit dem sie ihre Figuren in ihrer schönen rauen Heimat durch die Jahrhunderte begleitet, durch Armut, Trunksucht, härteste Arbeitsbedingungen, aber auch durch Lebensfreude, Feste, Liebe und familiäre Bindungen. Im Burgenkeller wird die Autorin unter anderem Passagen aus ihren Büchern „Die Baumfresserin“, „Armut ist ein brennend Hemd“ und „Apollonia“ lesen.

Der Eintritt für den 7. Mai kostet 10 Euro im Vorverkauf, 12 Euro an der Abendkasse. Die Vorverkaufsstellen:
• Kreisvolkshochschule Neuwied, Beverwijker Ring 5, Neuwied, Tel.: 02631-347813
• Buch- und Papierhaus Cafitz, Am Markt 4, Linz, Tel.: 02644-2203
• Blütenzauber Simone Ott, Bahnhofstr. 18, Unkel, Tel.: 02224-71360
• WWW: Ticket-Regional und ww-lit.de. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: WW-Lit: Annegret Held macht „Heimat Westerwald“ zum Thema

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


CDU-Fraktion: Rücktritt von Bürgermeister Mang ist unausweichlich

Nach der neuerlichen Akteneinsicht in der Verwaltung haben wir, die CDU Fraktion, anhand von belegbaren Fakten feststellen müssen, dass Bürgermeister Mang offenkundig mehrfach gegen gesetzliche Vorgaben, die Gemeindeordnung und beamtenrechtliche Richtlinien zum Schaden der Stadt Neuwied mit weitreichenden, auch finanziell gravierenden Folgen verstoßen hat.


Frau baut betrunken Unfall, Ehemann fährt betrunken zur Unfallstelle

Am späten Donnerstagnachmittag (4. Juni) ereignete sich in der Urbacher Straße in Puderbach ein Verkehrsunfall, bei der eine 62-jährige PKW Fahrerin geradeaus über den erhöhten Kreisverkehr gefahren ist und erst auf dem gegenüberliegenden Bürgersteig zum Stehen kam.


Polizei Neuwied: Unfälle, Ermittlungs- und Strafverfahren

Am 4. Juni kam es im Dienstbezirk der Polizeiinspektion Neuwied zu insgesamt zehn Verkehrsunfällen berichtet die Polizei Neuwied in ihrer aktuellen Pressemitteilung. Daneben mussten die Beamten eine Reihe Ermittlungs- und Strafverfahren einleiten.


Wirtschaft, Artikel vom 06.06.2020

Das Aubachtal-Freibad bleibt im Sommer ein Biergarten

Das Aubachtal-Freibad bleibt im Sommer ein Biergarten

Wegen dem hohen Anklang, den die Umwandlung des Freibad-Geländes im Oberbieberer Aubachtal gefunden hat, hat man im Heimat- und Verschönerungsverein Oberbieber (HVO) eine neue Entscheidung getroffen.


Wissing: Eine Millionen Euro für Straßenausbau Buchholz-Mendt

Der Landkreis Neuwied erhält für den Ausbau der freien Strecke im Zuge der Kreisstraße 58 und in der Ortsdurchfahrt Mendt Zuwendungen in Höhe von 1,04 Millionen Euro, wie Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt hat.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Neue Orchideenart nach Westerwälder benannt

Montabaur. Die neue Art wird in der Internet-Ausgabe (ISSN 2366-0643) der Orchideen-Fachzeitschrift bis ins letzte Detail ...

„Wäller Autokino“ in Altenkirchen offiziell eröffnet

Altenkirchen. „Ein Event wie das 'Wäller Autokino' stellt ein Novum im gesamten Kreis Altenkirchen dar“, so brachte VG-Bürgermeister ...

Ausstellung „Susanne Krell“ noch bis 21. Juni im Roentgen-Museum

Neuwied. Den Text des Kataloges hat die Kunsthistorikerin Anne-Kathrin Hinz M.A. vom Kunsthistorischen Institut der Universität ...

Klara trotzt Corona, XXXI. Folge

Kölbingen. 31. Folge vom 4. Juni
Ganz bewusst hatte sich Klara für diesen Morgen den Wecker nicht gestellt. So ein besonderer ...

Spielend die EU und Europa kennenlernen

Westerburg. ‚Eudentity‘ ist das Endprodukt einer mehr als ein Jahr andauernden Entwicklungsphase, an welcher sich eine kleine, ...

Römer-Welt: Offizieller UNESCO-Welterbetag am 7. Juni

Angepasste Aktionen aufgrund von Corona-Beschränkungen
Rheinbrohl. Das ursprünglich angedachte Programm kann aufgrund der ...

Weitere Artikel


Betrunkener Radfahrer erleidet Kopfverletzungen

Neuwied. Ermittlungen der Polizei ergaben einen Wert von 1,59 Promille. Es wurde eine Blutprobe angeordnet und eine Strafanzeige ...

Räuber an Ostern: Bäckerei in Anhausen überfallen

Anhausen. Mit dem Widerstand der Verkäuferin hatten die Räuber allerdings nicht gerechnet: Nachdem durch sie die Herausgabe ...

Begegnung der Kulturen: Römer, Kelten und Germanen

Rheinbrohl. Mit der Cohorte XXVI CR Rheinbrohl sind die Auxiliarsoldaten vertreten, die sowohl militärisches Leben als auch ...

Klinik Nette-Gut verabschiedet Siegfried Kowallek in den Ruhestand

Weißenthurm/Neuwied. In einer kleinen Feierstunde hob der Ärztliche Direktor der Klinik, Dr. Frank Goldbeck, die ruhige Art ...

Jugendsportler des Jahres zu Gast bei Bürgermeister Mang

Neuwied. Da aber deren Zeit bei der offiziellen Ehrung knapp bemessen war, gab es nun ein „Nachspiel“, bei dem beide ihre ...

Mehrgenerationenhäuser: Orte von Kirche

Neustadt (Wied). Harald Orth, Erkunder für die Pfarrei der Zukunft Neuwied, zeigte sich im Gespräch beeindruckt: „Hier im ...

Werbung