Werbung

Nachricht vom 20.04.2019    

Jugendsportler des Jahres zu Gast bei Bürgermeister Mang

Bürgermeister Michael Mang empfängt täglich viele Gäste und Gesprächspartner, doch Weltmeister, zumal jugendliche, sind eher eine Seltenheit. Und so freute sich Mang nun besonders, Laura Sager-Sterr und Johannes Hofmann im Verwaltungshochhaus begrüßen zu können. Eine Expertenjury hatte die beiden jungen Kampfsportler kürzlich zu Neuwieds Jugendsportlern des Jahres 2018 gewählt - aus einem 84 Bewerber umfassenden Kreis.

Die Jugendsportler des Jahres der Stadt Neuwied waren zu Gast bei Bürgermeister Michael Mang. Foto: Pressebüro Neuwied

Neuwied. Da aber deren Zeit bei der offiziellen Ehrung knapp bemessen war, gab es nun ein „Nachspiel“, bei dem beide ihre Trophäen erhielten. Für die beiden im TV Heddesdorf aktiven Nachwuchssportler war das vergangene Jahr ein besonders erfolgreiches, gekrönt vom Erringen des Weltmeistertitels.

Die aus Bayern stammende Laura, die früher zum Ballettunterricht ging, sicherte sich gleich zwei erste Plätze im Karate – und zwar in den Disziplinen Traditionell und Hardstyle. Johannes holte seinen WM-Titel im Kung Fu. Der Elfjährige wohnt in Melsbach und wurde in der VG Rengsdorf-Waldbreitbach gar zum Sportler des Jahres gewählt. Bürgermeister Mang, der den beiden jungen Sportlern die Auszeichnungen überreichte, zeigte sich beindruckt von deren Leistungen.

„Dafür muss man manches Oper bringen“, stellte er fest und dankte gleichzeitig den Eltern, ohne deren auch finanzielles Engagement die Erfolge kaum denkbar wären, und den Betreuern. Darauf ging auch kurz Trainer Oliver Mainusch ein, der darauf hinwies, dass die Sportler des TV Heddesdorf weltweit unterwegs sind, sogar an Turnieren in den USA teilnehmen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jugendsportler des Jahres zu Gast bei Bürgermeister Mang

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 01.04.2020

Corona: Bislang zwei Todesfälle im Kreis Neuwied

Corona: Bislang zwei Todesfälle im Kreis Neuwied

Stand 1. April sind 139 positive Fälle einer Corona Infektion im Kreis Neuwied registriert. Hierunter sind zwei Todesfälle. In der Fieberambulanz Neuwied wurden seit 16. März insgesamt 1.133 Personen getestet. Es gibt ein weit gespanntes Netz ehrenamtlicher Hilfe.


Region, Artikel vom 01.04.2020

Handeln im Dienst der Menschen

Handeln im Dienst der Menschen

"Ich schwöre … meine Verordnungen werde ich treffen zu Nutz und Frommen der Kranken, nach bestem Vermögen und Urteil; ich werde sie bewahren vor Schaden…“. Diese Text-Passagen umfasst der hippokratische Eid, der als erste bindende Formulierung der ärztlichen Ethik gilt.


Region, Artikel vom 02.04.2020

Großbrand in Urbach vernichtet Wohnhaus

Großbrand in Urbach vernichtet Wohnhaus

In der Donnerstagnacht (2. April) um 1.41 Uhr wurde der Feuerwehr Puderbach zuerst eine unklare Rauchentwicklung aus einem Gebäude in Urbach in der Puderbacher Straße gemeldet. Die ersten eintreffenden Kräfte fanden einen in Vollbrand stehenden PKW im Hof des Anwesens vor.


Als sie die Polizei sahen, warfen sie die Drogen ins Gebüsch

Am 1. April, gegen 1:55 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Neuwied in der Bimsstraße in Neuwied ein abgestellter PKW auf, an welchem zwei Personen standen. Bei Annäherung des Streifenwagens warf eine der Personen einen Gegenstand ins Gebüsch.


Abitur in Corona-Zeiten am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

105 Abiturienten legen am Martin-Butzer-Gymnasium erfolgreich die Reifeprüfung ab. Noch Anfang März, als die Ergebnisse der schriftlichen Abiturprüfungen bekannt gegeben wurden, konnte sich kaum jemand die heutige Situation vorstellen. In diesem Jahr ist alles anders.




Aktuelle Artikel aus der Region


Großbrand in Urbach vernichtet Wohnhaus

Urbach. Aufgrund der vorgefundenen Situation wurden direkt weitere Kräfte alarmiert. Das Feuer hatte vom PKW ausgehend bereits ...

Handeln im Dienst der Menschen

Dierdorf/Selters. Eben diesem Eid fühlt sich auch Dr. Rheinhold Ostwald, Ärztlicher Direktor des Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters ...

1.600 Beschäftigte im Kreis Neuwied sorgen für Nachschub im Supermarkt

Neuwied. „Überstunden und Extra-Schichten sind in der Lebensmittelindustrie schon seit Wochen an der Tagesordnung. Die Menschen ...

Corona: Bislang zwei Todesfälle im Kreis Neuwied

Neuwied. Derzeit sind 5 Corona-Ambulanzen im Kreis Neuwied in Betrieb. Diese sind in Asbach, Vettelschoß, Ehlscheid, Bad ...

Als sie die Polizei sahen, warfen sie die Drogen ins Gebüsch

Neuwied. Das Wegwerfen des Gegenstandes machte die Polizisten neugierig. Im Rahmen der anschließenden Kontrolle konnte der ...

Abitur in Corona-Zeiten am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

Dierdorf. Vom 18. bis 20. März fanden - wie an anderen Schulen auch - die mündlichen Prüfungen unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen ...

Weitere Artikel


Klinik Nette-Gut verabschiedet Siegfried Kowallek in den Ruhestand

Weißenthurm/Neuwied. In einer kleinen Feierstunde hob der Ärztliche Direktor der Klinik, Dr. Frank Goldbeck, die ruhige Art ...

WW-Lit: Annegret Held macht „Heimat Westerwald“ zum Thema

Unkel/Region. „Heimat Westerwald“ ist der Titel einer Veranstaltung der Westerwälder Literaturtage (WW-Lit) mit der Wäller ...

Betrunkener Radfahrer erleidet Kopfverletzungen

Neuwied. Ermittlungen der Polizei ergaben einen Wert von 1,59 Promille. Es wurde eine Blutprobe angeordnet und eine Strafanzeige ...

Mehrgenerationenhäuser: Orte von Kirche

Neustadt (Wied). Harald Orth, Erkunder für die Pfarrei der Zukunft Neuwied, zeigte sich im Gespräch beeindruckt: „Hier im ...

Provisorium beendet: Casa Feliz offiziell eröffnet

Rheinbrohl. Neben dem Landrat Achim Hallerbach und dem Beauftragten der Verbandsgemeinde Bad Hönningen, Reiner W.Schmitz, ...

Dorfmoderation: Kommunen und private Bauherren profitieren

Kreis Neuwied. Neben den Kommunen können auch private Bauherren in den Dorferneuerungsgemeinden des Landkreises von der ...

Werbung