Werbung

Nachricht vom 20.04.2019    

Provisorium beendet: Casa Feliz offiziell eröffnet

Der bereits seit Januar des Jahres genutzte Kita-Neubau in Rheinbrohl, für Kinder aus Rheinbrohl, Bad Hönningen und Hammerstein wurde unter Beteiligung zahlreicher Gäste offiziell eröffnet und ist als Casa Feliz für vier Gruppen mit zusammen 85 Kinder, davon 28 Kinder unter drei Jahren und 36 Kinder mit Ganztagsplätzen ein zweites Zuhause. Die neue Kita-Leiterin Silvia Bent erhielt aus den Händen des Planungsbüros JKL den offiziellen Schlüssel.

Feierliche Schlüsselübergabe in der neuen Kindertagesstätte Casa Feliz in Rheinbrohl an die neue Kita-Leiterin Silvia Bent. Landrat Achim Hallerbach und der Vorsitzende des Kita-Zweckverbandes, Reiner W. Schmitz, gratulieren und planen bereits die Erweiterung um eine fünfte Kita-Gruppe. Foto: KV Neuwied

Rheinbrohl. Neben dem Landrat Achim Hallerbach und dem Beauftragten der Verbandsgemeinde Bad Hönningen, Reiner W.Schmitz, freuten sich die Vertreter der kommunalen Familie und das gesamte Kita-Team.

Mit der Eröffnung der Casa Feliz fand die provisorische 7. Gruppe der Casa Vivida ein Ende und gleichzeitig wurde bereits vor der Eröffnung klar, dass ein Erweiterungsbau für die Casa Feliz notwendig wird. „Mit dem Neubau der Kita stellt sich die Verbandsgemeinde Bad Hönningen für die Zukunft gut auf, denn allen Prognosen zum Trotz steigen die Anmeldezahlen, auch dank der Neubaugebiete am “Römerring“ oder in der „Arienheller Strasse“, so Landrat Achim Hallerbach bei der Eröffnung. „Die positive Bevölkerungsentwicklung bei uns geht jedoch weiter: die Erweiterung am Neubau ist schon in der Planung“, beschreibt der Landrat die nahe Zukunft der Casa Feliz.

Noch in den Jahren 2014 sahen die Zahlen anders aus, die 115 Plätze der Casa Vivida schienen ausreichend, 2015 wurde gar das Betriebskonzept auf 105 Plätze reduziert. Doch diese Reduzierung hielt nicht lange an, bereits ein Jahr später erfolgte die Korrektur und seit dieser Zeit steigt die Zahl der Anmeldungen. „Gradmesser“ für die Einschätzung, wie viele Kindergartenplätze in Zukunft benötigt werden, ist die Zahl der „in den nächsten 6 Jahren einzuschulenden Kinder“ in der Verbandsgemeinde und deren Zahl liegt so hoch, wie seit zehn Jahren nicht mehr.

Landrat Achim Hallerbach bedankte sich bei der Kita-Leitung der Casa Vivida, die den steigenden Bedarf an Plätzen durch pragmatisches Zusammenrücken teilkompensiert hatte und so möglichst vielen Kindern eine gute Betreuung ermöglichte. „Dieses Provisorium ist nun vorbei, die provisorische 7. Gruppe der Casa Vivida ist ins neue Haus umgezogen, aber wir sehen an den Anmeldezahlen, dass auch die neue Einrichtung bereits zu erweitern ist. Das neue Betriebskonzept wird voraussichtlich ab dem 1. August des Jahres einen fünfgruppigen Betrieb für 110 Kinder ermöglichen und die Bauarbeiten für die Erweiterung werden im Mai starten“, berichtete Landrat Achim Hallerbach.

Finanziert werden die Gesamtkosten des Neubaus von 1,93 Million Euro von Land, Landkreis und Gemeinde. Der Eigenanteil der Gemeinde ist dabei der größte Anteil mit 1,2 Million Euro. Die erwarteten Zuwendungen von Kreis (350.000 Euro) und Land (380.000 Euro) belaufen sich auf 730.000 Euro.
Für die notwendige Erweiterung stehen nochmals Kosten in Höhe von etwas über 250.000 Euro an, die sich auf 150.000 Euro erwarteten Zuschuss des Landes und maximal 105.000 Euro des Landkreises belaufen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Provisorium beendet: Casa Feliz offiziell eröffnet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Körperverletzungen bei Karnevalsveranstaltung in Fernthal

Im Rahmen einer Karnevalsveranstaltung in Fernthal kam es am Abend des 22. Februar zu diversen Körperverletzungen. Die Polizei Straßenhaus musste mehrfach einschreiten. Zu einem Fall werden noch Zeugen gesucht.


Polizei Neuwied: Verkehrsunfall mit zwei Mal Totalschaden und mehr

Die Polizei Neuwied berichtet in einer Pressemitteilung von ihrer Arbeit vom 21. bis 23. Februar. Es gab einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden, falsche Mitarbeiter und Polizeibeamte und noch einiges mehr.


Bei Auffahrt sofort auf linke Spur gezogen, Unfall verursacht und geflohen

Am 22. Februar, um 17:20 Uhr, kam es auf der B 42 in Fahrtrichtung Neuwied in Höhe der Abfahrt Bendorf/Nord zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten 23-jährigen PKW-Fahrerin. Der verursachende Fahrer ist flüchtig und wird von der Polizei Bendorf gesucht.


Mahnwache gegen Rassismus und zum Gedenken der Opfer von Hanau

Die Neuwieder Gruppe der Menschenrechtsorganisation entschied spontan nach den Ereignissen von Hanau auch in Neuwied zu einer Mahnwache gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit aufzurufen. Amnesty International unterstützt die Arbeit gegen Rassismus und fordert mit der Kampagne „Nimm Rassismus persönlich!“ zu einem stärkeren Einsatz gegen Rassismus auf, denn rassistische Äußerungen, verbale und körperliche Angriffe auf Menschen mit Migrationshintergrund stellen eine Menschenrechtsverletzung da.




Aktuelle Artikel aus der Region


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Westerwald. Am Ende hat das all das Kämpfen nicht geholfen und ihr größter Wunsch blieb Mia de Vries verwehrt: Die Einschulung ...

Polizei Neuwied: Verkehrsunfall mit zwei Mal Totalschaden und mehr

Falsche Telekom-Mitarbeiter
Neuwied. Durch die Telekom wurde der Polizei Neuwied ein Fall von Kabeldiebstahl gemeldet. ...

Mahnwache gegen Rassismus und zum Gedenken der Opfer von Hanau

Neuwied. Inge Rockenfeller sprach die Eröffnungsworte: „Wir gedenken heute der Opfer des Anschlages aus Fremdenhass in Hanau. ...

Fenstertausch – Glas oder Rahmen?

Region. Den besten Wärmeschutz bietet derzeit die Dreischeiben-Wärmeschutzverglasung. Gegenüber alter Isolierverglasung (vor ...

Körperverletzungen bei Karnevalsveranstaltung in Fernthal

Fernthal. In einem Fall wurde einem 18-Jährigen durch einen 35-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Bei dem Beschuldigten ...

Bei Auffahrt sofort auf linke Spur gezogen, Unfall verursacht und geflohen

Bendorf. Ein bislang unbekannter und flüchtiger PKW-Fahrer kam von der Autobahn A 48 und fuhr auf die B 42 in Richtung Neuwied ...

Weitere Artikel


Mehrgenerationenhäuser: Orte von Kirche

Neustadt (Wied). Harald Orth, Erkunder für die Pfarrei der Zukunft Neuwied, zeigte sich im Gespräch beeindruckt: „Hier im ...

Jugendsportler des Jahres zu Gast bei Bürgermeister Mang

Neuwied. Da aber deren Zeit bei der offiziellen Ehrung knapp bemessen war, gab es nun ein „Nachspiel“, bei dem beide ihre ...

Klinik Nette-Gut verabschiedet Siegfried Kowallek in den Ruhestand

Weißenthurm/Neuwied. In einer kleinen Feierstunde hob der Ärztliche Direktor der Klinik, Dr. Frank Goldbeck, die ruhige Art ...

Dorfmoderation: Kommunen und private Bauherren profitieren

Kreis Neuwied. Neben den Kommunen können auch private Bauherren in den Dorferneuerungsgemeinden des Landkreises von der ...

SV Windhagen beim Schwanencup erfolgreich





Windhagen / Kleve. Daher hat der Badmintonclub auch in diesem Jahr wieder den Klever Schwanencup durchgeführt. ...

Ostern unterwegs: Was ist los in der Region?

Kreisgebiet/Region. „Sonne satt“ versprechen die Wettervorhersagen für die Ostertage. Beste Aussichten also für größere und ...

Werbung