Werbung

Nachricht vom 18.04.2019    

Mehrheitswahl in Niederbreitbach

Wählergruppe Hardt stellt 21 Personen zur Wahl, Susanne Hardt einstimmig als Kandidatin für die Ortsbürgermeisterin nominiert. Das Prinzip der Mehrheitswahl hat sich in Niederbreitbach in den letzten fünf Jahren bewährt und soll auch bei der nächsten Kommunalwahl wieder praktiziert werden. Somit schickt die Wählergruppe 21 Bürgerinnen und Bürger für die Gemeinderatswahl ins Rennen und geht als Wählergruppe in die Wahl.

Susanne Hardt. Foto: privat

Niederbreitbach. Die Wählergruppe musste wegen des Ausscheidens von Amtsinhaber Bruno Hoffmann in „Wählergruppe Hardt“ umbenannt werden. Er hatte bereits im Vorfeld mitgeteilt, dass er nach 15 Amtsjahren nicht mehr als Ortsbürgermeister und als Ratsmitglied kandidieren werde. „Ich habe die zweitlängste Amtszeit in der Geschichte von Niederbreitbach inne gehabt, das ist genug. Nun sollen Jüngere die Geschicke im Ort in die Hand nehmen“, so der amtierende Ortsbürgermeister.

Die selbständige Steinmetzmeisterin Susanne Hardt wurde von der Versammlung einstimmig auf Platz eins der Liste gewählt und mit dem gleichen Ergebnis zur Kandidatin für das Amt der Ortsbürgermeisterin vorgeschlagen. Die gebürtige Niederbreitbacherin ist eine erfahrene Kommunalpolitikerin, die bereits seit zehn Jahren als 1. Beigeordnete den Ortsbürgermeister vertreten hat und seit Jahren im Gemeinde- und Verbandsgemeinderat tätig war.

Nach der Wahl von 21 Kandidatinnen und Kandidaten bedankte sich Susanne Hardt für das ihr entgegengebrachte Vertrauen und lobte den recht jungen Altersdurchschnitt der Liste. Sehr erfreut war sie unter anderem wegen den 9 „Neuzugängen“ aus dem Ort.

Hier die Personen die für Niederbreitbach kandidieren:
1. Susanne Hardt, 2. Andreas Haas, 3. Ernst Over, 4. Roland Hardt, 5. Klaus Grüber, 6. Sebastian Jacke, 7. Anja Franz, 8. Daniel Over, 9. Niko Henschel, 10. Heino Krumscheid, 11. Joachim Rams, 12. Udo Rössig, 13. Frank Jacke, 14. René Touby, 15. Tim Rams, 16. Angela Stockhausen, 17. Manfred Henn, 18. Franz Homscheid, 19. Thomas Sahl, 20. Stefan Lambert und 21. Axel Kuhn.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mehrheitswahl in Niederbreitbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Lefkowitz begrüßt weitere Unterstützung für pflegebedürftige Menschen

Neuwied. „Pflegebedürftigen Menschen, die zuhause leben, werden in Rheinland-Pfalz zukünftig besser unterstützt. Der persönliche ...

Schüler streiken in Neuwied fürs Klima

Neuwied. In ihrem Forderungspapier fordern die Demonstrierenden die Einhaltung des 1,5Grad-Ziels und konkret für Deutschland ...

Ideenwettbewerb der Ortsgemeinde Windhagen nimmt an Fahrt auf

Windhagen. „Bereits nach kurzer Zeit sind schon einige interessante und kreative Ideen von Bürgern bei der Gemeindeleitung ...

Modische Kleidung ist mit sozialer und ökologischer Produktion möglich

Neuwied. Entlang von neun Stufen der Textilen Kette vom Anbau der Baumwolle über Entkörnung, bis hin zum Gebrauch und der ...

Grüne Dierdorf mokieren Rodungen rund um Kupferhaus

Dierdorf. „Vor wenigen Wochen wurde in der Stadt Dierdorf das baufällige ehemals fürstliche Kupferhaus abgerissen und eine ...

ÖPNV-Ticket Schulung für Bürger im Landkreis Neuwied

Neuwied. „Für vielen Menschen ist schon allein die Wahl der richtigen Fahrkarte oder die Bedienung des Fahrkartenautomaten ...

Weitere Artikel


Wahlprogramm der SPD Neuwied beschlossen

Neuwied. Als Ehrengast wurde Daniel Stich, der rheinland-pfälzische SPD-Generalsekretär, begrüßt. Mit dem Programm, das in ...

MdL Winter: Besoldungserhöhung für Beamten kommt

Kreis Neuwied. In den Jahren 2020 und 2021 sollen die Bezüge nochmals um 3,2 Prozent beziehungsweise 1,4 Prozent steigen. ...

Lesetipp: Saarland – Entdeckungsreise zu 60 spannenden Orten der Geschichte

Oppenheim. Der Autor ist Museumsleiter im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim und ein profunder Kenner des Saarlands. ...

Achim Hallerbach bei der Senioren Union Neuwied

Kreis Neuwied. Vorsitzender Reiner Kilgen kennt und schätzt als Kreistagsmitglied die professionelle und weitsichtige Arbeit ...

Ortsvorsteher Neckenig: „Nutzungskonzept Altes Rathaus wird allen Interessen gerecht“

Engers. Neckenig bezeichnet das noch in der Sanierung befindliche historische Gebäude im Ortskern von Engers als „Haus der ...

Führungswechsel bei der KG „So sind wir“ Buchholz

Buchholz. Ihre Nachfolge an der Spitze der Karnevals-Gesellschaft tritt der bisherige 2. Vorsitzende Stefan Dodemont an. ...

Werbung