Werbung

Nachricht vom 14.04.2019    

Sportschützen Burg Altenwied blickten zurück

Beruhigt zurücklehnen konnten sich die Verantwortlichen des Schützenvereins Sportschützen Burg Altenwied auf ihrer Jahreshauptversammlung im Vereinsheim in Strauscheid. Gehört der Verein doch zur Spitzengruppe der Schießsport treibenden Vereine in Deutschland und ist alljährlich bei den Deutschen Meisterschaften am Start und dort auch meist ganz vorne.

Breitscheid. Dies listete es Sportwart Günther Sterzer in seinem Bericht über die sportlichen Aktivitäten im abgelaufenen Sportjahr auf. So gab es bei den Kreismeisterschaften des Schützenkreises Neuwied 42mal Gold, 23mal Silber und 20mal Bronze. Bei den Meisterschaften des Bezirk Koblenz eroberten die Schützen aus dem Neustädter Land 21 Gold-, 16 Silber- und 14 Bronzemedaillen.

Naturgemäß ging der Medaillenanteil bei den Landesmeisterschaften des Rheinischen Schützenbundes zurück. Aber immerhin reichte es für fünf Gold-, vier Silber- und sechs Bronzemedaillen. Fast alle Aktiven schaffen das enorm hohe Limit für eine Teilnahme an der „Deutschen“ in Hannover und München und auch da sah man die Rheinländer auf dem Treppchen.

So sicherte sich die KK-50 Meter-Aufgelegt-Mannschaft in der Besetzung Dirk Dahlhäuser, Otto Sonnenberg und Heribert Lodde Silber und Hanspeter Wester beim Olympischen 60-Schuss-Liegendprogramm. Für Wester gab es dann beim 100-Meter-Aufgelegt-Schießen ebenso Bronze wie für Vereinskameradin Iris Zwick. Bei den Rundenwettkämpfen Luftgewehr-aufgelegt in der Rheinlandliga hieß es am Schluss natürlich Platz eins für Burg Altenwied wie auch für die KK-Aufgelegt-Mannschaft in der Landesoberliga und für Wester erneut in der Einzelwertung.

Da kann es nicht verwundern, dass sich sogar die Verbandszeitschrift in Wiesbaden, die Deutsche Schützenzeitung, die Erfahrungen des erfolgreichsten Schützen im Verein, Hanspeter Wester, sichert und ihn in regelmäßigen Kolumnen Trainingstipps abgeben lässt.

Vom Kassierer Heribert Lodde wurde man über die finanzielle Lage unterrichtet und die Kassenprüfer Josef Saal und Karsten Hahn konnten nur Gutes berichten und die Zahlen bestätigen. Umfangreich eine Satzungsänderung, von Geschäftsführerin Iris Zwick mühsam zusammengestellt, die wegen der Bundesdatenschutzverordnung notwendig wurde.

Für 40-jährige Mitgliedschaft ehrte man Josef Saal, den Ehrenvorsitzenden Heinz Meyer, Hanspeter Wester, Arthur Wilverscheidt und Heinz Buslay und blickt hoffnungsvoll ins laufende Sportjahr, sind doch schon wieder etliche Medaillen bei den Meisterschaften an der Wied gelandet. Hans Hartenfels


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sportschützen Burg Altenwied blickten zurück

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 15.01.2021

Einbruchsversuch und Kennzeichendiebstahl

Einbruchsversuch und Kennzeichendiebstahl

Flüchtige Täter nach einem vermutlichen Einbruchsversuch bei einer Firma im Industriegebiet Urbach löste einen größeren Polizeieinsatz aus. Daneben sucht die Polizei noch Zeugen zu einem Kennzeichen-Diebstahl in Oberhonnefeld-Gierend.


Food-Akademie Neuwied investiert zwölf Millionen Euro in Neubau

In Neuwied entsteht derzeit ein bundesweit einmaliges Kompetenzzentrum Supermarkt, in dem Auszubildende sowie angehende Fach- und Führungskräfte die aktuellen technischen und laden-baulichen Innovationen erleben, begreifen. Lehrgangsteilnehmer werden hier praxisnah ausgebildet.


Region, Artikel vom 16.01.2021

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.


Gute Vorsätze in Corona-Zeiten: Experten geben Tipps

Neuwieder können am 27. Januar die kostenlose Hotline nutzen. DAK-Ärzte informieren über Strategien zum Durchhalten in diesen besonderen Zeiten.


Region, Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Vereine Kleinmaischeid unterstützen Sanierung Wallfahrtskapelle Hausenborn

Kleinmaischeid. Auf Grund der Coronapandemie konnte nach der Veranstaltung „Adventsfeier im Lichterglanz“ im Dezember 2019 ...

Westerwald-Verein sucht Wegemarkierer/innen

Montabaur. Markiert werden unter dem Dach des Vereins 27 Hauptwanderwege auf über 2.500 Kilometern Streckenlänge und dies ...

Digitale Weihnachtsversammlung der Stadtsoldaten Linz

Linz. Kommandant Markus Paffhausen und Adjutant Michael Degen begrüßten die Corps Mitglieder. Über 70 Teilnehmer folgten ...

Karneval-Korps "Schwere Artillerie" aus Linz spenden

Linz. Die Sammlung erfolgte Online, ausschließlich bei den Korpsmitgliedern der Schweren Artillerie, es kam eine beträchtliche ...

NABU: Deutschlands Wintervögel werden wieder gezählt

Mainz/Holler. Vom 8. bis zum 10. Januar zählt ganz Deutschland wieder Vögel: Die „Stunde der Wintervögel“ wird bereits zum ...

Weitere Artikel


Bürger aus Kleinmaischeid reinigen ihre Gemeinde

Kleinmaischeid. Die Reinigung brachte wie immer das gleiche Ergebnis: Der von Revierförster Bernd Frorath besorgte Container ...

Rommersdorf startet in die neue Führungssaison 2019

Neuwied. An den Führungstagen steht allen Besuchern die Abtei von 13 bis 18 Uhr für Besichtigungen zur Verfügung. Anhand ...

AKK zu Besuch bei der CDU im Kreis Neuwied

St. Katharinen. Der Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel freute sich über die außerordentliche Resonanz ...

Frühlingskonzert im Tanzsportclub Neuwied

Neuwied. Nach dem Kaffee begrüßte der 1. Vorsitzende des Tanzsportclubs Neuwied, Ingo Schaller, alle anwesenden Gäste und ...

Unfälle und nicht zugelassenes Mofa beschäftigte Polizei Bendorf

Bendorf. Neben dem entstandenen leichten Sachschaden bei dem Auffahrunfall klagte die, in diesen Fall vorausfahrende, Fahrzeugführerin ...

„Tag der politischen Bildung“ am Wiedtal-Gymnasium

Neustadt. In diesem Rahmen gab es eine Podiumsdiskussion, bei der sich alles um EU-Themen drehte. Dazu eingeladen waren politische ...

Werbung