Werbung

Nachricht vom 12.04.2019 - 14:22 Uhr    

Schnupperkurs der IG Abenteuersport und Erlebnispädagogik

In diesem Jahr bietet die Interessengemeinschaft Abenteuersport und Erlebnispädagogik (Kreisjugendpflege Neuwied, Jugendamt Koblenz, Jugendamt Altenkirchen, Förderwerk St. Georg/Pfadfinderlager Brexbachtal und Johanniter-Zentrum für Kinder- und Jugendpsychatrie GmbH) in Kooperation mit dem Referenten Karsten Schroeter (zertifizierter Sicherheitstrainer für mobile Seilbauten nach RCTA) einen erlebnispädagogischen Schnupperkurs an.

Neuwied. Erlebnispädagogik ist mehr als nur Action. Der eintägige Schnupperkurs richtet sich an interessierte Teilnehmer, die noch keine Vorerfahrungen in diesem Arbeitsbereich haben und gibt einen Einblick in das umfangreiche Aufgabenfeld. Neben allgemeinen Informationen über den grundsätzlichen Anwendungsbereich dieser pädagogischen Fachrichtung werden verschiedene Spiele, Übungen und Reflexionsmethoden praxisnah durchgeführt. Die Teilnehmer werden interaktiv in alle Einheiten einbezogen und können verschiedene Gruppenübungen und Aufgaben im erlebnispädagogischen Setting ausprobieren.

Erlebnispädagogische Angebote lassen sich in allen Arbeitsbereichen ein- und umsetzen. Egal ob in Kindergärten, Schulen, in der Jugendarbeit oder der Erwachsenenbildung, das umfangreiche Angebote an Methoden und an vertrauensfördernden Spielen lässt sich an alle Altersklassen anpassen. So können unterschiedliche Gruppen aktiviert und zusammengeführt werden. Probleme im Gruppengefüge können sichtbar gemacht und verbessert werden.

Bei Interesse besteht die Möglichkeit, durch die Absolvierung eines mehrteiligen Grundkurses und anschließenden Qualifikationskursen eine zertifizierte Ausbildung zu absolvieren.

Der Schnupperkurs findet am 18. Mai im Pfadfinderlager Brexbachtal statt. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 35 Euro und wird zu Beginn der Veranstaltung in bar entrichtet. Interessierte Teilnehmer melden sich bitte bei dem Jugendtreff Maulwurf der Stadt Koblenz; Ralf Schmidt-Geber, Telefon 0261 2016916; Mail: jugendtreff-maulwurf@stadt.koblenz.de.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schnupperkurs der IG Abenteuersport und Erlebnispädagogik

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Wenn Polizisten und Presse in Seifenkisten Rennen fahren

Neuwied. Vorbereitet hat das Spektakel das berufsintegrative Projekt "Neuwieder Zukunftskisten". Das sind Menschen, die seit ...

Sommerfest für jedermann im Heinrich-Haus

Neuwied. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: von Stockbrot und Eis über Mittagsgerichte und Kuchen bleiben keine Wünsche ...

Frau mit Messer bedroht - Polizei konnte Mann festnehmen

Leutesdorf. Die Frau sei offensichtlich durch eine männliche Person mit einem Messer bedroht worden. Der 39-jährige männliche ...

Puderbacher Landrunde - Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke startet in Lautzert am Sportplatz und führt über Döttesfeld durch`s Grenzbachtal. Weiter geht es ...

Windhagen-Marathon spendet 5.000 Euro an Kinder in Not

Windhagen. Neben dem sportlichen Aspekt standder gute Zweck im Vordergrund. Das Motto „Running for Children“ verrät schon ...

Bei Alkohol- und Drogenkontrolle fündig geworden

Neuwied. Bei der Kontrolle wurden mehrere Dutzend zwei- und vierrädrige Fahrzeuge an der "Alteck" / L258 sowie an der B42 ...

Weitere Artikel


1. Spinning Marathon in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Als Spinning werden Gruppentrainingsprogramme bezeichnet, die meist als Ausdauersport auf stationären ...

Engerser Feld bietet beeindruckende Flora und Fauna

Neuwied-Engers. Die Tour am Sonntag, 28. April, beginnt bereits um 9.30 Uhr. Treffpunkt ist der Kundenparkplatz der SWN an ...

Stadt und Kreis erhalten 2.346.565 Euro aus Sozialraumbudget

Neuwied. „Es hat sich gelohnt, dass die SPD-Abgeordneten und das Bildungsministerium sich in den vergangenen Monaten die ...

First Responder der Verbandsgemeinde Puderbach

Puderbach. Wie funktioniert das First Responder System? In dringenden, lebensbedrohlichen Notfällen ist der Rettungsdienst ...

Schäden in Baustelle auf Rheinbrücke Bendorf beseitigt

Bendorf. Eine weitere Sperrung in der kommenden Nacht ist nicht mehr erforderlich. Die Arbeiten konnten zum Abschluss gebracht ...

Werbung