Werbung

Nachricht vom 12.04.2019 - 00:07 Uhr    

Viele Bürger säubern ihr Viertel

Mit solch einer enorm hohen Beteiligung hatten Bürgermeister Michael Mang und Quartiermanagerin Alexandra Heinz nicht gerechnet: Rund 115 Bürger unterschiedlichster Nationalität und unterschiedlichsten Alters hatten sich eingefunden, um bei der Reinigungsaktion in der südöstlichen Innenstadt mitzumachen.

Nach getaner Arbeit versammelten sich die Helfer, die alle eine bedruckte Baseballkappe erhalten hatten. Foto: Pressebüro Neuwied

Neuwied. Dabei waren nicht nur Anwohner des Viertels beteiligt, alle einte der Wunsch nach einem sauberen Wohnumfeld. So beteiligten sich unter anderem auch Schüler der Sonnenlandschule und der Marien-Grundschule an der Aktion, ferner Eltern, Kinder und Mitarbeiter der Kita Rheintalwiese, Mitglieder des VfL Neuwied und des Wassersportvereins sowie Vertreter der Fatih-Moschee und der Ahmaddiya-Gemeinde.

Alexandra Heinz hatte die Teilnehmer begrüßt und dabei festgestellt, dass es angesichts der großen Helferzahl gar ein Materialproblem gab. Längst nicht jeder konnte mit einer praktischen Greifzange zum Müllaufheben ausgestattet werden. Bürgermeister Mang, der selbst im Viertel wohnt, bedankte sich bei allen Helfern für das großartige, gemeinschaftliche Engagement. Mang betonte die gute Zusammenarbeit und den Beitrag, den die Aktion zu einem umweltbewussten Umgang und einem besseren Zusammenhalt im Stadtteil leiste. Ein großes Team Ehrenamtlicher, darunter Judith Klaes half bei der Organisation. Klaes richtete das Wort an die Teilnehmer und lobte dabei den Einsatz für das eigene Stadtviertel.

Der Frühjahrsputz fand in Zusammenarbeit mit der städtischen Aktion „Neuwied auf sauberen Pfoten“ statt, die für jeden Helfer eine mit Pfoten-Logo und Ameisen-Maskottchen bedruckte Baseballkappe als Dankeschön bereithielt. Zum Abschluss trafen sich alle in der Gaststätte am Bootshaus zum gemeinsamen Mittagessen. Nachhaltigkeit und Umweltschutz werden die Veranstaltungen in der südöstlichen Innenstadt weiter begleiten. Kreativ und praktisch wird es bei einem Mitmach-Aktionstag in den Goethe-Anlagen, der für den Sommer geplant ist. Eine gemeinschaftliche Aktion in den Goethe-Anlagen ist für den Sommer geplant. Das Stadtteilbüro wird dazu rechtzeitig informieren.

Weitere Informationen über das Projekt „Soziale Stadt“ gibt es im Stadtteilbüro, Rheintalweg 14, 56564 Neuwied, Telefon 02631 863 070.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Viele Bürger säubern ihr Viertel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Lernen statt Ziegen hüten

Kroppach. Tansania ist mit rund 57 Millionen Einwohnern unter den fünf bevölkerungsreichsten Ländern Afrikas. Trotz eines ...

Stadtverwaltung Neuwied schließt ab Oktober mittwochs um 12 Uhr

Neuwied. Das Bürgerbüro als publikumsintensivster Bereich ist zurzeit 43,5 Stunden die Woche geöffnet. Bei einer Schließung ...

„Changers“-Veranstaltung im Bürgerhaus Leubsdorf mit Gast aus Nairobi

Leubsdorf. Nyanga wurde unter anderem mit dem Millennium-Award der Hilfsorganisation CARE Deutschland ausgezeichnet. Anfang ...

Bischof ernennt Leitungsteam für die Pfarrei Neuwied

Neuwied. Zum Leitungsteam gehören Pfarrer Peter Dörrenbächer, Susanne Schneider und Michael Jäger. Pfarrer Peter Dörrenbächer ...

Vortragsreihe mit Dr. Werner Gitt: Vom Denken zum Glauben

Raubach. Gitt legte eindrücklich dar, wie viele Wunder in der Schöpfung verborgen liegen, über die man nur ins Staunen geraten ...

Maskenkiebitze: Neue Tierart im Zoo Neuwied

Neuwied. Die beiden Vögel kommen aus dem Zoo Berlin und teilen sich ihre Voliere nun mit den Diamanttäubchen. Maskenkiebitze ...

Weitere Artikel


Heimbach-Weiser Pfadfinder beschenken Kita Rommersdorf

Neuwied. Die Pläne wurden rasch umgesetzt: Es wurde gewerkt, gebastelt und gemalt, bis schließlich der Besuch der „Luchse“ ...

Pinguin-Aktionstag im Zoo Neuwied

Neuwied. Es soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass es um das Hauptverbreitungsgebiet des Humboldt-Pinguins in Chile ...

Erfolgreiche Müllsammelaktion 2019 in Linkenbach

Linkenbach. Pünktlich gegen 12 Uhr waren alle Gruppen mit ihren Wegen durch und entleerten die Anhänger im bereitgestellten ...

Drei FWG-Kandidaten für den Ortsbeirat Engers

Engers. „Die weitere Entwicklung in Engers steht bei uns im Vordergrund“, sagt Adi Geil, langjähriges Ortsbeiratsmitglied ...

Neun ehrenamtliche Dolmetscher in Unkel geschult

Unkel. Die erfahrene Dozentin Derya Karadal vermittelte in dem sechsstündigen Intensiv-Lehrgang wichtiges Grundlagenwissen, ...

Neuer Wasserparcours fürs Wiedtalbad gespendet

Hausen. Damit das Schwimmbad bis zur Schaffung einer neuen Lösung weiterhin für die Besucher attraktiv bleibt, hat der Vorstand ...

Werbung