Werbung

Nachricht vom 11.04.2019 - 22:36 Uhr    

Drei FWG-Kandidaten für den Ortsbeirat Engers

„Unser Stadtteil hat Zukunft“, unter diesem Motto sehen die drei Kandidaten Adi Geil, Peter Hofmann und Gertrud Geil von den der Freien Wähler Gruppe (FWG) die sich rund um den Wasserturm bietenden Möglichkeiten mehr als positiv.

Foto: privat

Engers. „Die weitere Entwicklung in Engers steht bei uns im Vordergrund“, sagt Adi Geil, langjähriges Ortsbeiratsmitglied und Engerser Urgestein. „Mit beteiligten Interessenten müssen sinnvolle und finanzierbare Lösungen von Problemen vorangetrieben werden.“

Dazu gehört die Gestaltung der Rheinpromenade ebenso dazu, wie der Ausbau des Fahrradweges im Bereich des Grauen Turms rheinabwärts und des alten Ortskerns mit seinen historischen Gebäuden“, fügt Hofmann hinzu. „Klar, dass uns auch die wirtschaftliche Belebung am Herzen liegt. Wobei hier auch die Entwicklung des Tourismus eine entsprechende Rolle spielt.“

Gertrud Geil hofft, dass das von der Verwaltung versprochene Parkplatzkonzept für die Villa Musica möglichst bald umgesetzt wird: „Hier sollten eigentlich 45 neue Parkplätze entstehen, passiert ist bislang wenig. Der geplante Parkplatz auf dem Bahngelände soll zügig vorangetrieben werden. Im Rahmen der Engerser Verkehrssituation ist das Parkplatzproblem ein besonderer Punkt, den wir nicht aus den Augen verlieren dürfen.“

Wo sich dann aber alle drei Kandidaten einig sind: Bei den Freien Wählern steht der Bürger an erster Stelle, und genau als diesem Wahlspruch, wollen die FWG-Kandidaten als kompetente Partner die Interessen der Bürger über den Ortsbeirat bei der Verwaltung vertreten und durchsetzen.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Drei FWG-Kandidaten für den Ortsbeirat Engers

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Klimaschutz: Städte- und Gemeindebund will Potenzial der Kommunen heben

Lübbenau/Berlin. Deutschland wird seine Klimaschutzziele nur mit einem grundlegenden Strategiewandel und nicht durch unkoordiniertes ...

"Grüne" Klausurtagung für Mandatsträger

Waldbreitbach. Der Geschäftsführer des Kreisverbandes, Helmut Hellwig, moderierte einen spielerischen Start zum gegenseitigen ...

Gesprächsbedarf über Toiletten in Neuwied

Neuwied. In der Stadtratssitzung im April 2019 hat die SPD einen Antrag zur Thematik der öffentlichen Toiletten gestellt. ...

Infoveranstaltung für Ortsbürgermeister

Linkenbach. „Ich freue mich über die große Resonanz. Als Landrat habe ich alle Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister, ...

Seminar: Wie gewinne ich Wähler?

Neuwied. Um die Kandidaten dabei zu unterstützen, Wähler für die Wahl zu mobilisieren, laden die städtische Koordinierungsstelle ...

Glücklich über Fortschritt straßenverkehrspolitischer Initiative

Heimbach-Weis. Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens der Stadt Neuwied für den Bereich Siedlung „Vierzig Morgen“ soll das ...

Weitere Artikel


Viele Bürger säubern ihr Viertel

Neuwied. Dabei waren nicht nur Anwohner des Viertels beteiligt, alle einte der Wunsch nach einem sauberen Wohnumfeld. So ...

Heimbach-Weiser Pfadfinder beschenken Kita Rommersdorf

Neuwied. Die Pläne wurden rasch umgesetzt: Es wurde gewerkt, gebastelt und gemalt, bis schließlich der Besuch der „Luchse“ ...

Pinguin-Aktionstag im Zoo Neuwied

Neuwied. Es soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass es um das Hauptverbreitungsgebiet des Humboldt-Pinguins in Chile ...

Neun ehrenamtliche Dolmetscher in Unkel geschult

Unkel. Die erfahrene Dozentin Derya Karadal vermittelte in dem sechsstündigen Intensiv-Lehrgang wichtiges Grundlagenwissen, ...

Neuer Wasserparcours fürs Wiedtalbad gespendet

Hausen. Damit das Schwimmbad bis zur Schaffung einer neuen Lösung weiterhin für die Besucher attraktiv bleibt, hat der Vorstand ...

Wahlausschuss der Stadt lässt alle Vorschläge zu

Neuwied. Für den Stadtrat kandidieren acht Parteien und Wählergruppen: SPD, CDU, AfD, FDP, Grüne, FWG, Linke und Ich tu’s. ...

Werbung