Werbung

Nachricht vom 10.04.2019    

Zahl der Fünftklässler im Landkreis stagniert

Die Anmeldefrist für die fünfte Klasse an den Realschulen plus, den Gymnasien und der IGS ist vorbei. Auch wenn bis zum Beginn des Schuljahres nach den Sommerferien erfahrungsgemäß noch einige Dutzend Kinder nachgemeldet werden, und es somit noch kleinere Verschiebungen geben könnte, gibt das Schulreferat der Kreisverwaltung die Anmeldezahlen für die Schulen des Landkreises bereits jetzt bekannt.

Kreis Neuwied. Für das kommende Schuljahr wurden demnach insgesamt 1.447 Kinder an den weiterführenden Schulen im Landkreis Neuwied angemeldet. „Das entspricht fast exakt der Anmeldezahl, die wir im vergangenen Jahr um diese Zeit an unseren Schulen hatten“, so Mechtild Laupichler vom Schulreferat der Kreisverwaltung.

585 und damit 40 Prozent der angemeldeten Kinder werden ein Gymnasium besuchen, was leicht unter dem Landesdurchschnitt (42 Prozent) liegt. 750 (52 Prozent) werden eine Realschule plus besuchen.

„Alle unsere Schulen werden nach wie vor gut angenommen“, freut sich der erste Kreisbeigeordnete und Schuldezernent Michael Mahlert. „Trotz der demografischen Entwicklung ist kein Schulstandort gefährdet. Das dokumentiert, dass in allen Schulen gute pädagogische Arbeit geleistet wird.“ Laut Mahlert herrscht bei der Verteilung der Grundschülerinnen und -schüler auf die einzelnen weiterführenden Schulen in den letzten Jahren ein gutes Gleichgewicht. Alle Kinder können wohnortnah beschult werden und bekommen in der Regel den Schulplatz, den sich die Eltern für sie wünschen.

Regionale Schwankungen in den Anmeldezahlen sind meist darauf zurückzuführen, dass die Zahl der Grundschulabsolventen von Jahr zu Jahr unterschiedlich ist. An der Realschule plus Puderbach zum Beispiel wurden für das kommende Schuljahr 64 Schülerinnen und Schüler angemeldet. Im Durchschnitt der vergangenen Jahre waren es um die 50. Diese Steigerung liegt nach Auskunft des Schulreferates zum großen Teil daran, dass aus den Grundschulen in der Verbandsgemeinde Puderbach im Sommer 17 Kinder mehr entlassen werden als im letzten Jahr. Das Gegenteil ist in Rheinbrohl der Fall. Hier gibt es 21 Anmeldungen weniger als im Vorjahr. Die Zahl der zu entlassenden Grundschüler in der Verbandsgemeinde Bad Hönningen ist jedoch ebenfalls um 20 niedriger. „Diese Schwankungen sind völlig normal und werden in der Regel im nächsten Jahr wieder ausgeglichen“, so Schuldezernent Mahlert.

Eine Ausnahme bildet wie in jedem Jahr die IGS Johanna-Loewenherz. Hier wurden 197 Kinder angemeldet, die Schule darf aber nur 112 Schülerinnen und Schüler aufnehmen. „Leider sind uns als Schulträger hier die Hände gebunden“, bedauert Michael Mahlert. „Aufgrund der rechtlichen Vorgaben des Landes darf keine IGS mehr als vier fünfte Klassen bilden. Daran sind auch wir leider gebunden.“

Erfreut zeigt sich der erste Beigeordnete über die Entwicklung in der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach. „Mit der Einrichtung der Buslinie aus der ehemaligen Verbandsgemeinde Rengsdorf nach Waldbreitbach haben wir ermöglicht, dass auch Schülerinnen und Schüler der ehemaligen Verbandsgemeinde Rengsdorf die Realschule plus in Waldbreitbach besuchen. In diesem Jahr wurden in Waldbreitbach 12 Kinder aus Kurtscheid, Ehlscheid, Bonefeld und Rengsdorf angemeldet. Der gemeinsame Schulbesuch wird mit Sicherheit zu einem schnelleren Zusammenwachsen der beiden ehemaligen Verbandsgemeinden Rengsdorf und Waldbreitbach beitragen“, ist sich Mahlert sicher.





Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: vorläufig letztes Frühlingswochenende mit viel Sonne

Region. "April, April, der macht, was er will", so lautet ein Sprichwort, welches sich derzeit sehr bewahrheitet. Ein stetiges ...

Aggressiver Patient bedroht Rettungskräfte in Linz am Rhein

Linz am Rhein. Am Freitagnachmittag (12. April) wurde eine Anwohnerin in Linz am Rhein auf einen Mann aufmerksam, der sich ...

Kurzer Rundweg zum "Kleinen Deutschen Eck der Nister" von Heuzert aus

Heuzert. Es muss nicht immer die große Wanderung sein. Manchmal ist auch eine kleine aber feine Strecke genau richtig, um ...

Einbruch in Unkel: Cabrio-Verdeck aufgeschnitten und Handy gestohlen

Unkel. In der Bahnhofstraße in Unkel kam es in der Nacht zum Donnerstag (11. April) zu einem Einbruch in ein Auto. Unbekannte ...

Solwodi Koblenz meldet fast 100 von Gewalt betroffene Frauen

Koblenz. Zumeist waren die Frauen von Gewalt und Misshandlungen in nahen sozialen Beziehungen betroffen. "Wir hatten aber ...

Mit dem Big House Neuwied nach Berlin

Neuwied. Alle interessierten Jugendlichen erwartet ein vielfältiges Programm aus Kultur- und Freizeitaktivitäten mit Besuch ...

Weitere Artikel


Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Region. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

Praxisanleiter im Gesundheitswesen und Altenpflege erfolgreich qualifiziert

Neuwied. In über 200 Unterrichtsstunden in den Bereichen Pädagogik, Didaktik, Psychologie, Pflegewissenschaft und Recht haben ...

Exkursion zum Lebensraum Wildbienen und Hummeln in Rengsdorf

Rengsdorf „Das ist ja fantastisch, genau im richtigen Augenblick!“, strahlt Ingrid Runkel über das ganze Gesicht. Gerade ...

Kaderplanung Tischtennis des SV Windhagen läuft auf Hochtouren

Ein weiteres Nachwuchstalent für den SV Windhagen
Mit dem hochtalentierten 14-jährigen Nachwuchstalent, Vincent Keßler, ...

SGD Nord: Gewässerschau am Holzbach

Dierdorf. Gewässerschauen finden regelmäßig statt, zusätzlich zu den sonstigen anlassbezogenen Ortsterminen. Bei einer Gewässerschau ...

Das Geheimnis des Herrn Wilhelmy

Unkel. 2017 reichten die Kinder das Projekt beim Forschergeist ein. Im Jahr 2018 gewannen sie mit dem Projekt „ Das Geheimnis ...

Werbung