Werbung

Nachricht vom 09.04.2019 - 18:29 Uhr    

Heimat Westerwald – Lesung und Gespräch mit Annegret Held

Im Rahmen der Westerwälder Literaturtage bietet die Kreis-Volkshochschule Neuwied am 7. Mai ab 19:30 Uhr im besonderen Ambiente des Burgenkellers im Haus Rabenhort in Unkel eine Lesung mit Annegret Held an.

Annegret Held liest im Burgenkeller im Haus Rabenhort in Unkel. Archivfoto: Helmi Tischler-Venter

Unkel. Die gebürtige Westerwälderin ist zwar geographisch und beruflich viel unterwegs, kehrt aber in ihren Büchern immer wieder in die Heimat zurück und beschreibt die Figuren dieser rauen Gegend mit liebevollem Humor. An diesem Abend erwarten die Zuhörer Auszüge aus verschiedenen Bestsellern Helds, wie „Apollonia“, „Armut ist ein brennend Hemd“ oder „Die Baumfresserin“.

Außerdem wird die mit Preisen ausgezeichnete Autorin mit uns über das Thema „Heimat“ sprechen, dass in diesem Jahr den rheinland-pfälzischen Kultursommer als roter Faden durchzieht.

Eintrittskarten an der Abendkasse kosten zwölf Euro, im Vorverkauf sind sie für zehn Euro erhältlich bei:
• KVHS Neuwied: 02631 347813 oder www.kvhs-neuwied.de
• Buch- und Papierhaus Cafitz, Am Markt 4, 53545 Linz, 02644 2203
• Blütenzauber Simone Ott, Bahnhofstr. 18, 53572 Unkel, 02224 71360
• www.ticket-regional.de



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: Heimat Westerwald – Lesung und Gespräch mit Annegret Held

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Pianist Pavel Kolesnikov spielt im Roentgen-Museum

Im Jahr des Mauerfalls, 1989, ist Pavel Kolesnikov geboren: im fernen, kalten Nowosibirsk. Seine Eltern waren dort als Wissenschaftler ...

Von Fachwerk und Feldarbeiten im Landschaftsmuseum

Hachenburg. Auch bei Feldarbeiten mit Pflug, Egge, Sähwanne und Sense sowie Getreide dreschen, fegen, wiegen und mahlen wie ...

Ausstellungseröffnung von „Bunte Vielfalt in Acryl“ in der VHS

Neuwied. Michael Mang hob hervor: „Die VHS ist ein moderner und offener Ort der Begegnung, wo Menschen von- und miteinander ...

Kunstausstellung aus Projekt MOEWE im Jobcenter Neuwied

Neuwied. So entstand ein Kunstwerk im Pop-Art Stil aus den Pinseln dreier Künstlerinnen, und ein Fuchskopf auf rosafarbenem ...

150 Enten in der Mennonitenkirche Neuwied

Neuwied. Die „InterDucks“ sind eine Gruppe von Künstlern um den emeritierten Braunschweiger Kunstsoziologie-Professor Eckhart ...

Was braucht die Freie Kulturszene des Landes?

Hachenburg. Im Mittelpunkt stehen die Wünsche und Vorstellungen der Freien Kulturszene des Landes und ihre Erwartungen an ...

Weitere Artikel


Becker und Becker kommen nach Puderbach in Alten Bahnhof

Puderbach. Im Alten Bahnhof gibt es von Liedern der Heimat über Schlager der Fünfziger und Sechziger – zum Beispiel von Freddy ...

Tambourcorps „Frohsinn“ Dattenberg mit neuem Vorstand

Dattenberg. In der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt. Nachdem Joachim Drews lange Jahre ...

Für den Glockenturm gesungen

Niederbieber. 2018, so Hans Sieben, habe er erstmals gelesen, dass die Kosten mit 250.000 Euro veranschlagt seien, davon ...

Maximilian-Kolbe-Schule nimmt Gesundheit der Lehrkräfte in Fokus

Rheinbrohl. Gemeinsam mit den Präventionsfachleuten der Unfallkasse entwickeln rheinland-pfälzische Schulen verschiedener ...

Kinder und Jugendliche werden zu Planern

Neuwied. Doch das wird sich ändern, denn eine Neugestaltung der knapp 1.000 Quadratmeter großen Spielfläche steht bevor. ...

CDU für Schule bis zum Abitur in Unkel

Unkel. Der Standort Unkel erfüllt nach Auffassung von Schmitz die Voraussetzungen, die Mahlert, der an der Spitze der Kreisverwaltung ...

Werbung