Werbung

Nachricht vom 07.04.2019    

Auf die Straße für ein solidarisches & gerechtes Europa am 1. Mai

Die vom Deutschen Gewerkschaftsbund organisierten Veranstaltungen finden in der Region an mehreren Orten und zu diversen Zeiten statt: Empfänge des DGB Bendorf am 26. April und des Kreisverbandes Neuwied am 27. April, Demonstration und Maifest in Koblenz am 1. Mai und Mai-Veranstaltung in Wissen am 1. Mai.

Bendorf/Neuwied/Koblenz/Wissen. Region. Empfang des DGB Bendorf vor dem 1. Mai, am 26. April um 18 Uhr in Bendorf, Galerie Hinter Lenchens Haus. Die musikalische Begleitung übernimmt Manfred Pohlmann.

Empfang des DGB Kreisverband Neuwied vor dem 1. Mai in Neuwied, am Samstag, 27. April um 11 Uhr, Stadt-Galerie in der ehemaligen Mennonitenkirche, Schlossstraße 2 in Neuwied. Eröffnung: Rüdiger Hof, IG Metall, Vorsitzender DGB Kreisverband Neuwied. Mai-Rednerin: Dr. Simone Danz, Professorin für Inklusive Pädagogik und Heilpädagogik, Evangelische Hochschule Ludwigsburg zu "Menschenrechtsbildung: Solidarität und Teilhabe als Herausforderung für das 21. Jahrhundert". Die musikalische Begleitung übernimmt Manfred Pohlmann.

Die Veranstalter bitten um telefonische Anmeldung unter der Rufnummer 0261/303060, per Fax 0261/3030620 oder E-Mail Koblenz@dgb.de.

1. Mai in Koblenz
10.30 Uhr Demonstration ab Konrad-Adenauer-Ufer / Ecke Stresemannstraße
begleitet von der Piri-Piri Samba Percussion, ab 11 Uhr Maifest auf dem Münzplatz.
1. Mai-Rede: Sabrina Kunz, Landesvorsitzende Gewerkschaft der Polizei (GdP) Rheinland-Pfalz. Rede DGB-Jugend: Anil Koc und Sofia Schreiner, IG Metall. Grußwort: David Langner, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz. Musik: Becker & Becker, Chansons, Folk, Fingerstyling, Rock. Kinderprogramm Zantac Zaubershow und Spielezirkus.
Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Anreise mit dem Schiff der IG Metall Neuwied zur DGB-Mai-Kundgebung nach Koblenz:
8.15 Uhr ab Andernach, Anlegesteg „Gilles"
8.30 Uhr ab Neuwied, Anlegesteg unter der Rheinbrücke
13.30 Uhr geplante Rückfahrt - Ankunft circa 14.30 Uhr/14.45 Uhr
Verbindliche Anmeldung erforderlich: IG Metall Neuwied, Telefon 02631-83680, neuwied@igmetall.de. Auf dem Schiff können die Passagiere sich gerne mit Fahnen und Transparenten präsentieren.

1. Mai in Wissen
Der DGB-Kreisverband Altenkirchen lädt ein zur Mai-Veranstaltung am 1. Mai im Kulturwerk Wissen von 11 bis 13 Uhr (Einlass 10:30 Uhr), Kulturwerk Wissen – Walzwerkstraße 22, 57537 Wissen – www.kulturwerkwissen.eu.



Eröffnung: Bernd Becker, Vorsitzender DGB Kreisverband Altenkirchen
Grußworte: Michael Lieber, Landrat des Kreises Altenkirchen und Uwe Wallbrecher, 1. Bevollmächtigter IG Metall Betzdorf. 1. Mai-Rede: Franz Meurer, Pfarrer und Sozialwissenschaftler aus Köln. Musikalische Begleitung: „Der geheime Küchenchor". Verpflegung: Neue Arbeit e. V. Altenkirchen (Eintopf vegetarisch und mit Einlage)

Alle Informationen auch auf der Homepage: koblenz.dgb.de. (PM)



Kommentare zu: Auf die Straße für ein solidarisches & gerechtes Europa am 1. Mai

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 01.08.2021

Unterschiedlichste Einsätze der Polizei Neuwied

Unterschiedlichste Einsätze der Polizei Neuwied

Die Polizei Neuwied berichtet für das Wochenende 30. Juli bis 1. August (9 Uhr) von ihrer Arbeit. Unter der Rheinbrücke wurde illegal Müll abgelagert. Hier sucht die Polizei Zeugen.


Schwerer Unfall auf der B256 zwischen Willroth und Straßenhaus

In der Nacht auf Samstag, 31. Juli, kam es zu einem schweren Unfall auf der B 256 zwischen den Ortslagen von Willroth und Straßenhaus. Ein 19-jähriger Autofahrer war in einer Linkskurve im Bereich einer Einmündung von der Straße abgekommen. Der junge Mann und sein Beifahrer kamen mit leichten Verletzungen davon.


Region, Artikel vom 01.08.2021

L 251: Alleinunfall mit auslaufendem Diesel

L 251: Alleinunfall mit auslaufendem Diesel

Am Sonntagnachmittag (1. August) wurde die Polizei Linz zu einem Alleinunfall nach St. Katharinen gerufen. Auf dem mitgeführten Anhänger des verursachenden PKW waren diverse Fässer mit Diesel geladen, welche in Folge des Unfalls teilweise in die Kanalisation ausliefen.


Region, Artikel vom 01.08.2021

Heiße Asche setzte Mülltonne und Hecke in Brand

Heiße Asche setzte Mülltonne und Hecke in Brand

Die Leitstelle in Montabaur weckte die Kameraden der Feuerwehren Oberdreis und Puderbach am Sonntagmorgen, den 1. August um 3.24 Uhr. Gemeldet war ein Mülltonnen- und Heckenbrand im Wolderter Ortsteil Hilgert in der Dorfstraße.


Verfolgungsfahrt mit BMW-Fahrer ohne Fahrerlaubnis

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, den 1. August meldet eine Anwohnerin aus Kasbach-Ohlenberg, dass man ihr zu Hause im Rahmen einer Hausparty den PKW ihres Vaters gestohlen hätte.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Moschheim. Bei der Auktion am Samstag, 31. Juli 2021, kommen Waren aus Insolvenzen, Pfandgüter und Fundsachen sowie Gegenstände ...

Gemeinsam Online-Banking entdecken

Neuwied. „Einige unserer Kundinnen und Kunden sind an den Online-Angeboten sehr interessiert, haben aber bisher noch nicht ...

Mit der neuen Assistierten Ausbildung gelingt der Berufsabschluss

Neuwied. Viele Ausbildungsstellen könnten derzeit noch im Agenturbezirk der Arbeitsagentur Neuwied besetzt werden. Dennoch ...

Unternehmen spenden für Betroffene der Flutkatastrophe

Bad Neuenahr-Ahrweiler/Region. EVM-Gruppe ruft Spendenfond von 100.000 Euro ins Leben
Die Unternehmensgruppe Energieversorgung ...

Pizza- und Waffelverkauf zugunsten der Flutopfer

Pizza für Flutopfer gibt es im Biebergarten
Niederbieber. Wenn Hilfe gebraucht wird, ist auch Josef Demirel zur Stelle. ...

Maler und Lackierer freigesprochen

Neuwied. Obermeister Bernd Becker aus Rheinbrohl und der Prüfungsausschuss-Vorsitzende Willi Pies aus Melsbach freuten sich ...

Weitere Artikel


Ostern bei Archäologen

Neuwied. Karfreitag: Den Auftakt des Osterprogramms macht die Themenführung „MonOton?“, die sich mit den Ursprüngen von Ritualen ...

Viele Anwohner sind genervt

Neuwied. Zu dem Artikel vom 22. März schreibt unsere Leserin Martina Beate Jakoby: „Über die Schuldfindung seitens der Stadtwerke, ...

Jetzt startet die „Spurensuche Gartenschläfer“

Region. „Das Verschwinden der Gartenschläfer ist wirklich besorgniserregend“, erklärt Sven Büchner Biologe der Justus-Liebig-Universität ...

Bürgergespräch in Segendorf

Segendorf. „Die Wechsel der Eigentümer haben in der vergangenen Zeit die Sanierung verzögert, aber wir bleiben am Ball, sind ...

Wandern über die Höhen von Kobern-Gondorf

Neuwied. Los ging es von der Kirmeswiese in Neuwied in Richtung Kobern-Gondorf, wo schon weitere vier begeisterte Mitwanderer ...

PKW-Fahrer hupt permanent Reiter an

Nötigung in St. Katharinen
Am 6. April gegen 10:15 Uhr kam es auf einem landwirtschaftlichen Weg zwischen den Ortsteilen ...

Werbung