Werbung

Nachricht vom 07.04.2019    

Wandern über die Höhen von Kobern-Gondorf

Was will ein Wanderherz mehr? - Nette Wanderfreunde, herrliches Wetter, schöne Ausblicke und zum Abschluss ein gutes Essen. Dies hatten Sylvia und Klaus Steinebach bei ihrer traumhaften Wanderung am Sonntag, den 31. März für die 28 teilnehmenden Wandersleute im Programm.

Die Wanderfreunde des Evangelischen Vereins an der Aussicht Rosenberg über Kobern-Gondorf. Foto: privat

Neuwied. Los ging es von der Kirmeswiese in Neuwied in Richtung Kobern-Gondorf, wo schon weitere vier begeisterte Mitwanderer warteten. Nach herzlicher Begrüßung begab man sich dann auf die elf Kilometer lange Wanderroute. Diese führte teilweise über den Moselsteig, Moselhöhenweg und den Tatzelwurmweg. .Laut Sage, verdankt der Tatzelwurmweg seinen Namen einem Ungeheuer, das halb Löwe, halb Lindwurm – versteckt in einer Höhle in den Koberner Weinbergen hauste. Die Menschen lebten in ständiger Angst vor seinen Gewaltausbrüchen. Binnen Minuten konnte er Weinberge und Äcker zerstören.

Auf der herrlichen Wanderroute kam man auch an einigen geschichtsträchtigen Stationen vorbei. Sowie am Norbertus Stollen. Die Stollenlänge bis zum Abbaugebiet unter dem Mühlenkopf betrug 570 Meter. Konzessionen zum Abbau von: Eisen-, Mangan-, Kupferkies-, Blei- und Zinkerzen. Nach dem Wechsel der Unternehmer (Krupp Essen) betrug die Gesamtlänge des Stollensystems 3.600 Meter.

Dann war dann noch „Das Glückskäulchen – das Orakel am Gehauenen Stein“. (Hier im Hohensteinbachtal, an der Stelle des „Gehauenen Steins“, befindet sich ein Steinorakel, das „Glückskäulchen“. Drei Würfe hatte man frei. Blieb eines der Steinchen liegen, so konnte man zuversichtlich das Hohensteinbachtal passieren. Heute noch kennen die Koberner Kinder das Glückskäulchen als Geschicklichkeitsspiel.)



Weiter ging es entlang der Matthiaskapelle, dem Startpunkt für Drachen- und Gleitschirmflieger, auch wo einst Römische Villen auf dem Rosenberg standen und vieles mehr. Auf der Höhe über Kobern Gondorf genoss man bei einer Rast die herrliche Aussicht ins Moseltal. Alle waren schon zu diesem Zeitpunkt begeistert von der Wandertour. Denn die Natur zeigte im strahlenden Sonnenschein schon kleine Ansätze für ihre spätere Blütenpracht. Auch der ausgesuchte Wanderweg von Sylvia und Klaus Steinebach, verlief über traumhafte Wald- und Wiesenwege und bestach durch seine weiten Aussichten tief ins Eifeler-Land hinein.

Aber eine Wanderung macht auch Lust auf ein deftiges Essen. Im Vorfeld hatten beide Wanderführer schon Plätze in einem Restaurant reserviert. Bei netten Gesprächen an den Tischen, verweilte man noch lange Zeit im Restaurant.




Mehr zum Thema:    Wandern   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wandern über die Höhen von Kobern-Gondorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kehrtwende bei spektakulärer Vergewaltigung? Hat das „Opfer“ gelogen?

Damit hatte niemand gerechnet: Nach der mehrstündigen Aussage des angeblichen Opfers zur brutalen Vergewaltigung in der VG Dierdorf, waren wohl alle Prozessbeobachter einer Meinung: Die Zeugin hat keine Märchenstunde abgehalten, sie hat die Torturen, die ihr von dem Angeklagten zugefügt wurden, auch tatsächlich erleiden müssen.


Feuerwehren Dierdorf und Anhausen bei LKW-Unfall gefordert

Am Mittwoch, dem 15. September ereignete sich gegen 14.45 Uhr ein schwerer Auffahrunfall auf der Autobahn A3 in Richtung Frankfurt in der Gemarkung Großmaischeid. Betroffen waren drei LKW und ein weiteres Fahrzeug wurde durch Trümmerteile beschädigt.


Region, Artikel vom 16.09.2021

Linkenbach: Bürgermeister über Vandalen sauer

Linkenbach: Bürgermeister über Vandalen sauer

Die Gemeinde Linkenbach musste feststellen, dass Vandalen Schindluder mit den Hundekotbeuteln am Weiher treiben. Es werden einfach Beutel aus den Spendern gerissen und am Weiher verteilt.


Politik, Artikel vom 16.09.2021

Dierdorf: Mit dem Fahrrad zur Schule - aber wie?

Dierdorf: Mit dem Fahrrad zur Schule - aber wie?

Schwerpunkt der Radtour der Grünen durch Dierdorf war das Aufzeigen von Möglichkeiten, wie der Fahrradverkehr innerhalb Dierdorfs auf dem Weg ins Schulzentrum verbessert und erleichtert werden kann.


Region, Artikel vom 15.09.2021

18 Neuinfektionen durch Corona im Kreis Neuwied

18 Neuinfektionen durch Corona im Kreis Neuwied

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Mittwoch, dem 15. September 18 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 424. Der Kreis Neuwied befindet sich nach wie vor in der neuen Warnstufe eins.




Aktuelle Artikel aus der Region


Sieg für Lina Braun beim 9. HBT Cup in Dierdorf

Dierdorf/Puderbach. Sehr erfolgreich hat das KSC-Karate-Team beim HBT Cup abgeschnitten. Aufgrund der Vielzahl der Medaillen ...

Schülerinnen und Schüler im Austausch mit DDR-Spitzensportler

Neuwied. Ziel des Projekttages ist es, junge Menschen für den Unterschied zwischen Meinung und Argument zu sensibilisieren ...

Der Druidensteig: Etappe 5 von Betzdorf zur Grube Bindweide

Betzdorf. Der Druidensteig, die längste Georoute Deutschlands, führt auf insgesamt 83 Kilometern in sechs Etappen von Freusburg ...

Gemischtwarenladen der Polizeiinspektion Linz

St. Katharinen. Am Mittwochmorgen führten Beamte der Polizeiinspektion in Linz eine stationäre Verkehrskontrolle in der Hochstraße ...

Kinder- und Jugendaktion der Ortsgemeinde Puderbach

Puderbach. Mitzubringen sind warme Kleidung, die auch schmutzig werden kann, feste Schuhe und Arbeitshandschuhe sowie, wer ...

Energierechtstipp der Verbraucherzentrale: Preiserhöhung trotz Preisgarantie?

Westerwaldkreis. Viele Strom- oder Gasanbieter locken neue Kunden mit Zauberworten wie „Neukundenbonus", „Sofortbonus" oder ...

Weitere Artikel


Bürgergespräch in Segendorf

Segendorf. „Die Wechsel der Eigentümer haben in der vergangenen Zeit die Sanierung verzögert, aber wir bleiben am Ball, sind ...

Auf die Straße für ein solidarisches & gerechtes Europa am 1. Mai

Bendorf/Neuwied/Koblenz/Wissen. Region. Empfang des DGB Bendorf vor dem 1. Mai, am 26. April um 18 Uhr in Bendorf, Galerie ...

Ostern bei Archäologen

Neuwied. Karfreitag: Den Auftakt des Osterprogramms macht die Themenführung „MonOton?“, die sich mit den Ursprüngen von Ritualen ...

PKW-Fahrer hupt permanent Reiter an

Nötigung in St. Katharinen
Am 6. April gegen 10:15 Uhr kam es auf einem landwirtschaftlichen Weg zwischen den Ortsteilen ...

Wie einst Lili Marleen – Lale Andersen Story im Schlosstheater

Neuwied. Vier Schauspieler und ein Pianist – viel mehr benötigte die Inszenierung von Bettina Montazem nicht, um das Leben ...

Über 900 Kinder sehen „Der Taschendieb“

Neuwied. Seit 2005 wird bei dem Gewaltpräventionsprojekt, das alle zwei Jahre durchgeführt wird, der niederländische Film ...

Werbung