Werbung

Nachricht vom 06.04.2019    

Eröffnung der Ausstellung „Farbe – Raum – Bewegung“

Die Andernacher Künstlerin Karin Luithlen stellt 29 großformatige und ausdrucksstarke Acrylgemälde im 6. Stock des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Neuwied, Gebäude A aus. Bei der Vernissage am Samstag, 6. April begrüßte Krankenhausoberin Therese Schneider eine große Anzahl Kunstinteressenten.

Die Künstlerin Karin Luithlen (rechts) bekommt von der Krankenhausoberin Therese Schneider Blumen überreicht. Fotos: Helmi Tischler-Venter und Wolfgang Tischler

Neuwied. Schneider äußerte ihre Freude über die schönen farbintensiven Bilder, die die Flure beleben und den Besuchern und Patienten die Aversionen und Ängste nehmen. Sie stellte fest, dass Menschen sich gezielt wegen der Ausstellung in den sechsten Stock des Hauses begeben. Auch das Personal der Station sei ganz glücklich mit den wunderschönen Werken.

Laudatorin Helmi Tischler-Venter, Wegabschnittsgefährtin Karin Luithlens, skizzierte die künstlerische Vita, die Aktzeichnen an der Universität Bonn, als auch das Studium als Meisterschülerin in den Ateliers der polnischen Künstler Professorin Anna Bulanda-Pantalacci und P. Rybzinsky sowie Studienreisen in die Rhön und die Toskana ausweist. Seit 1989 hat Karin Luithlen ihr eigenes Atelier, in 1995 besuchte sie die Akademie im Elsass und erhielt den Kunstpreis der Sparkasse Neuwied. Seit 2001 ist sie Dozentin an der VHS Neuwied. 2002 gründete sie die Künstlergruppe „Farbenkraft“, der sie jedes Jahr an einem Sonntag im September Park und Räume ihres wunderschönen Hofguts Nettehammer in Andernach-Miesenheim als Ausstellungsfläche zur Verfügung stellt.

Ihre ausdrucksstarken Acrylbilder sind so lebendig wie die Künstlerin selbst und erzählen Geschichten oder zeigen Gegensätze auf. Oft entstehen dann surreale Bilder, manche düster und traurig, andere ganz zart und zauberhaft atmosphärisch. Luithlen versteht es meisterhaft, Strukturen und Materialität in Acryl umzusetzen. Dafür studierte sie die Techniken der alten Meister. Daneben liebt die Künstlerin Herausforderungen und Experimente.

Die Ausstellung kann täglich von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden. woti


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       


Kommentare zu: Eröffnung der Ausstellung „Farbe – Raum – Bewegung“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 26.10.2020

Kreis Neuwied bleibt weiterhin in Warnstufe rot

Kreis Neuwied bleibt weiterhin in Warnstufe rot

Im Kreis Neuwied ist die Summe aller Fälle am heutigen Montag (26. Oktober) weiter auf 827 angestiegen. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 84,8. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 26.10.2020

Baubeginn der Ortsumgehung Willroth

Baubeginn der Ortsumgehung Willroth

„Was jetzt zählt, ist die beschleunigte Realisierung der geplanten und im Bundesverkehrswegeplan unter ‚vordringlicher Bedarf‘ aufgeführten Ortsumgehung von Willroth im Zuge der B256“, betonte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel anlässlich eines Treffens mit dem Leiter des LBM Diez, Lutz Nink, Landrat Peter Enders, Bürgermeister Fred Jüngerich, Bauamtsleiter Burkhard Heibel, Ortsbürgermeister Richard Schmidt und der Straßenhausener Ortsbürgermeisterin Birgit Haas.


Polizei Straßenhaus meldet mehrere Unfallfluchten

Immer wieder entfernen sich Verursacher von Unfällen vom Unfallort, obwohl im Strafgesetzbuch im Paragraph 142 teils empfindliche Strafen festgeschrieben sind, die sich nach der Höhe des Schadens bemessen. Die Polizei Straßenhaus meldet nun gleich drei Unfallfluchten.


Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt weiter - jetzt bei 83,7

Im Kreis Neuwied ist die Summe aller Fälle am Wochenende weiter auf 810 angestiegen. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 83,7. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


A 3 – Fahrbahnsanierungsarbeiten an Wiedtalbrücke

In der Zeit vom 30. Oktober 2020, 9 Uhr, bis 6. November 2020, circa 15 Uhr, werden auf der A 3 im Bereich der Wiedtalbrücke in Fahrtrichtung Frankfurt Spurrinnen auf dem rechten Fahrstreifen beseitigt. Für diese Arbeiten, die mit dem Aufbau der Verkehrsführung am 30. Oktober 2020, circa 9 Uhr, beginnen, wird der rechte Fahrstreifen gesperrt; der Verkehr wird über zwei eingeengte Fahrspuren geführt.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Freundeskreis Sayner Hütte erwirbt historischen Eisenguss-Ofen

Bendorf-Sayn. Das Angebot an Eisenkunstgusswaren publizierte die Sayner Hütte in Musterkatalogen. Bereits im ersten Katalog ...

54. Bendorfer Marktmusik: Christuslob zum Ausklang des Kirchenjahres

Bendorf. Joachim Aßmann, Dekanatskantor an der Koblenzer Herz-Jesu-Kirche, spielt ausschließlich Werke des französischen ...

In der Reihe „Rheinbeitbacher Heimathefte“ erscheint das 25. Heimatheft

Rheinbreitbach. Die historischen Fotos zeigen eindrucksvoll über einen Zeitraum von der Jahrhundertwende 1900 bis 2020 die ...

Ladies Night mit Thekentratsch

Neuwied. Wer Karten hat, aber nicht teilnehmen kann oder will: Rückgabe bitte mit IBAN an die Kleinkunstbühne Neuwied, Gartenstr. ...

Sayner Hütte und Landeskunstschau noch bis Ende November geöffnet

Bendorf. Ebenso verlängert wird die derzeit auf der Sayner Hütte stattfindende Landeskunstausstellung Flux4Art. 15 Künstlerinnen ...

Kinder lebten ihre Kreativität im Jugendtreff aus

Neuwied. Mit Aquarellfarben, Bunt- und Filzstiften gestalteten sie sehenswerte Bilder. Porträts und Landschaften standen ...

Weitere Artikel


Deutsches Rotes Kreuz OV Rengsdorf macht Mitgliederwerbung

Rengsdorf. Die vorsprechenden Werber und Werberinnen weisen sich auf Verlangen durch eine Berechtigung aus. Sie sind allerdings ...

800 Schüler bei Aufführungen zum Welttag des Jugendtheaters

Neuwied. Den Zuspruch des jungen Publikums bezeichneten sie als „riesig“, denn rund 800 Kinder und Jugendliche aus Neuwieder ...

Über 900 Kinder sehen „Der Taschendieb“

Neuwied. Seit 2005 wird bei dem Gewaltpräventionsprojekt, das alle zwei Jahre durchgeführt wird, der niederländische Film ...

Auto nach Verkehrsunfall durch die Luft geflogen

Neuwied. Die Fahrer zweier PKW befuhren gegen 13.57 Uhr nebeneinander die Hermannstraße aus Richtung Rheinbrücke kommend ...

Marianne Nußbaum mit Ehrenamtspreis der CDU ausgezeichnet

Unkel. „Marianne Nußbaum hat tiefe Spuren hinterlassen. Wie nur bei wenigen anderen verbindet sich ihr Name mit großem ehrenamtlichem ...

Mit Pulse of Europe die EU in Brüssel live erlebt

Neuwied. Unterschiedlich waren auch die persönlichen Einschätzungen und Erwartungen. Zum Einen diejenigen, die den europäischen ...

Werbung