Werbung

Nachricht vom 06.04.2019    

Eröffnung der Ausstellung „Farbe – Raum – Bewegung“

Die Andernacher Künstlerin Karin Luithlen stellt 29 großformatige und ausdrucksstarke Acrylgemälde im 6. Stock des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Neuwied, Gebäude A aus. Bei der Vernissage am Samstag, 6. April begrüßte Krankenhausoberin Therese Schneider eine große Anzahl Kunstinteressenten.

Die Künstlerin Karin Luithlen (rechts) bekommt von der Krankenhausoberin Therese Schneider Blumen überreicht. Fotos: Helmi Tischler-Venter und Wolfgang Tischler

Neuwied. Schneider äußerte ihre Freude über die schönen farbintensiven Bilder, die die Flure beleben und den Besuchern und Patienten die Aversionen und Ängste nehmen. Sie stellte fest, dass Menschen sich gezielt wegen der Ausstellung in den sechsten Stock des Hauses begeben. Auch das Personal der Station sei ganz glücklich mit den wunderschönen Werken.

Laudatorin Helmi Tischler-Venter, Wegabschnittsgefährtin Karin Luithlens, skizzierte die künstlerische Vita, die Aktzeichnen an der Universität Bonn, als auch das Studium als Meisterschülerin in den Ateliers der polnischen Künstler Professorin Anna Bulanda-Pantalacci und P. Rybzinsky sowie Studienreisen in die Rhön und die Toskana ausweist. Seit 1989 hat Karin Luithlen ihr eigenes Atelier, in 1995 besuchte sie die Akademie im Elsass und erhielt den Kunstpreis der Sparkasse Neuwied. Seit 2001 ist sie Dozentin an der VHS Neuwied. 2002 gründete sie die Künstlergruppe „Farbenkraft“, der sie jedes Jahr an einem Sonntag im September Park und Räume ihres wunderschönen Hofguts Nettehammer in Andernach-Miesenheim als Ausstellungsfläche zur Verfügung stellt.

Ihre ausdrucksstarken Acrylbilder sind so lebendig wie die Künstlerin selbst und erzählen Geschichten oder zeigen Gegensätze auf. Oft entstehen dann surreale Bilder, manche düster und traurig, andere ganz zart und zauberhaft atmosphärisch. Luithlen versteht es meisterhaft, Strukturen und Materialität in Acryl umzusetzen. Dafür studierte sie die Techniken der alten Meister. Daneben liebt die Künstlerin Herausforderungen und Experimente.

Die Ausstellung kann täglich von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden. woti


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       


Kommentare zu: Eröffnung der Ausstellung „Farbe – Raum – Bewegung“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


CDU-Fraktion: Rücktritt von Bürgermeister Mang ist unausweichlich

Nach der neuerlichen Akteneinsicht in der Verwaltung haben wir, die CDU Fraktion, anhand von belegbaren Fakten feststellen müssen, dass Bürgermeister Mang offenkundig mehrfach gegen gesetzliche Vorgaben, die Gemeindeordnung und beamtenrechtliche Richtlinien zum Schaden der Stadt Neuwied mit weitreichenden, auch finanziell gravierenden Folgen verstoßen hat.


Frau baut betrunken Unfall, Ehemann fährt betrunken zur Unfallstelle

Am späten Donnerstagnachmittag (4. Juni) ereignete sich in der Urbacher Straße in Puderbach ein Verkehrsunfall, bei der eine 62-jährige PKW Fahrerin geradeaus über den erhöhten Kreisverkehr gefahren ist und erst auf dem gegenüberliegenden Bürgersteig zum Stehen kam.


Polizei Neuwied: Unfälle, Ermittlungs- und Strafverfahren

Am 4. Juni kam es im Dienstbezirk der Polizeiinspektion Neuwied zu insgesamt zehn Verkehrsunfällen berichtet die Polizei Neuwied in ihrer aktuellen Pressemitteilung. Daneben mussten die Beamten eine Reihe Ermittlungs- und Strafverfahren einleiten.


Wirtschaft, Artikel vom 06.06.2020

Das Aubachtal-Freibad bleibt im Sommer ein Biergarten

Das Aubachtal-Freibad bleibt im Sommer ein Biergarten

Wegen dem hohen Anklang, den die Umwandlung des Freibad-Geländes im Oberbieberer Aubachtal gefunden hat, hat man im Heimat- und Verschönerungsverein Oberbieber (HVO) eine neue Entscheidung getroffen.


Wissing: Eine Millionen Euro für Straßenausbau Buchholz-Mendt

Der Landkreis Neuwied erhält für den Ausbau der freien Strecke im Zuge der Kreisstraße 58 und in der Ortsdurchfahrt Mendt Zuwendungen in Höhe von 1,04 Millionen Euro, wie Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt hat.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Neue Orchideenart nach Westerwälder benannt

Montabaur. Die neue Art wird in der Internet-Ausgabe (ISSN 2366-0643) der Orchideen-Fachzeitschrift bis ins letzte Detail ...

„Wäller Autokino“ in Altenkirchen offiziell eröffnet

Altenkirchen. „Ein Event wie das 'Wäller Autokino' stellt ein Novum im gesamten Kreis Altenkirchen dar“, so brachte VG-Bürgermeister ...

Ausstellung „Susanne Krell“ noch bis 21. Juni im Roentgen-Museum

Neuwied. Den Text des Kataloges hat die Kunsthistorikerin Anne-Kathrin Hinz M.A. vom Kunsthistorischen Institut der Universität ...

Klara trotzt Corona, XXXI. Folge

Kölbingen. 31. Folge vom 4. Juni
Ganz bewusst hatte sich Klara für diesen Morgen den Wecker nicht gestellt. So ein besonderer ...

Spielend die EU und Europa kennenlernen

Westerburg. ‚Eudentity‘ ist das Endprodukt einer mehr als ein Jahr andauernden Entwicklungsphase, an welcher sich eine kleine, ...

Römer-Welt: Offizieller UNESCO-Welterbetag am 7. Juni

Angepasste Aktionen aufgrund von Corona-Beschränkungen
Rheinbrohl. Das ursprünglich angedachte Programm kann aufgrund der ...

Weitere Artikel


Deutsches Rotes Kreuz OV Rengsdorf macht Mitgliederwerbung

Rengsdorf. Die vorsprechenden Werber und Werberinnen weisen sich auf Verlangen durch eine Berechtigung aus. Sie sind allerdings ...

800 Schüler bei Aufführungen zum Welttag des Jugendtheaters

Neuwied. Den Zuspruch des jungen Publikums bezeichneten sie als „riesig“, denn rund 800 Kinder und Jugendliche aus Neuwieder ...

Über 900 Kinder sehen „Der Taschendieb“

Neuwied. Seit 2005 wird bei dem Gewaltpräventionsprojekt, das alle zwei Jahre durchgeführt wird, der niederländische Film ...

Auto nach Verkehrsunfall durch die Luft geflogen

Neuwied. Die Fahrer zweier PKW befuhren gegen 13.57 Uhr nebeneinander die Hermannstraße aus Richtung Rheinbrücke kommend ...

Marianne Nußbaum mit Ehrenamtspreis der CDU ausgezeichnet

Unkel. „Marianne Nußbaum hat tiefe Spuren hinterlassen. Wie nur bei wenigen anderen verbindet sich ihr Name mit großem ehrenamtlichem ...

Mit Pulse of Europe die EU in Brüssel live erlebt

Neuwied. Unterschiedlich waren auch die persönlichen Einschätzungen und Erwartungen. Zum Einen diejenigen, die den europäischen ...

Werbung