Werbung

Nachricht vom 06.04.2019 - 10:01 Uhr    

SPD Liste für Waldbreitbach ist aufgestellt

Christoph Büsch führt die freie Bürgerliste SPD, der nicht nur Genossen angehören, zur bevorstehenden Kommunalwahl an. Die unterschiedlichsten Fähigkeiten und Lebenserfahrungen miteinander vereinen und einsetzten, das ist auch für 2019 das erklärte Ziel der freien Liste der SPD Waldbreitbach.

Waldbreitbach. Mit Christoph Büsch und Monika Kukla wird die Liste von erfahrenen Kommunalpolitikern angeführt. Beide können bereits auf mehr als zwei Jahrzehnte Ratsarbeit zurück blicken. Wieder mit dabei sind Andreas Hartmann und Carsten Haakert die ihre Ratsarbeit fortführen möchten. Abschließend ergänzt wird die Liste aus Partei- und Nicht- Parteimitgliedern durch Björn Heigel, der als Vertreter im Haupt- Bau und Finanzausschuss der Ortsgemeinde sein Interesse an der politischen Arbeit in der Ortsgemeinde bekundet hat.

„Wir stehen für Vielfalt, Erfahrung und ein konstruktives Miteinander und kreative Lösungen in Anbetracht knapper Haushaltskassen, um Waldbreitbach zukunftsfähig weiterzuentwickeln“, stellt Christoph Büsch fest. Monia Kukla, zweite Beigeordnete der Ortsgemeinde Waldbreitbach betont, „die Gesellschaft verändert sich, der Zusammenhalt der Generationen muss gestärkt werden, um weiter gestalten zu können. Das Ehrenamt und die Vereine sind hierfür ebenso wichtig wie die Brauchtumsfeste und das nachbarschaftliche Miteinander“.

Andreas Hartmann, Mitglied im Orts- und Verbandsgemeinderat der neuen VG, sieht zusammen mit Carsten Haakert im Erhalt der Infrastruktur die Herausforderung für die nächsten Jahre. „Die Sanierung von Straßen und Brücken stand in den vergangenen Jahren sehr stark im Vordergrund Jahre. Das ist von zentraler Bedeutung, um den Ort attraktiv und lebenswert nutzbar zu halten“ so Andreas Hartmann. „Die Entwicklung des Tourismus, die Förderung der Elektromobilität durch E-Tankstellen am Marktplatz oder im Ortskern sind ebenso wichtig wie die Ortskernverdichtung zur Wohnraumnutzung als auch die Erschließung eines neuen Baugebietes in Wüscheid“, betont Carsten Haakert.

„Neben all diesen elementar wichtigen Themen für den Ort, darf die Inklusion als kontinuierliche Aufgabe einer Dorfgemeinschaft nicht vergessen werden“, so Björn Heigel. „Besonders vor dem Hintergrund der in Waldbreitbach und Umgebung ansässigen Wohn- und Pflegeeinrichtungen müssen diese Themen innerhalb der Dorfgemeinschaft beispielhaft vorgelebt werden“, so Björn Heigel weiter.

So ist es allen Kandidaten eine Herzenssache, sich weiterhin für Waldbreitbach als Wohnort und lebenswerten Mittelpunkt der Menschen zu engagieren. „Seit mehr als zwei Jahrzehnten stärken wir mit unserer Energie, Engagement, Freude und auch gegenseitiger Wertschätzung die Geschicke unserer Ortsgemeinde. Gerne sind wir für Sie, liebe Bürger und Bürgerinnen von Waldbreitbach weiterhin aktiv“, so Christoph Büsch abschließend.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD Liste für Waldbreitbach ist aufgestellt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Seminar: Wie gewinne ich Wähler?

Neuwied. Um die Kandidaten dabei zu unterstützen, Wähler für die Wahl zu mobilisieren, laden die städtische Koordinierungsstelle ...

Glücklich über Fortschritt straßenverkehrspolitischer Initiative

Heimbach-Weis. Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens der Stadt Neuwied für den Bereich Siedlung „Vierzig Morgen“ soll das ...

CDU Engers spendet an die Kita St. Martin

Neuwied-Engers. Ulf Steffenfauseweh und Vanessa Stiewitz nahmen für den Förderverein die Spende im Beisein der Kita Leiterin ...

"Grünes" Sommerfest des OV Puderbach

Puderbach. Das wunderbar warme Sommerwetter, ein reichhaltiges Salatbuffet und eine vielfältige Auswahl am Grill bot den ...

„Fähre fahren, bis die Brücke kommt!“

Erpel. Zu dem Thema hat die DvOE nun einen Antrag und eine Anfrage in den Ortsgemeinderat zum dauerhaften Erhalt der Personenfähre ...

Demuth: Brauchen nachhaltiges Personalentwicklungskonzept für Grundschulen

Linz. Ellen Demuth erklärt: „Diese Entwicklung war absehbar. Der Lehrermangel wird jedoch seitens der Landesregierung seit ...

Weitere Artikel


Wiedradweg wird weiter ausgebaut

Neuwied. Derzeit endet der sogenannte Wiedradweg von Datzeroth kommend an der Holzbrücke bei der Laubachsmühle. Nach dem ...

SPD Heimbach-Weis fordert seit 2009 Überquerungshilfe

Heimbch-Weis. Spätestens seit dem im Siedlungsbereich entstandenen Neubaugebiet ist eine höhere Frequentierung der Überquerung ...

Die Liste der SPD für Segendorf

Segendorf. Mit dabei ist Jutta Zühlsdorf (59), sie lebt seit Geburt in Segendorf und ist durch ihr vielfältiges Engagement ...

Oberbieber: Den Unrat der Anderen entfernt

Oberbieber. Gefreut haben sich die Veranstalter vom Heimat- und Verschönerungsverein Oberbieber (HVO) besonders über viele ...

Unfallflüchtiger beschimpft Zeugen in Hausen und fährt davon

Hausen. Der Unfallflüchtige soll nach dem Zusammenstoß noch eine Runde über den Parkplatz gefahren sein und habe gegenüber ...

Schokolade in 1000 Facetten in Neuwied genießen

Neuwied. „Die machen Stimmung“, begründet der Erfinder des Schokoladenfestivals, Hans-Peter Schwarz aus Tübingen, die Priorität. ...

Werbung