Werbung

Nachricht vom 05.04.2019 - 09:37 Uhr    

Spatenstich für Anbau von „Haus Kunterbunt“ in Breitscheid

Mit dem Spatenstich für den Anbau der Kommunalen Kindertagesstätte „Haus Kunterbunt“ in Breitscheid wurde eine weitere Entwicklungsphase der Kita in der Westerwaldgemeinde eingeläutet. Insgesamt nimmt hier die Gemeinde Breitscheid rund 1,14 Millionen Euro in die Hand, um mit der Kita den artikulierten Bedarf und die Rechtsansprüchen auf frühkindliche Förderung zu erfüllen. Hinzu kommen noch zu erwartende Zuschüsse vom Land Rheinland-Pfalz (150.000 Euro) und vom Landkreis Neuwied (105.000 Euro). Somit beläuft sich die Gesamtinvestitionssumme auf fast 1,4 Millionen Euro.

Ortsbürgermeisterin Roswitha Schulte (3.v.l.), Bürgermeister Hans-Werner Breithausen (4.v.l.), Landrat Achim Hallerbach (6.v.l.), Ratsmitglieder, Planer und Bauunternehmer nahmen gemeinsam mit den Kita-Kindern zum Baustart den Spaten in die Hand. Foto: Kreisverwaltung

Breitscheid. Als Landrat und zuständiger Jugendamtsdezernent sprach Achim Hallerbach der Kita-Leitung, Petra Schug und ihrem Team, Ortsbürgermeisterin Roswitha Schulte für die Ortsgemeinde Breitscheid als Träger und Verbandsgemeindebürgermeister Hans-Werner Breithausen sowie den Mitarbeitern in der Verwaltung den Dank für ihr Engagement und die zukunftsorientierte Entscheidung zur umfangreichen Erweiterung der Kita aus.

„Bereits im Sommer 2017 war absehbar, dass die bis dato in vier Gruppen angebotenen 80 Plätze, davon 26 U3-Plätze, nicht mehr ausreichen werden. Im April 2018 erfolgte daher die Inbetriebnahme einer provisorischen 5. Gruppe in Form eines unmittelbar mit der „Stamm“-Kita verbundenen Pavillons. In diesem ist neben der provisorischen Gruppe auch ein Bewegungsraum untergebracht. Hierdurch konnten kurzfristig zwölf zusätzliche Plätze geschaffen werden,“ erläuterte Ortsbürgermeisterin Roswitha Schulte den Bedarf und die Entwicklung. Aktuell stehen somit insgesamt 92 Plätze zur Verfügung.

Im Oktober 2018 wurde das Vorhaben „Erweiterung der Kommunalen Kita Breitscheid um eine Gruppe“ dem Land zur Förderung vorgelegt. Nach Bewältigung der üblichen Verwaltungshürden und intensiven Gesprächen zwischen Träger, Kita-Leitung, Verwaltung und Kreisjugendamt konnte sich auf ein Betriebskonzept für die Zeit nach Fertigstellung der Baumaßnahme mit 105 Betreuungsplätzen in fünf Gruppen verständigt werden, so dass die Ortsgemeinde die Landes-Förderung in Höhe von 150.000 Euro beanspruchen kann. Hinzu kommen noch die 105.000 Euro vom Landkreis Neuwied.

Achim Hallerbach betonte: „Ich beglückwünsche die Gemeinde für ihr zukunftsorientiertes Projekt und freue mich immer wieder, zu erfahren wie engagiert unsere Kita-Träger im Landkreis Neuwied sind, wenn es darum geht, unseren Kindern die ihnen zustehende frühkindliche Betreuung zu verschaffen. Das halte ich für eine unserer wichtigsten Aufgaben der Zukunft. Noch in der aktuellen Fortschreibung des Kindertagesstätten-Bedarfsplans hat der Kreistag den steigenden Bedarf und die Bedeutung der Kitas attestiert.“




Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Spatenstich für Anbau von „Haus Kunterbunt“ in Breitscheid

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Lernen statt Ziegen hüten

Kroppach. Tansania ist mit rund 57 Millionen Einwohnern unter den fünf bevölkerungsreichsten Ländern Afrikas. Trotz eines ...

Stadtverwaltung Neuwied schließt ab Oktober mittwochs um 12 Uhr

Neuwied. Das Bürgerbüro als publikumsintensivster Bereich ist zurzeit 43,5 Stunden die Woche geöffnet. Bei einer Schließung ...

„Changers“-Veranstaltung im Bürgerhaus Leubsdorf mit Gast aus Nairobi

Leubsdorf. Nyanga wurde unter anderem mit dem Millennium-Award der Hilfsorganisation CARE Deutschland ausgezeichnet. Anfang ...

Bischof ernennt Leitungsteam für die Pfarrei Neuwied

Neuwied. Zum Leitungsteam gehören Pfarrer Peter Dörrenbächer, Susanne Schneider und Michael Jäger. Pfarrer Peter Dörrenbächer ...

Vortragsreihe mit Dr. Werner Gitt: Vom Denken zum Glauben

Raubach. Gitt legte eindrücklich dar, wie viele Wunder in der Schöpfung verborgen liegen, über die man nur ins Staunen geraten ...

Maskenkiebitze: Neue Tierart im Zoo Neuwied

Neuwied. Die beiden Vögel kommen aus dem Zoo Berlin und teilen sich ihre Voliere nun mit den Diamanttäubchen. Maskenkiebitze ...

Weitere Artikel


Überraschung in Raubach: Thomas Eckart (SPD) kandidiert

Raubach. Für Thomas Eckart, der seit über 30 Jahren im Ortsgemeinderat vertreten ist - begonnen hat er in der SPD-Fraktion, ...

Spiel und Spaß für Kinder während der Osterferien

Neuwied. In Irlich ist die Mehrzweckhalle an der Grundschule St. Georg, Apostelstraße 5, vom 23. bis 25. April jeweils von ...

Norbert Bleidt stellt im Roentgen-Museum Neuwied aus

Neuwied. In der Ausstellung werden über 40, vor allem großformatige Werke mit figürlichen und abstrakten Motiven gezeigt. ...

Dachgeschosswohnung brennt in Neuwieder Innenstadt aus

Neuwied. Die Anruferin half ihrer darin wohnhaften 66-jährigen Nachbarin noch, die Wohnung zu verlassen, ehe die Wohnung ...

Cashback-Programm: Mitglieder der Westerwald Bank profitieren

Dierdorf/Ellenhausen. Seit über 25 Jahren ist Petra Fuß aus Ellenhausen Mitglied der Westerwald Bank. Seit etwa sechs Jahren ...

Bendorf blüht auf: Bauern- und Gartenmarkt kommt

Bendorf. Vor dem imposanten Panorama der Kirchen St. Medard auf dem Kirchplatz, in der Entengasse, in der Haupt- und Bachstraße, ...

Werbung