Werbung

Nachricht vom 02.04.2019    

Rodenbacher FWG will zurück in den Ortsbeirat

Nachdem die Freien Wähler in den vergangenen fünf Jahren im Rodenbacher Ortsbeirat außen vor waren, hat man sich jetzt ehrgeizige Ziele gesetzt. „Wenn nur die GroKo im Rat vertreten ist", so FWG-Kandidat Thomas Betsch, „dann ist der Stillstand eigentlich programmiert."

Von links: Jörg Niebergall, Dr. Birte Diekmeier, Moritz Diekmeier, Thomas Betsch. Foto: Privat

Neuwied-Rodenbach. Die Freien Wähler setzen in Rodenbach mit Stadtratsmitglied Jörg Niebergall zum einen auf politische Erfahrung, mit Betsch und dem Ehepaar Diekmeier (Dr. Birte und Moritz) aber auch auf engagierte Neu-Rodenbacher, die sich aber im Ort schon bestens akklimatisiert haben.

„Viel getan hat sich in Rodenbach in den vergangenen Jahren wirklich nicht", muss auch Moritz Diekmeier den Ausführungen seines FWG-Kollegen zustimmen. „Für uns ist das einfach zu wenig."

„Es ist einfach zu viel liegen geblieben", fügt Jörg Niebergall hinzu. „Die Lkw rattern immer noch durch die Niederbieber Straße. Die Parksituation in der Segendorfer Straße ist ein Kapitel für sich. Die Gefahrenzone in der Niederbieberer Straße ist nur leicht entschärft worden. Und die Ortsmitte ruft dringend nach einer Erneuerung, damit hier die Veranstaltungen der Ortsvereine durchgeführt werden können."

„Es darf aber nicht sein, dass Rodenbach einfach vom Rest Neuwied abgeschnitten wird", fordert Dr. Birte Diekmeier einen bessern Anschluss nach Irlich und Niederbieber. „Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist das Gefahrenpotenzial hoch, wenn man Rodenbach zu Fuß oder mit dem Rad verlassen möchte. Der Ausbau eines sicheren Radweges nach Irlich, aber auch eine Überquerungshilfe in der Niederbieberer Straße am Ortseingang sind dringend erforderlich."



Das Miteinander stärken, den Dorftreff als Anlaufstelle für Jung und Alt mit Leben erfüllen, das Vereinsleben unterstützen, aber auch den Mut haben Neues auszuprobieren und das Leben in Rodenbach noch lebenswerter zu machen, das haben sich die Freien Wähler gerade vor den anstehenden Festlichkeiten wie der 125-Jahr-Feier des Turn- und Sportvereins (2021), der 185-Jahr-Feier des Burschenvereins (2020) und der 1250-Jahr-Feier des Ortes (2023) zum Ziel gesetzt.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rodenbacher FWG will zurück in den Ortsbeirat

1 Kommentar

FWG ohne Ahnung in den Ortsbeirat?
Mit großem Erstaunen haben wir den Artikel „FWG will zurück in den Ortsbeirat „ gelesen.
In ihrem Bericht schreiben Sie:
- „den Dorftreff mit Leben erfüllen „ ...
Von allen 4 Kandidaten war bis heute nur Jörg Niebergall einmal im Dorftreff Rodenbach!
Von den vielen Aktivitäten, die dort stattfinden, haben sie wohl keine Ahnung!
Weiterhin wollen sie:
- „das Vereinsleben unterstützen“...
Keiner dieser FWG Kandidaten ist, soviel uns bekannt, Mitglied in einem der Ortsvereine.
Von den anderen Themen mal ganz zu schweigen..
In vielen Ortsbeiratssitzungen waren die angeführten Probleme auf der Tagesordnung!
- LKW rattern durch die Niederbieberer Straße;
- Parksituation in der Segendorfer Straße sowie
- die Verschönerung der Ortsmitte
Werden schon lange in Angriff genommen.
Wenn man als Bürger jedoch zu keiner Sitzung geht, kann man auch nicht mitreden!
Um sich als Kandidat zur Wahl und somit als Vertreter unseres Ortes zur Verfügung zu stellen, sollte eine aktive Teilnahme am Ortsgeschehen Voraussetzung sein!

Ingelore und Gerhard Häntze
Neuwied - Rodenbach
#1 von Ingelore u. Gerhard Häntze, am 13.04.2019 um 23:50 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Martin Diedenhofen (SPD) im Bundestag: Wiederaufbau im Ahrtal weiter unterstützen

Berlin/Region. Diedenhofen hob besonders die beispiellose Dimension der Flut hervor. Dabei unterstrich er den beeindruckenden ...

CDU nominiert Carmen Boden als Kandidatin für Bürgermeisterwahl in Hausen

Hausen. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung der CDU-Hausen wählten die Mitglieder einstimmig Ortsbürgermeisterin Carmen ...

CDU-Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel bittet um Meldungen zum Girls' Day

Region/Berlin. Organisiert wird die vom 24. bis 26. April dauernde Veranstaltung von der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie der ...

127 Millionen Euro Fördergelder fließen in den Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen

Region. Gefördert werden unter anderem Gründungen und Investitionen von Unternehmen. Der heimische Bundestagsabgeordnete ...

SPD im Asbacher Land bereitet sich auf Kommunalwahl 2024 vor

Asbach. Mit dem Ziel einer optimalen Koordinierung und Abstimmung hinsichtlich der bevorstehenden Kommunalwahl haben die ...

Cannabis-Legalisierung der Ampelkoalition: "Das führt in die Katastrophe", sagt Erwin Rüddel

Region. In einer jüngsten Stellungnahme warnte Erwin Rüddel vor den möglichen Folgen der Entscheidung der Ampelkoalition, ...

Weitere Artikel


Alte Heizung? Prämien bei den „Raustauschwochen“ kassieren!

Neuwied. „In tausenden Heizungskellern schlummert ein enormes Potenzial für den Klimaschutz, denn ein Großteil der deutschen ...

Grundschule Oberbieber: SWN erarbeiten Angebot für PV-Anlage

Neuwied. Herschbach erklärte, dass das Immobilienmanagement der Stadtverwaltung den SWN Anfang Februar die Dachfläche angeboten ...

Traditionelles Ostereierschiessen in Rothekreuz

Leubsdorf-Rothekreuz. Wie jedes Jahr können sie viele bunte Ostereier und Überraschungseier gewinnen. Die Veranstaltung findet ...

Wählergruppe Demokratie vor Ort Erpel benennt ihre Kandidaten

Erpel. Die vierzehn Kandidaten wollen sich allesamt in dem am 26. Mai 2019 zu wählenden Gemeinderat mit gebündelten Kräften ...

Deichstadtvolleys über Wiesbaden zu Platz drei

Neuwied. „Wir wollen diesen Platz auf dem Treppchen unbedingt", meinten nach dem vergangenen Heimspielsieg über den MTV ...

Gemeinsam kreativ: Inklusion hautnah erleben

Neuwied. An zwei Aktionstagen mit zahlreichen Workshops können Kinder ab sechs Jahren hautnah erleben, wie viel Spaß es macht, ...

Werbung