Werbung

Nachricht vom 02.04.2019 - 21:58 Uhr    

Deichstadtvolleys über Wiesbaden zu Platz drei

Die Neuwieder Zweitliga-Volleyballerinnen haben zwei Spieltage vor dem Saisonende noch eine scheinbar ganz einfache Rechenaufgabe zu lösen, die da lautet: ein Spiel auswärts und ein Spiel zu Hause gewinnen und dann kann ihnen niemand mehr Platz drei in der Endabrechnung der 2. Bundesliga Süd streitig machen.

Die Deichstadtvolley wollen in der 2. Bundesliga aufs Siegertreppchen. Foto: G. Hannappel/Archiv

Neuwied. „Wir wollen diesen Platz auf dem Treppchen unbedingt", meinten nach dem vergangenen Heimspielsieg über den MTV Stuttgart II (3:1) sowohl die Trainer als auch die Spielerinnen, bevor sie sich in eine dringend erforderliche Spielpause verabschiedeten.

Die Partie gegen den Nachwuchs des sich derzeit in den Playoffs befindlichen Spitzenteam der ersten Liga hatte gezeigt: Die Saison ist auch beim VCN an die Substanz gegangen. Grund genug, das Wochenende zur Regeneration zu nutzen. Trainer Bernd Werscheck und Ralf Monschauer haben also das Training mit viel Fingerspitzengefühl dosiert und sich zielstrebig auf die kommende Aufgabe vorbereitet.

Am Sonntagnachmittag, 7. April, steigt die Mannschaft ein letztes Mal in dieser Saison in den Bus um um 16.00 Uhr auch beim VC Wiesbaden II zu bestehen. Die Gastgeberinnen haben sich zwar in den letzten Wochen ein wenig von den Abstiegsplätzen lösen können, sind aber noch nicht komplett aller Sorgen ledig. Deshalb werden auch sie alles dafür tun, noch bestehende Unklarheiten zu
beseitigen.

Die Mannschaft aus der hessischen Landeshauptstadt hat mit ihrer Außenangreiferin Laura Rodwald eine Ausnahmeathletin. Die 20-jährige liegt mit 18 ( 7 mal Gold und 11 mal Silber) MVP-Auszeichnungen aus 22 Spielen in der Tabelle der besten Spielerinnen weit vorne.

Gespannt ist man in der Deichstadt auch auf die junge Zuspielerin Pauline Schultz, die in der vergangenen Saison noch beim TV Bad Soden aktiv war und wohl damals auch auf der Liste der Kandidatinnen für den VCN stand.

Sei es wie es ist, das Team von Mannschaftsführerin Sarah Funk will nichts dem Zufall überlassen und mit drei wichtigen Punkten die Heimreise antreten. Ein starkes Aufgebot an Fans wird die Deichstadtvolleys in gewohnter Art und Weise begleiten um sie lautstark zu unterstützen.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Deichstadtvolleys über Wiesbaden zu Platz drei

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Deichstadtvolleys zeigen ihre ganze Klasse

Neuwied. Allerdings setzte das Team aus dem Saarland nur in Satz eins ein Ausrufezeichen, denn lange sah die Mannschaft von ...

Zuschauermagnet Kazmirek führt Deichmeeting-Feld an

Neuwied. „Ich denke schon, dass ich dann bei ungefähr 80 Prozent sein kann", sagt Kai Kazmirek. Der 28-Jährige ist beim Lotto-Deichmeeting ...

SV Windhagen deklassiert im Lokalderby Linz

Windhagen. Der SV Windhagen startete schwungvoll und konzentriert in die Partie und drängte die Gäste zunächst in ihre eigene ...

Ellinger Jungs behalten alle sechs Punkte in Straßenhaus

Straßenhaus. Die Erste spielte zu Beginn 20 Minuten guten Fußball und führte verdientermaßen mit 1:0. Danach ließ man jedoch ...

SG Grenzbachtal bezwang Feldkirchen deutlich

Marienhausen. Gegen den Tabellenletzten aus Feldkirchen gab es einen verdienten 5:1 Sieg. In der 20. Minute gab es einen ...

Siebter WiedtalUltraTrail von überregionalem Interesse

Waldbreitbach. Einige waren am Vortag schon angereist und hatten sich Unterkünfte im Wiedtal besorgt. Die Hälfte des Teilnehmerkreises ...

Weitere Artikel


Wählergruppe Demokratie vor Ort Erpel benennt ihre Kandidaten

Erpel. Die vierzehn Kandidaten wollen sich allesamt in dem am 26. Mai 2019 zu wählenden Gemeinderat mit gebündelten Kräften ...

Rodenbacher FWG will zurück in den Ortsbeirat

Neuwied-Rodenbach. Die Freien Wähler setzen in Rodenbach mit Stadtratsmitglied Jörg Niebergall zum einen auf politische Erfahrung, ...

Alte Heizung? Prämien bei den „Raustauschwochen“ kassieren!

Neuwied. „In tausenden Heizungskellern schlummert ein enormes Potenzial für den Klimaschutz, denn ein Großteil der deutschen ...

Gemeinsam kreativ: Inklusion hautnah erleben

Neuwied. An zwei Aktionstagen mit zahlreichen Workshops können Kinder ab sechs Jahren hautnah erleben, wie viel Spaß es macht, ...

Brückrachdorfer Buchhaltestelle eröffnet

Dierdorf-Brückrachdorf. In einer nicht mehr benötigten Bushaltestelle in der Bergstraße, direkt gegenüber der Sängerhalle, ...

Etteldorf und Fleischer sichern sich Königswürde in Oberbieber

Oberbieber. Vorjahreskönig Otto Bald hatte das Königsschießen eröffnet und sicherte sich auch gleich den Kopf des von Kurt ...

Werbung