Werbung

Nachricht vom 02.04.2019    

Gemeinsam kreativ: Inklusion hautnah erleben

Ein Leben ohne Ausgrenzung, das ist das Ziel, auf das die Öffentlichkeit am 5. Mai aufmerksam gemacht werden soll. Denn dieser Tag ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Handicap. Viele Institutionen und Vereine beteiligen sich an der Aktion und bieten rund um dieses Datum herum Veranstaltungen an. Ganz vorne mit dabei: Der Ambulante Fachdienst des HTZ und die Familienbildungsstätte Neuwied.

Der ambulante Fachdienst des HTZ beteiligt sich gemeinsam mit der Familienbildungsstätte Neuwied am Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 29. und 30. April. Von links: Thomas Voß (Geschäftsführer HTZ) Tina Meeß (FBS Neuwied) Sandra Schunk (AFH Neuwied), Nils Zimmermann (Geschäftsführer FBS) und Nadja Sarwar (AFH Neuwied). Foto: AHF Neuwied

Neuwied. An zwei Aktionstagen mit zahlreichen Workshops können Kinder ab sechs Jahren hautnah erleben, wie viel Spaß es macht, wenn Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam aktiv sind.

Der Protesttag findet alljährlich statt. 1992 wurde er ins Leben gerufen. „MissionInklusion – Die Zukunft beginnt mit dir“ lautet das Motto 2019. Gemeinsam mit der Katholischen Familienbildungsstätte Neuwied sowie der Aktion Mensch veranstaltet der Ambulante Fachdienst HTZ seine Aktion zur gelebten Inklusion - wie immer mit zauberhaften kreativen Ideen, für die der AFH weit über die Stadtgrenze hinaus bekannt ist. Die Organisation betreut mittlerweile 350 Familien aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz.

„Musik liegt in der Luft“, das ist das Motto der Veranstaltung. Zwölf Workshops werden insgesamt angeboten, zum Beispiel „Dance for Kids – Tanzschule Impuls“, Snacks zubereiten in der „Kinderküche“, aus alten Haushaltsschätzen Musikinstrumente selbst herstellen, eine Zumba-Choreo erlernen, gemeinsam Lieder singen oder ein eigenes Shirt für die Abschlussfeier stylen. Die veranstaltenden Akteure freuen sich schon auf zahlreiche Interessenten.



Die Veranstaltung „MissionInklusion – Die Zukunft beginnt mit dir“ findet am Montag, 29. April, und Dienstag, 30. April, von jeweils 8 bis wahlweise 16 oder 20 Uhr statt. Kosten: 10 Euro. Veranstaltungsorte sind die Katholische Familienbildungsstätte in Neuwied und das Neuwieder HTZ.
Am Dienstag, 30. April, gibt es ab 15 Uhr ein großes Abschlussfest, zu dem auch alle Eltern, Familienangehörige, Freunde oder auch Interessierte eingeladen sind. Hier können die Kinder zeigen, was sie an den beiden Tagen erlebt haben.

Genaue Infos zur Veranstaltung sowie Anmeldebogen unter www.vmb-neuwied.de bzw. www.fbs-neuwied.de . Oder aber anrufen bei Christina Meeß von der FBS (02631/390740) oder Sandra Schunk vom AFH (02631/9656450).


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gemeinsam kreativ: Inklusion hautnah erleben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Koblenz wird Schokoladenhauptstadt: Deutsche Meisterschaft der Chocolatiers lockt mit Genussmomenten

Koblenz. Schon der Duft verspricht ein Fest für die Sinne: Am 16. und 17. März verströmen Tafelschokolade, Pralinen, Trüffel ...

Unfallflucht in Dierdorf: Fuß eines Jugendlichen beim Ausparken überrollt

Dierdorf. Der Vorfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr am Montag (4. März) in der Schulstraße in Dierdorf. Der oder die Unbekannten ...

Körperliche Auseinandersetzung - Jugendlicher stürzt in Tiefgarageneinfahrt in Neuwied

Neuwied. Der Zwischenfall ereignete sich gegen 13.40 Uhr im Bereich des Supermarktes an der Engerser Landstraße 40 in Neuwied. ...

Kriminalstatistik 2023: Kriminalität in Rheinland-Pfalz erreicht vorpandemisches Niveau

Mainz/Region. Die Auswirkungen der Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens haben zu ...

Alkoholisiert am Steuer: 61-Jähriger in Dattenberg festgenommen

Dattenberg. Ein besorgter Bürger alarmierte in den frühen Morgenstunden des Sonntags die Linzer Polizeiinspektion über einen ...

Aufmerksamer Zeuge deckt illegale Müllablagerung in Unkel auf

Unkel. In Unkel ereignete sich am Samstagnachmittag ein unschöner Vorfall. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete einen Mann ...

Weitere Artikel


Deichstadtvolleys über Wiesbaden zu Platz drei

Neuwied. „Wir wollen diesen Platz auf dem Treppchen unbedingt", meinten nach dem vergangenen Heimspielsieg über den MTV ...

Wählergruppe Demokratie vor Ort Erpel benennt ihre Kandidaten

Erpel. Die vierzehn Kandidaten wollen sich allesamt in dem am 26. Mai 2019 zu wählenden Gemeinderat mit gebündelten Kräften ...

Rodenbacher FWG will zurück in den Ortsbeirat

Neuwied-Rodenbach. Die Freien Wähler setzen in Rodenbach mit Stadtratsmitglied Jörg Niebergall zum einen auf politische Erfahrung, ...

Brückrachdorfer Buchhaltestelle eröffnet

Dierdorf-Brückrachdorf. In einer nicht mehr benötigten Bushaltestelle in der Bergstraße, direkt gegenüber der Sängerhalle, ...

Etteldorf und Fleischer sichern sich Königswürde in Oberbieber

Oberbieber. Vorjahreskönig Otto Bald hatte das Königsschießen eröffnet und sicherte sich auch gleich den Kopf des von Kurt ...

TSG Irlich hat Wandersaison in Neuhäusel eröffnet

Neuwied-Irlich. Oben angekommen fing es an zu regnen, glücklicherweise erreichte die Gruppe rechtzeitig einen Unterstand. ...

Werbung