Werbung

Nachricht vom 01.04.2019 - 00:10 Uhr    

Feuerwehr Asbach: Neue Einsatzfahrzeuge in Dienst gestellt

In einer kleinen Feierstunde konnten am Freitagabend, den 29. März gleich drei Einsatzfahrzeuge durch Bürgermeister Michael Christ offiziell an die Feuerwehr Asbach übergeben werden. Highlight war die neue Drehleiter, welche nun nach intensiven Schulungen und Trainings in Betrieb genommen werden kann. Weiterhin wurden ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) sowie ein Mehrzweckfahrzeug (MZF1) übergeben. Durch Pastor Olzem und Pfarrerin Brandtner wurden die Fahrzeuge eingesegnet.

Freuen sind über die neuen Einsatzfahrzeuge: Andreas Hausmann, Timo Hoss, Markus Winter, Wehrführer Daniel Limbach, stv. Wehrführer Marc Stephan Klein, VG-Bürgermeister Michael Christ, Landrat Achim Hallerbach und Wehrleiter Arnold Schücke (v.li.). Fotos: Feuerwehr VG Asbach

Asbach. Die Drehleiter der Firma Rosenbauer aus der Baureihe L 32 A-XS 3.0 hat eine Arbeitshöhe von bis zu 32 Metern. Hiermit ist die Rettung von Personen auch aus Gebäuden mit mehreren Stockwerken möglich. Der Korb hat eine Nutzlast von 500 Kilogramm und verschiedene Anbaumodule, wie einer Krankentrage. Mit der Krankentrage am Korb kann der Rettungsdienst unterstützt werden, wenn eine Person aus einem der oberen Stockwerke gerettet werden muss, das Treppenhaus aber für einen schonenden Transport zu eng ist. Ähnlich mit dem Anbaumodul für die Aufnahme von einem Rollstuhl. Weiterhin gibt es noch eine Schuttmulde und einen Überdrucklüfter als Anbaumodul. Das Fahrzeug ist mit modernen LED-Blaulichtern sowie einer Kontur- und Heckwarnmarkierung beklebt. Dies dient der besseren Sichtbarkeit. An den Stützen sowie rund um das Fahrzeug sind LED-Lampen angebracht, um das Umfeld auszuleuchten. All dies dient zur Sicherheit an der Einsatzstelle.

Das Mannschaftstransportfahrzeug sowie Mehrzweckfahrzeug MZF1 dienen vorrangig zum Transport von Personal sowie verschmutzten und kontaminierten Materialien von der Einsatzstelle. Durch die Wendigkeit und den Allradantrieb sind die beiden Fahrzeuge auch in unwegsamem Gelände gut einsetzbar.

Bürgermeister Michael Christ betonte bei der Übergabe der Fahrzeuge: „Mit der neuen Drehleiter erhöhen wir nochmal die professionelle Leistungsfähigkeit unserer Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Asbach, zum Schutz aller Bürgerinnen und Bürger.“ Auch Landrat Achim Hallerbach lobte die vorbildliche Ausstattung der Wehren und dankte allen für ihren ehrenamtlichen Einsatz.

Nach der Schlüsselübergabe an den Asbacher Wehrführer Daniel Limbach und seinen Stellvertreter Marc Stephan Klein, konnte Michael Christ auch noch Beförderungen aussprechen. So wurden Andreas Hausmann zum Hauptbrandmeister, Timo Hoss zum Oberbrandmeister und Markus Winter zum Brandmeister befördert.

Die neue Drehleiter in Daten und Fakten:
Fahrgestell: Mercedes-Benz Atego 1530 F
Leistung: 299 PS, Automatikgetriebe
Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 Kilogramm
Aufbau: Rosenbauer, Karlsruhe
Besatzung: 1/2 (3 Personen)
Funkrufname: Florian Asbach 34

Das neue MZF 1 in Daten und Fakten:
Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 314 CDI Allrad,
Leistung 145 PS, Schaltgetriebe
Aufbau: Martin Schäfer GmbH
Besatzung 1/5 (6 Personen)
Funkrufname: Florian Asbach 71

Das neue MTF in Daten und Fakten:
Fahrgestell: Volkswagen T6
Besatzung 8 Personen
Funkrufname: Florian Asbach 19


---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Feuerwehr Asbach: Neue Einsatzfahrzeuge in Dienst gestellt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Fusion der Feuerwehren Oberraden und Straßenhaus mit neuem Gerätehaus

Oberraden. Am Sonntag, 19. Mai, konnte der Löschzug Oberraden-Straßenhaus, nach nur einem Jahr Bauzeit, sein neues Domizil ...

LAG Raiffeisen-Region vergibt Fördergelder für ehrenamtliche Bürgerprojekte

Puderbach. Volker Mendel, Vorsitzender der LAG Raiffeisen-Region, freut sich über die gute Resonanz: „Die Bandbreite der ...

CDU und Junge Union wollen medizinische Versorgung sichern

Puderbach. Nach einer kurzen Begrüßung durch Julian Kettemer, Kreistagskandidat der JU Neuwied, und Grußworten von Ellen ...

"Der, Die, Das": Politik trifft Kunst und Wissenschaft

Windhagen. Extra Klasse waren dann in den Pausen zwischen den Themenblöcken die musikalischen Untermalungen durch das Jonny ...

"Unser Brückrachdorf" lädt ein zur Vatertags-Wanderung

Dierdorf-Brückrachdorf. Wie schon in den Vorjahren startet die Wanderung von der Sängerhalle in Brückrachdorf aus in Richtung ...

SPD Oberbieber zieht Wahlkampf-Resümee

Neuwied-Oberbieber. „Bei allem Respekt für jeden, der sich engagiert und einsetzen möchte, sollte man doch immer ehrlich ...

Weitere Artikel


Landfrauen zeigten in Brückrachdorf Flagge

Brückrachdorf. Die Kreisvorsitzende Hella Holschbach konnte bei ihrer Begrüßungsrede auf eine voll besetzte Sängerhalle blicken. ...

Erster Sieg in 2019 für die SG Grenzbachtal

Marienhausen. In der 19. Minute erzielte Philip Radermacher das 1:0, dem er in der 37. das 2:0 folgen ließ. In der 41. Minute ...

Beiratsmitglieder kochen - Deutschland als kulinarisches Reiseziel

Neuwied. Nach verschiedenen internationalen Stationen auf ihrer kulinarischen Reise entschieden sich die Beiratsmitglieder ...

Wäller im Weltall: EU-Programm verlost zwei private Weltraum-Flüge

Neuwied/Montabaur/Altenkirchen. Es war der 21. Juli 1969, als mit Neil Armstrong und Buzz Aldrin die ersten Menschen den ...

„Rock the River“ zog die „Metaller“ auf den Rhein

Rengsdorf/Koblenz. Anstatt „Ich hab‘ den Vater Rhein in seinem Bett gesehn“ oder „Ich weiß nicht, was soll es bedeuten“ (das ...

Segendorfer FWG will Einparteiensystem im Ortsbeirat beenden

Segendorf. Neben dem ausscheidenden Ortsvorsteher Frank Schaback bestand der Ortsbeirat nach dem Wechsel von Andrea Welker ...

Werbung