Werbung

Nachricht vom 31.03.2019    

Polizei Neuwied berichtet von einer ganzen Reihe Straftaten

Die Polizei Neuwied hatte sich in dem Zeitraum vom 29. bis zum 31. März mit einer ganzen Reihe unterschiedlichster Straftaten zu beschäftigen. Bei dem Diebstahl einer Geldbörse bei einem 92-Jährigen hatte der Dieb wohl ein Einsehen und warf sie einen Tag später mit kompletten Inhalt in den Briefkasten des alten Herrn.

Symbolfoto

Ladendiebstahl
Neuwied. Am Freitagmittag wurden von einer Fußstreife in der Mittelstraße eine 44-jährige Frau und ein 37-jähriger Mann dabei beobachtet, wie sie von einer Außenauslage mehrere Sonnenbrillen entnahmen und einsteckten.

Zigarettenautomat entwendet
Aus einer Gaststätte in der Marktstraße wurde in der Nacht zum Freitag ein kompletter Zigarettenautomat entwendet. Wie in die Räumlichkeiten der Gaststätte gelangt wurde, steht derzeit noch nicht fest.

BTM-Utensilien aufgefunden
In der Heddesdorfer Straße wurden am Freitagmorgen klassische Heroinutensilien aufgefunden und sichergestellt. Offensichtlich hatte eine bislang unbekannte Person auf einer Toilette Betäubungsmittel konsumiert.

Ex beleidigt und bedroht
In der Feldkircher Straße wurde am Freitagabend ein 35-jähriger Mann vom jetzigen Lebensgefährten seiner Ex-Freundin telefonisch beleidigt und bedroht.

Heckscheibe eingeschlagen
An einem in der Pfarrstraße geparkten PKW Peugeot 3008 wurde am Freitagabend durch einen bislang unbekannten Täter die Heckscheibe eingeschlagen.

Geldbörsen gestohlen
In der Ringstraße wurde in der Zeit vom Donnerstagnachmittag bis Freitagmittag einem 92-jährigen Mann die Geldbörse gestohlen. Einer 79-jährigen Frau wurde am Samstagnachmittag in der Mittelstraße die Geldbörse gestohlen. Wiederholt weist die Polizei darauf hin, Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt zu lassen. Die Polizei teilt ergänzend mit, dass die Geldbörse des Mannes von jemandem Unbekannten mit kompletten Inhalt in den Briefkasten geworfen wurde.

Joint hinter dem Ohr
Am Samstagabend wurde im Langendorfer Feld eine 28-jährige Frau kontrolliert. Nachdem die Beamten zunächst einen fertig gedrehten Joint hinter einem Ohr der jungen Frau feststellten, förderte eine Durchsuchung noch einen mit BTM-Resten behafteten Crusher und ein Aluknäuel mit Marihuana hervor.

Zaun zerschnitten
In der Oberbieberer Straße wurde am Samstagabend festgestellt, dass bislang Unbekannte den Zaun hinter einem Wohnhaus durchgeschnitten hatten. Anhand festgestellter Fußspuren muss es sich um mehrere Personen gehandelt haben; die Neuwieder Polizei sucht Zeugen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Körperverletzungen bei Karnevalsveranstaltung in Fernthal

Im Rahmen einer Karnevalsveranstaltung in Fernthal kam es am Abend des 22. Februar zu diversen Körperverletzungen. Die Polizei Straßenhaus musste mehrfach einschreiten. Zu einem Fall werden noch Zeugen gesucht.


Polizei Neuwied: Verkehrsunfall mit zwei Mal Totalschaden und mehr

Die Polizei Neuwied berichtet in einer Pressemitteilung von ihrer Arbeit vom 21. bis 23. Februar. Es gab einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden, falsche Mitarbeiter und Polizeibeamte und noch einiges mehr.


Bei Auffahrt sofort auf linke Spur gezogen, Unfall verursacht und geflohen

Am 22. Februar, um 17:20 Uhr, kam es auf der B 42 in Fahrtrichtung Neuwied in Höhe der Abfahrt Bendorf/Nord zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten 23-jährigen PKW-Fahrerin. Der verursachende Fahrer ist flüchtig und wird von der Polizei Bendorf gesucht.


Mahnwache gegen Rassismus und zum Gedenken der Opfer von Hanau

Die Neuwieder Gruppe der Menschenrechtsorganisation entschied spontan nach den Ereignissen von Hanau auch in Neuwied zu einer Mahnwache gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit aufzurufen. Amnesty International unterstützt die Arbeit gegen Rassismus und fordert mit der Kampagne „Nimm Rassismus persönlich!“ zu einem stärkeren Einsatz gegen Rassismus auf, denn rassistische Äußerungen, verbale und körperliche Angriffe auf Menschen mit Migrationshintergrund stellen eine Menschenrechtsverletzung da.




Aktuelle Artikel aus der Region


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Westerwald. Am Ende hat das all das Kämpfen nicht geholfen und ihr größter Wunsch blieb Mia de Vries verwehrt: Die Einschulung ...

Polizei Neuwied: Verkehrsunfall mit zwei Mal Totalschaden und mehr

Falsche Telekom-Mitarbeiter
Neuwied. Durch die Telekom wurde der Polizei Neuwied ein Fall von Kabeldiebstahl gemeldet. ...

Mahnwache gegen Rassismus und zum Gedenken der Opfer von Hanau

Neuwied. Inge Rockenfeller sprach die Eröffnungsworte: „Wir gedenken heute der Opfer des Anschlages aus Fremdenhass in Hanau. ...

Fenstertausch – Glas oder Rahmen?

Region. Den besten Wärmeschutz bietet derzeit die Dreischeiben-Wärmeschutzverglasung. Gegenüber alter Isolierverglasung (vor ...

Körperverletzungen bei Karnevalsveranstaltung in Fernthal

Fernthal. In einem Fall wurde einem 18-Jährigen durch einen 35-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Bei dem Beschuldigten ...

Bei Auffahrt sofort auf linke Spur gezogen, Unfall verursacht und geflohen

Bendorf. Ein bislang unbekannter und flüchtiger PKW-Fahrer kam von der Autobahn A 48 und fuhr auf die B 42 in Richtung Neuwied ...

Weitere Artikel


18 Kubikmeter Müll gesammelt

Irlich. Ebert, Vorsitzender des Bürgervereins: „Es ist einfach nur Klasse das so viele mit anpacken und sich mit ihrem Ort ...

Segendorfer FWG will Einparteiensystem im Ortsbeirat beenden

Segendorf. Neben dem ausscheidenden Ortsvorsteher Frank Schaback bestand der Ortsbeirat nach dem Wechsel von Andrea Welker ...

„Rock the River“ zog die „Metaller“ auf den Rhein

Rengsdorf/Koblenz. Anstatt „Ich hab‘ den Vater Rhein in seinem Bett gesehn“ oder „Ich weiß nicht, was soll es bedeuten“ (das ...

Alkohol, Drogen und frisiertes Mofa

Neustadt. Am Freitagabend (29. März) kontrollierten Polizeibeamte in der Max Schiffer Straße in Neustadt (Wied) den 16-jährigen ...

Alkohol und seine Nebenwirkungen wurden zum Verhängnis

Erpel. Vor Ort stellte sich die Situation für die Polizei so dar, dass ein Bekannter seines Nachbarn seinen PKW zwar nicht ...

Wenn Bankräuber in der „Seniorenklappe“ verschwinden…

Urbach. In Urbach spielte die Theatergruppe im Kirchspiel Urbach an diesem Wochenende ihre aktuelle Produktion. Die haben ...

Werbung