Werbung

Nachricht vom 30.03.2019 - 21:05 Uhr    

Löschzug Niederbieber-Segendorf lud zur Jahreshauptversammlung

Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Niederbieber-Segendorf im Gerätehaus in der Nodhausener Straße statt. Löschzugführer Klaus Zeppenfeld begrüßte Oberbürgermeister Jan Einig, Wehr- und Amtsleiter Wilfried Hausmann, den stellvertretenden Amtsleiter Fred Gross sowie neben den aktiven Kameraden zahlreiche passive Mitglieder.

v.l.n.r.: Oberbürgermeister Jan Einig, Löschzugführer Klaus Zeppenfeld, Klaus-Peter Blum, Joachim Datzert, Timo Ehlscheid, Jens Oettershagen, stellvertretender Amtsleiter Fred Gross, Wehr- und Amtsleiter Wilfried Hausmann und stellvertretender Löschzugführer Hagen Schellewald.

Neuwied. Geschäftsführer Mario Stanke ließ das vergangene, ereignisreiche Jahr Revue passieren. Im Vordergrund stand dabei die Ausrichtung des Feuerwehrfestes anlässlich des 120-jährigen Bestehens der Wehr Mitte Juni. Das Fest begann Samstagsabend auf dem prall gefüllten Vorplatz mit der Live-Band „Just For Fun“, die für ausgelassene Feierstimmung sorgte. Der Sonntag stand ganz im Zeichen eines „Tag der offenen Tür“ mit Oldtimer-Show, einer Ausstellung von Sonderfahrzeugen aus dem gesamten Kreisgebiet, Übung der Jugendfeuerwehr sowie weiterer Attraktionen wie beispielsweise der riesigen Drachen-Hüpfburg für die Kinder.

Im feierlichen Rahmen wurden aufgrund Erreichens der Altersgrenze Ulrich Schaback und Bruno Distelkamp entpflichtet. Zuwachs bekam die Wehr mit Jens Albrecht, der für den aktiven Dienst verpflichtet wurde. Stanke dankte im Namen des Löschzugs ganz herzlich allen Unterstützern und Spendern, ohne die eine Durchführung in dieser Größenordnung nicht möglich gewesen wäre.

Weitere Veranstaltungen waren der Familientag Ende Mai, das traditionelle Döbbekooche-Essen Anfang Oktober, die Weihnachtsfeier Anfang und die „letzte Übung“ Mitte Dezember. Weiterhin besuchte der Löschzug Veranstaltungen benachbarter Feuerwehren und hat mit ihnen schöne Stunden verbracht.

Im vergangenen Jahr wurde die Feuerwehr Niederbieber-Segendorf zu 73 Einsätzen gerufen. Hervorzuheben sind hierbei zwei mehrstündige Personensuchen innerhalb weniger Tage zu Beginn des Jahres, mehrere Unwettereinsätze im August, sowie Sicherungseinsätze und Unterstützung bei der Evakuierung im Zusammenhang mit der im Rhein bei Irlich gefundenen Bombe Ende Oktober und Anfang November.

Oberbürgermeister Einig und Wehrleiter Hausmann nahmen dieses Jahr folgende Ehrungen und Beförderungen vor: Joachim Datzert wurde für 35-jährigen aktiven Einsatz das goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen verliehen, Jens Oettershagen wurde zum Brandmeister, Klaus-Peter Blum zum Löschmeister und Timo Ehlscheid zum Hauptfeuerwehrmann ernannt.




Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Löschzug Niederbieber-Segendorf lud zur Jahreshauptversammlung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Welt-Alzheimertag - „Einander offen begegnen“

Neuwied. Nach der feierlichen Eröffnung kann die Ausstellung, getreu dem Namen, von der Familienbildungsstätte bis in das ...

Sportplatz Dierdorfer Straße kurz vor Fertigstellung

Neuwied. Von den Arbeiten überzeigten sich jetzt Ingenieur Gerd Hoffmann, Joachim Datzert vom Schul- und Sportamt, Architektin ...

Stadt Neuwied informiert über Vorsorge bei Starkregen

Neuwied. Starke Niederschläge in kurzer Zeit bereiten immer häufiger große Probleme. Aus überlasteten Kanälen dringt rückstauendes ...

Große Beteiligung am RhineCleanUp in Bendorf

Bendorf. Ausgestattet mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifzangen sammelten sie innerhalb von rund zwei Stunden mehrere hundert ...

Willkommen beim Wettbewerb "Jugend musiziert" 2020

Region. "Jugend musiziert" bietet dazu jedes Jahr wechselnde Solo- und Ensemblekategorien an, das Vorspielprogramm besteht ...

Martinspilger am Mittelrhein auf ökumenischer Wanderschaft

Kreis Neuwied. Beim Blick auf das abgebaute Atomkraftwerk in Mülheim-Kärlich wurde der Tages-Impuls „Meine Wege sind nicht ...

Weitere Artikel


Jahreshauptversammlung Heimatverein Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. Satzungsgemäß wurde rotierend die Hälfte der Vorstandsmitglieder neu gewählt, neben dem 1. Vorsitzenden, ...

Bildervortrag: „Unterwegs in Bhutan“ in Dierdorf

Dierdorf. Bhutan stellt den Respekt vor der Natur, der Kultur und den Menschen höher als die Gier nach Geld, Erfolg oder ...

Wenn Bankräuber in der „Seniorenklappe“ verschwinden…

Urbach. In Urbach spielte die Theatergruppe im Kirchspiel Urbach an diesem Wochenende ihre aktuelle Produktion. Die haben ...

Am 14. April feiert Neuwied das Kinderfest „23 Nisan“

Neuwied. Die UNESCO übernahm 1979 den „23 Nisan“, was übersetzt so viel wie 23. April heißt, in ihre offizielle Feiertagsliste. ...

Umgang mit dem Pferd hilft Kindern im Umgang mit anderen

Asbach. Die vier Kinder im Grundschulalter gehören zu einer Gruppe von insgesamt acht Schülern der Albert-Schweitzer-Schule ...

Verkehrsübungsplatz muss dringend erneuert werden

Niederbieber. An Ort und Stelle kam man auch mit Eltern und ihren Kindern ins Gespräch, die den schlechten Zustand bestätigten ...

Werbung