Werbung

Nachricht vom 30.03.2019    

Die Grenzen des Westerwaldes erwandern mit dem Westerwald-Verein

Auch dieses Jahr lädt der Hauptverein als Organisator wieder zur traditionellen Wanderwoche des Westerwald-Vereins ein. Damit auch viele berufstätige Wanderer sowie Familien mit schulpflichtigen „Jung-Wanderern“ mit wandern können, bietet der Hauptverein dieses Jahr mit zwei Wanderwochenenden ein neues Konzept an. „Die Grenzen des Westerwaldes erwandern“ lautet das Motto der diesjährigen Wanderungen.

Fotos: Westerwaldverein

Montabaur. Vorgesehen sind die Wanderungen dann, wenn sich der Westerwald im Frühjahr grün und blühend präsentiert und wenn sich die Blätter der Bäume langsam verfärben, sich der Herbst im Westerwald ankündigt.

Die Wanderungen starten jeweils um 10 Uhr: 4. und 5. Mai, 31. August und 1. September, 6. Oktober

Die erste Tour am Samstag, 4. Mai steht unter dem Motto: „Glück-Auf Tour - Auf schmalen, verlassenen Pfaden das Nistertal erkunden“

Wie der Name der Wanderung es schon vermuten lässt, startet die Wanderung am Ende des Nistertals, übrigens einem der ältesten Landschaftsschutzgebiete von Rheinland-Pfalz, in Helmeroth; nur wenige Kilometer entfernt von der Mündung der Nister in die Sieg, die u.a. die Nordwestliche Grenze des geografischen Westerwaldes bildet.

Auf schmalen Pfaden treffen die Wanderer auf die „Gute Mathilde“, den „Guten Heinrich“, „Gustav Adolph“ und „Metasequoia“, erweitern unseren Horizont beim Grenzübergang von Nassau zu Preußen (beziehungsweise der heutigen Grenze zwischen Westerwaldkreis und Kreis Altenkirchen) und genießen nicht nur an der „Schönen Aussicht“ beeindruckende Aussichten.



Der gemeinsame Abschluss, aus der letztjährigen Wanderwoche vielen Wandernden bestens bekannt, wird über die „Mobile Einkehr“ vom Team "ehm Ahlen Backes“ in bewährter Qualität sichergestellt.

Tourstart: 10 Uhr
Treffpunkt: Dorfmitte beim „Alten Waschhaus“ in 57612 Helmeroth
Kilometer: circa 11,5 Kilometer
Höhenmeter: circa 284 Höhenmeter ↑ 285 Höhenmeter ↓
Kategorie: mittelschwer
Webseite: https://www.typisch-westerwald.de/termine/2-x-2-wanderung-des-westerwald-vereins/

Bei Fragen meldet euch bitte beim Wanderführer Rainer Lemmer (Mobil: 0178 4628694 oder E-Mail: wanderfuehrer@typisch-westerwald.de. Zur besseren Planung werden Anmeldungen gerne von Rainer entgegen genommen, sind aber nicht zwingend erforderlich. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Die Grenzen des Westerwaldes erwandern mit dem Westerwald-Verein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Tierschutz Siebengebirge hilft verwilderten Hauskatzen

Bad Honnef. Wenn sich dann Menschen melden, die bereit sind, auf ihrem Grundstück solche verwilderten Katzen zu versorgen ...

Kraniche – Die „Vögel des Glücks“ ziehen über den Westerwald

Quirnbach. Auf dieses spektakuläre Naturschauspiel weist der Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. (NI) hin. Die Westerwälder ...

MGV Linz: Vorstandswahlen und Vorbereitungen zum 200-jährigen Jubiläum

Linz. Kernthemen sind die Vorstandswahlen, die Wahl des erweiterten Vorstands und insbesondere die Planungen, Maßnahmen und ...

Was blüht denn da?

Koblenz. Sie dienen der Gründüngung oder auch als Futterergänzung. Ölrettich und Senf sind die beliebtesten Zwischenfrüchte, ...

Glühwein, Reibekuchen und Adventskränze für den guten Zweck

Neustadt (Wied). Gute Nachrichten für alle Weihnachtsmarkt-Freunde: die Planungen für den traditionellen Weihnachtsbasar ...

Veranstaltungen des Vereins Niederbieberer Bürger

Neuwied-Niederbieber. Buch und Billig im Backhaus, Backhausgasse 1
Am Dienstag, 23. November 2021 von 15 bis 17 Uhr kann ...

Weitere Artikel


Wählergruppe „Peter Jung“ hat Kandidaten für Rat Hardert aufgestellt

Hardert. Nach einer kurzen Begrüßung wurde das formale Verfahren zur Aufstellung eines Wahlvorschlages für eine nicht mitgliedschaftlich ...

Das aufregende Leben der Lale Andersen im Schlosstheater Neuwied

Neuwied. Der berührende und gleichermaßen unterhaltsame Abend von Stefan Krause erzählt die Geschichte der Sängerin Lale ...

Erste Seniorenmesse in Vallendar

Vallendar/Westerburg/Bendorf. Der Schwerpunkt der Messe liegt auf der umfassenden Information und Beratung älterer Menschen ...

SPD Heimbach-Weis: Altwerden im eigenen Dorf ermöglichen

Heimbach-Weis. In den vergangenen Wochen hat die SPD Heimbach-Weis mehrfach öffentlich dargestellt, dass sie sich unter der ...

Kreistag stimmt Kindertagesstätten-Bedarfsplan einstimmig zu

Neuwied. Hallerbach betont stolz: „Nie zuvor gab es so viele Plätze in Kindertagesstätten im Kreisjugendamtsbezirk und nie ...

Ministerin Höfken übergibt Förderbescheid an Holzvermarktungsorganisation

Höhr-Grenzhausen. Holz aus Privatwald kann ebenfalls über die Organisation verkauft werden. „Mit der Neustrukturierung wird ...

Werbung