Werbung

Nachricht vom 27.03.2019    

Feuerwehr St. Katharinen zieht Bilanz für 2018

„Jahreshauptversammlung“ hieß es auch in diesem Jahr wieder für die Feuerwehrleute aus St. Katharinen. Wie zu Beginn eines jeden Jahres lud die Wehrführung der Einheit in die Unterkunft der Wehrleute. Wehrführer Tobias Schaarschmidt und dessen Stellvertreter Christoph Schwappacher konnten auf einen gut gefüllten Schulungsraum blicken.

Nach der Verabschiedung in die Alterswehr und Ehrung für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr (v.l.) Ortsbürgermeister Willi Knopp, Manfred Ehrenberg, Wehrführer Tobias Schaarschmidt, stellv. Wehrführer Christoph Schwappacher, stellv. Wehrleiter Christoph Teuner. Foto: Privat

St. Katharinen. Ortsbürgermeister Willi Knopp und der stellvertretende Wehrleiter Christoph Teuner kamen der Einladung ebenfalls nach und dankten in einer kurzen aber mit viel Dank erfüllten Ansprache den Einsatzkräften für ihren immer professionellen und kompetenten Einsatz für die Bevölkerung der Rheinhöhengemeinden. Dieser Dank galt auch den Familien und Partner der Wehrleute, die oft auf gemeinsame Stunden verzichten mussten.

Wehrführer Schaarschmidt lies in einer kurzen Zusammenfassung das abgelaufene Jahr Revue passieren und blickte auf fast 4100 Stunden ehrenamtliche Arbeit der 32 Wehrleute zurück. 69 Einsätze, 35 Übungen und Gerätedienste sowie 16 Lehrgänge auf Verbands-, Kreis- und Landesebene beschäftigten die aktiven Kräfte.
69 Einsätze, 8 Einsätze mehr als im Jahr 2017, gliederten sich in 35 Brand- und 34 Hilfeleistungseinsätze. Das Einsatzspektrum reichte auch 2018 wieder von kleineren Einsätzen wie Katzen in hilfloser Lage und brennende Mülleimern bis hin zu Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen und Bränden von größeren Objekten wie es in Rott und Niederbreitbach der Fall war. Auch der große Flächenbrand in Vettelschoß bei hochsommerlichen Temperaturen verlangte den Wehrleuten wieder alles Fachwissen ab.

Manfred Ehrenberg, ein Urgestein der Feuerwehr St. Katharinen, wurde an diesem Abend von seinen Kameraden in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Seine Kariere bei der Feuerwehr begann im Jahr 1971 unter dem damaligen Wehrführer Peter Becker im Alter von 21 Jahren. 1994 wurde er zum stellvertretenden Wehrführer gewählt. Dieses Amt begleitete er bis 2004. Das im Jahr 2016 erworbene „Goldene Leistungsabzeichen“ zeugt von seinem unermüdlichen Einsatz und seine Vorbildfunktion in den eigenen Reihen. Er bleibt der Einheit aber glücklicherweise, wenn auch nicht mehr an vorderster Front, erhalten und lenkt ab sofort die Geschicke der Alterswehrkameraden in St. Katharinen. Ein kleines Präsent der Ortsgemeinde wurde ihm durch Ortsbürgermeister Willi Knopp mit den besten Wünschen für die Zeit nach dem aktiven Dienst überreicht. Des Weiteren wurde Wehrführer Tobias Schaarschmidt für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr mit dem in der Einheit traditionellen Fotobuch beglückwünscht.



Ein weiteres Highlight war mit Sicherheit die Ersatzbeschaffung des in die Jahre gekommenen Einsatzleitwagens der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Linz, welcher seit vielen Jahren in St. Katharinen stationiert ist. Nach langer Planung konnte das neue Einsatzfahrzeug im vergangenen Dezember durch eine kleine Abordnung im niedersächsischen Haren an der Ems abgeholt werden. Nach einer ausführlichen Schulung der Einsatzkräfte konnte das Fahrzeug erfolgreich im Januar 2019 in Dienst gestellt werden. Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um ein „fahrendes Büro“ mit dem Einsatzzweck, die Einsatzleitung an der Einsatzstelle bei der Kommunikation, der Dokumentation und der Informationsgewinnung zu unterstützen.

Somit ist dieses Fahrzeug der Dreh- und Angelpunkt an jeder größeren Einsatzstelle in der Verbandsgemeinde Linz. Die Einweihung des Fahrzeugs erfolgt an dem auch in diesem Jahr stattfindenden „Tag der offenen Tür“ am 5. Mai. Alle interessierten Mitbürger sind zu diesem Tag schon jetzt herzlich eingeladen der Feuerwehr einen kleinen Besuch abzustatten.

Informationen rund um die Feuerwehr St. Katharinen finden sie unter www.feuerwehr-st-katharinen.de oder auf Facebook.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Kommentare zu: Feuerwehr St. Katharinen zieht Bilanz für 2018

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert bleibt unter 150

Im Kreis Neuwied wurden am 6. Mai insgesamt 38 neue Coronafälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.742 an. Aktuell befinden sich 789 Personen in Quarantäne.


Politik, Artikel vom 06.05.2021

Wald weg, Waldbesitzer arm, Bauholz teuer und knapp

Wald weg, Waldbesitzer arm, Bauholz teuer und knapp

In ihrer Reihe „Impulse digital“ erörterte die CDU-Kreistagsfraktion am Mittwoch, 5. Mai das für Kommunen, Handwerker und Bauherren virulente Thema: „Bauholzpreise steigen kräftig - und die Waldbesitzer gehen leer aus?“


Region, Artikel vom 06.05.2021

Fahndung: 15-Jährige aus Neuwied wird vermisst

Fahndung: 15-Jährige aus Neuwied wird vermisst

Die Polizei Neuwied sucht die 15-jährige Lea Emmerich aus Neuwied, die seit Dienstag, den 4. Mai 21, ab 14:30 Uhr, vermisst wird.


Betrüger rufen Bürger wegen Grundsteuer in Neuwied an

Die Stadtverwaltung Neuwied stellt klar: Es sind keine Mitarbeiter unterwegs, die Wohnungen und Grundstücke vermessen wollen.


Impfzentrum hat mittlerweile 50.000 Impfungen verabreicht

Das Impfzentrum in Oberhonnefeld arbeitet seit sieben Wochen sieben Tage in der Woche. Die Impfkapazität noch nicht ausgeschöpft. Die Reserveliste ist nur begrenzt einsehbar. Bitte nicht im Zentrum anrufen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Insektenfreundlich: Gewinner der Bienen-Beet-Box stehen fest

Neuwied. An der Aktion konnten sich Bürger aus dem gesamten Kreis beteiligen, die Schottergärten, Rasen- oder Rohbodenfläche ...

Impfzentrum hat mittlerweile 50.000 Impfungen verabreicht

Kreis Neuwied. Eine wichtige Wegmarke im Kampf gegen die Corona-Pandemie ist erreicht: Die rund 100 Mitarbeiter des Impfzentrums ...

Radtour „Rund um den Knoten“: Rundtour durch typische Westerwald-Landschaft

Rennerod. Eine besonders schöne und abwechslungsreiche Radtour ist die Rundtour „Rund um den Knoten“, deren Name von dem ...

Junge Erwachsene teilen ihr Leben mit der Bibel

Koblenz/Neuwied. Die ökumenische Initiative „AnsprechBar“ lädt zum Bibelteilen ein. Seit dem 13. April findet alle zwei Wochen ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert bleibt unter 150

Neuwied. Der vom RKI berechnete Inzidenzwert liegt bei 140,6 und damit fünf Werktage in Folge unter 165.

Im Impfzentrum ...

PKW kollidiert mit Bus - Fahrerin schwer verletzt

Isenburg. Am Donnerstagmorgen, den 6. Mai ereignete sich im Einmündungsbereich der Landesstraße 304 und der Bundesstraße ...

Weitere Artikel


Eirene lud zur Gesprächsrunde zum Thema Rassismus

Neuwied. Zunächst gab es eine Performance mit Tejan Lamboi, Bilal Almasri und Simone Mertsch. Diese spielten einen rassistischen ...

„Titelflut“ für den VfL Waldbreitbach

Windhagen. Während für die Kinder die Teamwettbewerbe aus der Kinderleichtathletik mit Sprint, Hindernissprint, Mehrfachsprung ...

Josefstag im Heinrich-Haus: "Zum Glück bin ich anders!"

Neuwied. Der Vortrag regte die 200 Gäste nicht nur zum Schmunzeln und Nachdenken an, sondern ging vielen emotional sehr nahe. ...

Konditormeisterin zeigt feine Kakaomalerei

Neuwied. Die 34 Chocolatiers bieten eine enorm breite Palette an. Ihre Produkte sind mal süß, mal bitter, mal scharf, mal ...

SG Anhausen: Karate-Nachwuchs startet durch

Anhausen/Kaiserslautern. Die jüngsten Mädels der Anhausener Kämpfer, darunter Lena Baumgärtner, Julia Göbel, Nena Kahler ...

33. Ostereier-Weitwurf-Wettbewerb lockt nach Horhausen

Horhausen. Am Ostersonntag, dem 21. April, fliegen in Horhausen wieder knallbunte Ostereier durch die Luft. Um 14 Uhr startet ...

Werbung