Werbung

Nachricht vom 24.03.2019    

Sehr vergnüglicher „Tratsch im Treppenhaus“ in Bonefeld

Sobald der Vorhang der Theatergruppe in der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach aufgeht und den Blick auf die Bühnenkulisse mit fünf Türen frei gibt, ist klar: Das Geschehen wird turbulent werden. Ursache für alle theatralischen Turbulenzen ist die Mieterin Meta Boldt, die allen übrigen Mietern im Mehrfamilienhaus mit Kontrollzwang und hinterhältigem Tratsch das Leben schwer macht.

Impressionen des Theaterstückes. Fotos: Wolfgang Tischler

Bonefeld. Meta Boldt hat ständig das Treppenhaus im Blick. So stellt sie schnell fest, dass Frau Knoop in der zweiten Etage ein Zimmer untervermietet hat, gegen die Regeln des Mietvertrags. Da muss doch schleunigst der Hauswirt Bernhard Tramsen durchgreifen, zumal die laute Musik der Untermieterin den Nachbarn Ewald Brummer, Steuerinspektor a. D., stört. Doch beide Herren kapitulieren sofort angesichts des Charmes der bezaubernden jungen Untermieterin Susi Seefeldt. Als dann auch noch Brummers Neffe Markus auf der Flucht vor seinem uneinsichtigen Vater in Onkels Kammer Unterschlupf findet, steigern sich die Verwicklungen. Schließlich taucht auch noch ein Heilsarmist oder Kriminalist auf, der sich als Susis Vater entpuppt.

Eine mächtige Aufgabe hatte sich die Theatergruppe in der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach vorgenommen, denn „Tratsch im Treppenhaus“ ist durch die Fernsehaufführungen des Ohnsorg-Theaters mit Heidi Kabel und Henry Vahl äußerst bekannt. Aber das Ensemble verfügt auch über die passenden Schauspieler. Die Rollen sind genial besetzt mit Dagmar Schmidt als Tratschtante Meta Boldt und Werner Hoffmann als Ewald Brummer. Die beiden jungen Untermieter werden von Josi und Maximilian Voß passend verkörpert, Christiane Schulz-Voß spielt überzeugend Frau Knoop, Frank Reinhard tritt als Herr Seefeld auf und Regisseur Christian Spliethofe stellt – physiognomisch passend - Hauswirt und Metzgermeister Bernhard Tramsen dar.

Zum Schreien komisch ist die Wandlung des Kaninchen züchtenden Miesepeters Ewald Brummer zum verliebten, alles bewundernden Gockel, dessen Kleidung und Gehabe immer schriller werden. Eine Paraderolle für den erfahrenen Mimen Werner Hoffmann. Auch der Metzgermeister alias Christian Spliethofe macht eine Kehrtwende von streng zu tolerant und versucht mit Schick, Rosen und Wurst bei der schönen Susi zu punkten. Diese meint: „Ich mag korpulente Männer, die haben sowas Gemütliches an sich.“ Sehr ungemütlich wird es am Ende für die hinterhältige Meta Boldt, von Dagmar Schmidt so überzeugend gespielt, dass man überlegt, ob die Frau etwa immer so ist. Eine wichtige Rolle kommt auch Christiane Schulz-Voß als Frau Knoop zu, die ihrem Herzen folgt und dafür am Ende belohnt wird. Sie gewinnt nicht nur Nordeuropas besten Rammler. Auch für das Paar Markus Brummer und Susi Seefeld lösen sich mit Vater Seefelds Hilfe alle Probleme in Wohlgefallen auf.

Die sieben Schauspieler kommen während des Vierakters von allen Seiten auf die Bühne, auch durch den Zuschauerraum. Dadurch wird das Publikum direkt einbezogen. Das hatte bei der Premierenvorstellung am Samstagabend (23. März) im Deichwiesenhof in Bonefeld außerordentlich viel Spaß.

Das turbulente Stück mit Happy End wird noch einige Male gespielt. Aufführungstermine:
24. und 29. März, 5., 6., 12., 26., 27. und 30. April und am 3., 4., 10. und 11. Mai. Alle Vorstellungen beginnen um 20 Uhr, außer am Sonntag, den 24. März. Beginn hier 18 Uhr. Einlass ist immer eine Stunde vorher. Da es wie immer keine Stuhlnummerierungen gibt, gilt: "Wer zuerst kommt, bekommt den besten Platz!"

Karten gibt es in den bekannten Vorverkaufsstellen:
Sternapotheke Rengsdorf, Telefon 02634/1488
ED-Tankstelle Rengsdorf, Telefon 02634/8717
Adler Apotheke, Oberbieber, Telefon 02631/47869
Deichwiesenhof Bonefeld, Telefon 02634/921377
Sabines Geschenkstube Anhausen, Telefon 0175/1933981

Im nächsten Jahr will die Schauspielgruppe anlässlich der 30. Vorstellung im 35. Jubiläumsjahr wieder mehr Darsteller auf die Bühne bringen, ein Grund zur Vorfreude. htv


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
     


Kommentare zu: Sehr vergnüglicher „Tratsch im Treppenhaus“ in Bonefeld

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Elf Fahrzeuge missachten deutliche Absperrungen der Polizei nach Verkehrsunfall

Im Rahmen einer Verkehrsunfallaufnahme mit einem verletzten Motorradfahrer am 4. August gegen 13:30 Uhr musste die B 256 in Fahrtrichtung Neuwied, Höhe Ausfahrt Neuwied Zentrum voll gesperrt werden.


Coronafall in Kita Erpel - Tests durch Gesundheitsamt laufen

In der Kita Erpel (Verbandsgemeinde Unkel) gibt es einen bestätigten Coronafall. Dies teilte die Kreisverwaltung Neuwied mit. Die Eltern wurden durch die Kita-Leitung informiert und eine Coronatestung von Eltern, Kindern und Erzieherinnen in der Fieberambulanz Neuwied in Absprache mit dem Gesundheitsamt Neuwied veranlasst. Einen weiteren Fall gibt es in der Stadt Neuwied


Der Eingang vom Zoo Neuwied erstrahlt in neuem Glanz

Vor sechs Jahren wurde der Eingang des Zoos neu gestaltet: Ein großer Torbogen mit verschiedenen Fellmustern und Bilder der Zootiere verschönerten den Eingangsbereich. Nun waren ein paar bauliche Veränderungen im Eingangsbereich notwendig.


Kultur, Artikel vom 05.08.2020

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Der Junggesellenclub „Gemütlichkeit“ e. V. freut sich sehr darüber, eine Alternative für Wied in Flammen 2020 anzukündigen. In diesem Jahr leider ohne Flammen aber trotzdem mit mindestens genauso schöner Atmosphäre auf unserem Eventgelände an der Wied in Waldbreitbach.


Region, Artikel vom 04.08.2020

Weiterer Corona-Fall in VG Linz aufgetreten

Weiterer Corona-Fall in VG Linz aufgetreten

Am heutigen Dienstag, den 4. August ist ein neuer Positiv-Coronafälle im Kreis Neuwied registriert worden. Die Summe aller Fälle steigt somit auf 245 an. Betroffen ist die Verbandsgemeinde Linz.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Rainer in Rommersdorf: „Für mich ist Karneval mein Leben“

Neuwied-Rommersdorf. Im malerischen Pfortenhof der Abtei Rommersdorf konnten am 4. August rund 80 Zuschauer die Premiere ...

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Waldbreitbach. Am 15. und 16. August wird es einen gemütlichen Biergarten mit verschiedenen Livemusikern und „Wiedklang“ ...

Beim Wandern Wichtiges über Wein erfahren

Neuwied. Der Wanderführer leitet die Teilnehmer von Feldkirchen rund vier Kilometer über den Rheinsteig in den beliebten ...

Keramikkünstlerpaar Angerer zeigt Arbeiten in Kulturwerkstatt

Unkel. Tine Angerer, ihre keramischen Arbeiten sind wunderbar, wundersam. Da flirten grünäugige Damen mit allerlei grellem ...

Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Rennerod. Selbst Kellys Dornburger Gesangslehrer Erwin Stephan hat bis zuletzt nicht geahnt, dass seine bekannte Schülerin ...

Buchtipp: „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz

Dierdorf. Was wir gemeinhin für keltisch halten – König Artus, die Volkskulturen Irlands und Schottlands, wo die gälische ...

Weitere Artikel


Buchtipp: „Chinas große Mauern“

Mainz. Ab 2.000 vor Christus bis in die Mitte des 17. Jahrhunderts errichteten verschiedene Herrscherhäuser neue Mauern oder ...

Fußgängerin in Engers angefahren - schwer verletzt

Engers. Eine 89-jährige Fahrerin eines PKW Peugeot 206 kam aus Richtung Bendorf kommend gefahren und übersah dabei eine 79-jährige ...

Geführte Naturerlebnis-Wanderung in der Holzbachschlucht

Hachenburg. In etwa zwei Wochen werden Buschwindröschen, Märzenbecher und Hohler Lerchensporn prächtige Blütenteppiche bilden. ...

"Wählergruppe Holschbach" Brückrachdorf – Liste steht

Brückrachdorf. Angeführt wird die Liste von Gregor Holschbach, aktives Ortsbeiratsmitglied in Brückrachdorf seit 2009, der ...

VfL-Team bei Rheinlandmeisterschaften gut platziert

Waldbreitbach. Franziska Schneider wurde Sechste in der Gesamtwertung der Frauen. Mit 41:11 Minuten stellte sie auch einen ...

Menschen mit Demenz laufen nicht weg: Sie finden nicht zurück!

Köln. Jeden Tag werden in Deutschland zwischen 200 und 300 Menschen laut Polizei vermisst gemeldet. Viele von ihnen sind ...

Werbung