Werbung

Nachricht vom 23.03.2019    

Festakt in Mainz 100 Jahre Waldorfpädagogik

Die regionale Arbeitsgemeinschaft der freien Waldorfschulen Rheinland-Pfalz, Saarland und Luxemburg lud zum Festakt des 100-jährigen Waldorfjubiläums ins Kurfürstliche Schloss zu Mainz ein. Die Waldorfschule Neuwied war mit über 50 Personen aus Kollegium, Elternschaft und Schülervertretung vertreten.

Die Bildungsministerin des Landes Rheinland-Pfalz, Dr. Stefanie Hubig, hält ihr Grußwort. Fotos: Andrea Briel

Mainz/Neuwied. Ministerin für Bildung Dr. Stefanie Hubig hob die „Waldorfschulen als Lern- und Lebensorte zum Wohle der Kinder“ hervor. Die Politikerin griff das Jubiläumsmotto „Learn to change the world“ auf. Das wollen die Waldorfschulen durch das gleichwertige Fördern intellektueller, handwerklicher und künstlerisch-musischer Fähigkeiten erreichen.

Die Bildungsministerin betonte, dass an den Waldorfschulen neben dem Waldorfabschluss alle staatlichen Abschlüsse inklusive des Abiturs erzielt werden können. Sie unterstrich: „Waldorfschulen leben in besonderer Weise von den Initiativen und dem Engagement aller ihrer Mitglieder und zeichnen sich so als lebendige Gemeinschaft aus. Dies verdient Lob und Anerkennung.“




Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Festakt in Mainz 100 Jahre Waldorfpädagogik

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Bürgertreff Dierdorf im weihnachtlichen Glanz

Dierdorf. 30 Kindergartenkinder der städtischen Einrichtungen hatten zusammen mit den Erzieherinnen Weihnachtslieder einstudiert. ...

Dualer IT-Student der Stadtverwaltung ist Bester Bachelor

Neuwied. Die gleiche Note hat er nun auch für den Abschluss seines Bachelor-Studiums an der Hochschule Koblenz erhalten. ...

NABU Rengsdorf erhält Auszeichnung der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“

Bonefeld. Im Vergleich zum Bestand 1998 seien viele Heuschreckenarten wiedergefunden oder neu entdeckt worden, beispielsweise ...

Die Ludwig-Erhard-Schule Neuwied sagt Mikroplastik den Kampf an

Neuwied. Landrat Achim Hallerbach persönlich war sehr interessiert, und beauftragte Gabi Schäfer und Ina Heidelbach, beide ...

89-Jährige auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

Puderbach. Eine 46-jährige PKW-Fahrerin befuhr die Mittelstraße aus Fahrtrichtung Steimeler Straße kommend in Fahrtrichtung ...

Fall des Monats: Gackernde Hühner und krähender Hahn zu laut?

Zum Sachverhalt: Die Parteien sind Nachbarn in einem kleineren Ort mit weniger als 250 Einwohnern, der ländlich geprägt ist. ...

Weitere Artikel


ASAS und die Bären: Partnerschaft mit Weitblick

Neuwied. Yavuz ist der Eigentümer des in 80 Länder exportierenden Aluminium-Industrie-Global-Players ASAS mit fünf Produktionsstätten ...

Westerwälder Literaturtage: Wer hat Angst vor Deutschland?

Wissen. Deutschland steckt in einem Dilemma. Allenthalben wird erwartet, dass es politische Führung übernimmt. Doch wenn ...

Menschen mit Demenz laufen nicht weg: Sie finden nicht zurück!

Köln. Jeden Tag werden in Deutschland zwischen 200 und 300 Menschen laut Polizei vermisst gemeldet. Viele von ihnen sind ...

SV Windhagen verliert bei der SG Neitersen in Nachspielzeit

Windhagen/Neitersen. In der 5. Spielminute führte ein Angriff der Gastgeber zur 1:0 Führung durch Marco Scholz. Scholz traf ...

Friedliche Demonstration gegen AfD-Veranstaltung in Dierdorf

Dierdorf. Im Festsaal der Alten Schule herrschte absolute Männerdominanz. Eine der wenigen anwesenden Frauen war die aus ...

Amphibien schützen

Holler. „Die Zerschneidung von Lebensräumen durch Straßen ist einer der Hauptgefährdungsfaktoren für unsere Amphibien. Dort, ...

Werbung