Werbung

Nachricht vom 23.03.2019    

SV Windhagen verliert bei der SG Neitersen in Nachspielzeit

Der SV Windhagen zeigte sich am Freitagabend in der Auswärtspartie in Altenkirchen gegen die SG Neitersen wieder von seiner besseren Seite und ging offensiv und kampfstark in die Partie. Am Ende hat es doch nicht gereicht. Neitersen holt sich in letzter Minute die drei Punkte.

Fotos: SVW/W.Kage

Windhagen/Neitersen. In der 5. Spielminute führte ein Angriff der Gastgeber zur 1:0 Führung durch Marco Scholz. Scholz traf mit einem satten "Kunstschuss "über die Außenbahn zunächst den Innenpfosten. Von dort schlug der Ball unhaltbar für den Windhagener Torwart Thomas Kosiolek im Tor ein. Nach einem Freistoß von Fabio Ferreira-Böcker erzielte Johannes Rahn in der 18. Minute den verdienten Ausgleich. Danach hatte Windhagen Glück, dass ein Schuss der Neiterser nur den Pfosten traf und von dort den Weg in die Arme von Schlussmann Kosiolek fand. Vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff erzielte erneut Marco Scholz durch einen kraftvollen Drehschuss aus 16 Metern die erneute Neiterser Führung. Er nutzte dabei eine Unsicherheit in der Windhagener Hintermannschaft, die einen Gästeangriff nicht konsequent und zu kurz abgewehrt hatte.

Kurz nach der Halbzeit verhinderte Torwart Thomas Kosiolek durch einen Super-Reflex gegen die Laufrichtung eine höhere Führung der Gastgeber. Bei einem sehenswerten Spielzug gelang Johannes Rahn in der 70. Spielminute mit einem Kopfball das 2:2. Einen Drehschuss vom zuvor eingewechselten Pawel Klos parierte der Neiterser Torwart. In der Schlussviertelstunde war Windhagen die aktivere und dominierende Mannschaft, spielte voll auf Sieg und hätte mit etwas mehr Fortune den Führungstreffer erzielen können.

Groß war das Entsetzen bei Spielern und Fans des SV Windhagen als der SG Neitersen in der letzten Spielminute der Nachspielzeit nach einem Konter noch der 3:2 Siegtreffer durch den vorher eingewechselten Spieler Simon Langemann gelang.

Fazit zu der Partie: Nach dem Spielverlauf wäre ein Unentschieden verdient und gerecht gewesen. Leider hat sich die Gästemannschaft in einer weitgehend ausgeglichenen Partie nicht für ihren Einsatz belohnt und verharrt weiter auf Platz 16 in der Tabelle. Am Sonntag, 31. März trifft der SV Windhagen in einem schweren Heimspiel im Stadion Windhagen auf den momentanen Tabellenersten der Rheinlandliga, den SV Morbach. Für die Windhagener Spieler heißt es nun, auch nach dieser unglücklichen Niederlage nicht die Köpfe hängen zu lassen. Mit Hilfe einer positiven Fan-Unterstützung ist auch im Spiel gegen Morbach alles möglich.

SG Neitersen/Altenkirchen – SV Windhagen 3:2 (2:1)
Torfolge:
5. 1:0 Marco Scholz; 1:1 18. Johannes Rahn ; 2:1 41. Marco Scholz; 2:2 70. Johannes Rahn; 3:2 90. + 1 Simon Langemann


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: SV Windhagen verliert bei der SG Neitersen in Nachspielzeit

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Spendenaufruf: Tragischer Unfall – Vier Schwerverletzte, Baby tot

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Samstag, den 8. August kurz nach 19 Uhr auf der Autobahn A 5 in Höhe Unzhurst. Eine Familie aus Harschbach war von einer Freizeit kommend auf dem Nachhauseweg als der VW-Transporter aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam.


Das Marienhaus jetzt auch Lehrkrankenhaus der Hochschule EDU

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Ist das Marienhaus Klinikum Bendorf-Neuwied-Waldbreitbach schon seit Jahren Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitäten in Mainz und in Maastricht, so kommt nun mit EDU eine dritte Hochschule hinzu.


22-Jähriger leistet bei Kontrolle erheblichen Widerstand

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (12. August) fiel den Polizeibeamten im Rahmen der Streife eine männliche Person auf einem Tankstellengelände in Oberhonnefeld auf, die beim Anblick des Funkstreifenwagens flüchtete.


In der Stadt Neuwied gibt es einen neuen Coronafall

Im Kreis Neuwied wurde am Dienstag (11. August) ein neuer Corona-Fall registriert. Aktuell befinden sich 24 Personen in Quarantäne. Die Summe aller Fälle im Landkreis liegt bei 257. Der neue Fall aus dem Bereich der Stadt Neuwied steht im Zusammenhang mit einer Reiserückkehrer.


Rechtstreit in Sachen Schulhallenbad Puderbach beendet

Seit 2011 ist das Hallenbad Puderbach wegen gravierender Mängel geschlossen. Der Rechtsstreit zog sich seitdem in die Länge. Diverse Gutachten wurden erstellt, Beweisanträge oder Vorschläge unterbreitet. Mit allen verfügbaren juristischen Mitteln wurde das Verfahren in die Länge gezogen. Nun gibt es eine endgültige Einigung.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Florian Kluth und Nadine Hachenberg zum dritten Mal Mixedmeister

Steimel. Trotz dieser Gluthitze boten die Teams teilweise noch ansprechende Leistungen, und es wurde oftmals verbissen um ...

DM: Saisonhöhepunkt für Rhein-Wied-Quintett

Neuwied. 999 Personen dürfen sich zur gleichen Zeit im Stadion befinden, Zuschauer sind außen vor, fünf Athleten der LG Rhein-Wied ...

Der 10. Römerwallcup fordert den Beteiligten alles ab

Rheinbrohl. Ferner waren die Organisatoren wegen Terminüberschneidungen mit anderen Turnieren dann auch noch gezwungen alle ...

Erst quer durch die USA und dann über den großen Teich

Neuwied Am heutigen Donnerstag, 6. August sind die vier US-Spielerinnen wohl behalten in Frankfurt gelandet und von Trainer ...

Kartenvorverkauf für Rheinlandpokal-Halbfinale terminiert

Engers/Nentershausen. Aus diesem Grund wird es personifizierte Eintrittskarten für das Pokalderby zum Preis von zehn Euro ...

Kai Kazmirek in Weinheimer Hitze mit Zeiten zufrieden

Neuwied. Nach 14,37 Sekunden im ersten Block (4. Platz) steigerte er sich im zweiten Durchgang deutlich auf 14,14 Sekunden ...

Weitere Artikel


Festakt in Mainz 100 Jahre Waldorfpädagogik

Mainz/Neuwied. Ministerin für Bildung Dr. Stefanie Hubig hob die „Waldorfschulen als Lern- und Lebensorte zum Wohle der Kinder“ ...

ASAS und die Bären: Partnerschaft mit Weitblick

Neuwied. Yavuz ist der Eigentümer des in 80 Länder exportierenden Aluminium-Industrie-Global-Players ASAS mit fünf Produktionsstätten ...

Westerwälder Literaturtage: Wer hat Angst vor Deutschland?

Wissen. Deutschland steckt in einem Dilemma. Allenthalben wird erwartet, dass es politische Führung übernimmt. Doch wenn ...

Friedliche Demonstration gegen AfD-Veranstaltung in Dierdorf

Dierdorf. Im Festsaal der Alten Schule herrschte absolute Männerdominanz. Eine der wenigen anwesenden Frauen war die aus ...

Amphibien schützen

Holler. „Die Zerschneidung von Lebensräumen durch Straßen ist einer der Hauptgefährdungsfaktoren für unsere Amphibien. Dort, ...

Waldfestplatz Pubquiz am 30. April und Maiausschank am 1. Mai

Rengsdorf. Im gemütlichen und beheizten Rockfreunde-Zelt können Teams zwischen zwei bis sechs Personen ihr Allgemeinwissen ...

Werbung