Werbung

Nachricht vom 20.03.2019 - 19:56 Uhr    

Verbände treten gemeinsam dem Rassismus entgegen

Während der von der Stadtverwaltung Neuwied koordinierten Internationalen Wochen gegen Rassismus ist der gemeinsame Aktions- und Informationstag schon gute Tradition. So waren nun erneut zahlreiche Organisationen, Verbände und Parteien auf dem Luisenplatz zusammengekommen, um in der Deichstadt ein Zeichen gegen Ausgrenzung, Intoleranz und Schuldzuweisungen zu setzen.

Während der von der Stadtverwaltung Neuwied koordinierten Internationalen Wochen gegen Rassismus gehört dergemeinsame Aktions- und Informationstag fest ins Programm. Foto: Pressebüro Neuwied

Neuwied. Sie informierten Bürger über die verschiedenen Formen von Rassismus und dessen gesellschaftliche Auswirkungen und über Methoden für ein friedliches Miteinander. Mitmachaktionen und angeregte Gespräche rundeten das Bild in der Neuwieder City ab.

Bürgermeister Michael Mang, der die einzelnen Stände besuchte, lobte das große Engagement aller Beteiligten. Sie machten so öffentlich deutlich, dass Neuwied eine „bunte Stadt“ sei, die ihre auf Freiheit und Toleranz fußende Historie nie verleugne. „Rassismus geht alle an“, betonte Mang, der sich besonders darüber freute, dass sich mit der IGS Johanna Loewenherz auch eine Schule am Aktionstag beteiligte.

Der Bürgermeister deutete das als positives Zeichen: „Es geht Signalwirkung davon aus, wenn sich die Jugend für eine von gegenseitigem Respekt geprägtes Zusammenleben einsetzt.“



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Verbände treten gemeinsam dem Rassismus entgegen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Klimaschutz: Acht Verbandsgemeinden verbessern ihre Energieeffizienz

Kirchen/Region. Acht Verbandsgemeinden aus dem Westerwald haben sich im September 2017 zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, ...

84. Erntedank und Winzerfest im Weindorf Dattenberg

Dattenberg. Für Speis sorgen die Messdiener mit ihren himmlischen Waffeln, sowie ein Imbisswagen der Firma Meyer, der Fisch-Imbiss ...

Zur Tradition des „Großen Zapfenstreichs“ in Rheinbrohl

Rheinbrohl. Esser berichtet: "In den 1970er Jahren wurde der Zapfenstreich dann an die Pfarrkirche verlegt, zunächst auf ...

LEADER-Region Rhein-Wied erhält Zuwendungsbescheid

Rheinbrohl. Einen ersten wichtigen Baustein zur Erreichung einer nachhaltigen Mobilität sehen die Bürgermeister in der Erstellung ...

Ausbildungsbörse in Bad Honnef kommt

Bad Honnef. Mehr als 30 Betriebe haben sich bereits auf ein Rundschreiben der Veranstaltenden hin für eine Teilnahme angemeldet. ...

Pflegekonferenz will Angebotsstruktur weiterentwickeln

Neuwied. „Pflege ist eines der zentralen Themen unserer Gesellschaft“, betonte Mahlert, der auch um die Problemlagen im Bereich ...

Weitere Artikel


Birgit Haas führt neuen SPD Ortsverein Rengsdorf-Waldbreitbach

Rengsdorf. Entsprechend stark bildet sich jetzt auch der Vorstand ab: Zur Vorsitzenden wurde Birgit Haas gewählt. Ihr wurden ...

Wenn das die Römer wüssten…

Rheinbrohl. Reiner W. Schmitz, kommissarischer Bürgermeister von Bad Hönningen und ehrenamtlicher Museumsdirektor, konnte ...

Asil Tiryaki ist Rheinland-Pfalz- und Rheinlandmeister

Niederraden. Ende Februar 2018 trat eine Auswahlmannschaft von jungen Läuferinnen und Läufern beim Eurocross im luxemburgischen ...

Nachhaltige Tischdeko für jeden Anlass und jede Saison

Urbach. Tischdesign im Einklang mit der Natur
Wer auf der Suche nach einer stilvollen Tischdekoration für Hochzeiten ...

Wie halten wir unsere Heimat lebenswert?

Großmaischeid. Im Bürgerhaus Großmaischeid konnte der Vorsitzende der CDU, Markus Wagner, gut 60 Besucher zum Frühjahrsempfang ...

Zwei Sieger bei Rap-Battle-Premiere im Big House

Neuwied. Im städtischen Jugendzentrum traten acht Rapper gegeneinander an, die ihre selbst geschriebenen Texte vor einem ...

Werbung