Werbung

Nachricht vom 20.03.2019    

Rosafarbene Vögel im Zoo Neuwied

Wer den Zoo Neuwied betritt, dem fallen sofort die rosa gefärbten Flamingos auf, deren Gehege sich unmittelbar hinter dem Eingang befindet. Die großen Scheiben anstelle eines Zaunes um die Anlage ermöglichen kleinen und großen Besuchern beste Einblicke.

Im Zoo Neuwied leben Rosa Flamingos, eine Art, die in Südeuropa, Afrika und Asien vorkommt. Foto: Zoo Neuwied

Neuwied. Flamingos sind bekannt für ihr rosafarbenes Gefieder, welches auf die Aufnahme von Carotinoiden mit der Nahrung zurückzuführen ist. Dieser Farbstoff ist zum Beispiel in kleinen Krebsen und Algen enthalten, die von den Flamingos gefressen werden. Wenn Flamingos ihn nicht aufnehmen, sind sie grau oder weiß.

In Zoos bekommen Flamingos eine in Wasser aufgelöste Mischung aus aufgeweichter Luzerne, Paprikapulver, Garnelen, Karottensaft und speziellen Flamingopellets. Die Carotinoide für die Farbe sind hierbei hauptsächlich im Paprikapulver und Karottensaft enthalten. Die Futterbestandteile filtern die Flamingos durch ihren typischen Seihschnabel aus dem Wasser heraus. Dazu lassen sie kopfüber das Wasser mit dem Futter in den Schnabel laufen und drücken dann mit der Zunge das Wasser wieder heraus. Die größeren Teile bleiben dabei im Schnabel, da die Flamingos eine Art Sieb seitlich am Schnabel haben. Nun müssen sie ihr Futter nur noch runterschlucken.

Um einen Partner für die Saison zu gewinnen, beteiligen sich alle erwachsenen Tiere während der Balzzeit an gemischtgeschlechtlichen „Gruppen-Shows“, in denen sie einander ihr Balzverhalten präsentieren. Synchron tanzen Flamingos eine Art Ballett. Den verschiedenen „Tanzschritten“ haben Wissenschaftler sogar Namen gegeben. Der Tanz dient dazu einen Partner zu finden. Ist dies geschehen, bauen sie ihre Nester in großen Kolonien dicht an dicht und brüten alle relativ zeitgleich. Auch im größten Zoo in Rheinland-Pfalz kann man die Flamingos jedes Jahr bei ihrem „Ballett“ beobachten.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rosafarbene Vögel im Zoo Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Daniela Aus den Erlen ist Neuwieder Stadtkönigin

Neuwied. Der Erfolg lag zum einen am ausgezeichneten Service, dem brillanten Alleinunterhalter Manfred Düllberg, einem begeisternden ...

St. Michael Kirmes in Roßbach – eine Nachlese

Roßbach. Das Programmhighlight an diesen Kirmestagen war ohne Zweifel wieder einmal der Kirmessamstag mit seiner „ Roßbacher ...

SWN warnen: Wir haben keine Kooperation

Neuwied. „Wir hatten mehrere Nachfragen unserer Kunden. Es hieß, man komme von einem großen deutschen Telekommunikationsunternehmen ...

Kraniche rasten auch im nördlichen Rheinland-Pfalz

Westerwald. Insgesamt überfliegen jedes Jahr im Herbst bis zu 200.000 Vögel unser Land. Als Obere Naturschutzbehörde entwickelt ...

Mann wirft Schlüsselbund in Auto und verletzt Fahrerin

Neuwied. Am Montag, den 14. Oktober, zwischen 20:15 und 20:20 Uhr, kam es zu einer Straftat zwischen einem Fußgänger und ...

Legobörse Puderbach geht in die vierte Runde

Puderbach. Einmal im Jahr verwandelt sich das Puderbacher Gemeinschaftshaus in ein Eldorado für alle Liebhaber der kleinen ...

Weitere Artikel


SPD fordert: Erneuerbarer Energien auf städtischen Gebäuden

Neuwied. Vorsitzender Sven Lefkowitz: „Die Stadtwerke Neuwied (SWN) werben mit dem Ausbau erneuerbarer Energien. Daher sollten ...

Fredi Winter: Landrat Hallerbach umsonst entsetzt

Neuwied. Das Land beteiligt sich zuverlässig an Investitionen in Kitas. Winter weist darauf hin, dass die Bildung, auch frühe ...

Netzwerk Innenstadt beteiligt sich an Wettbewerb

Neuwied. Demografischer Wandel, zunehmende Digitalisierung, ein damit einhergehender Strukturwandel und verändertes Einkaufsverhalten: ...

120 Kinder und Jugendliche marschierten für Tansania

Neuwied. Das Kinderheim wird von der Gemeinschaft der Heilig-Geist-Schwestern betrieben. Der Kontakt besteht über fünf der ...

"SPD vor Ort": Begehung in Heister

Unkel-Heister. Dass bei einer Begehung auch Dinge ins Auge fallen, die bisher nicht beachtet wurden, stellte sich heraus ...

Tag des Wassers am 22. März

Neuwied. Das Motto „Niemand zurücklassen – Wasser und Sanitärversorgung für alle“ verdeutlicht, dass der Zugang zu sauberem ...

Werbung