Werbung

Nachricht vom 18.03.2019    

Willi & Ernst brachten Waldbreitbach zum Toben

Selten war die Stimmung im Rittersaal des Hotels zur Post so humorvoll aufgeladen wie am Sonntagabend (17. März). Das lag sicher nicht nur an den zahlreich anwesenden Hausener Möhnen, die das Künstler-Duo aus ihrer Karnevalssitzung schon kannten, sondern auch an der Spielfreude der beiden Koblenzer, die selbst sehr viel lachen mussten.

Willi & Ernst auf der Waldbreitbacher Theaterbühne. Fotos: Wolfgang Tischler

Waldbreitbach. Ernst alias Markus Kirschbaum improvisierte in Stand-up-Comedy-Manier immer wieder und brachte damit seinen Partner Willi alias Dirk Zimmer aus dem Konzept und zum Lachen, sodass dieser sich an Geschäftsführer Hajo Reuschenbach wandte mit der Frage: „Wenn die Künstler auf der Bühne noch mehr Spaß haben als das Publikum, kriegen wir dann trotzdem Kohle?“

Gleich zu Beginn stellten die beiden Rentner aus Leidenschaft erfreut fest, dass die Waldbreitbacher es den Gästen vom Deutschen Eck gemütlich gemacht und extra Hochwasser besorgt hatten. Voller Elan und Überzeugung gingen die Singles im ausverkauften Saal auf Partnersuche. Willi, der „Ladenhüter von Parship“ im Norwegerpullover, aber ohne Hintern in der Hose wollte von seinem besten Freund Ernst lieber „heiße Wildsau“ als „Frettchen“ genannt werden. Ernst seinerseits hoffte auf Mund-zu-Mund und Becken-zu-Becken-Beatmung durch anwesende Pflegekräfte der Pflegestufe sex.

Das „gefährliche Halbwissen“ im Programm der Schauspieler bezog sich auf Wunderheilungen durch Jesus, nicht mehr haltbaren Joghurt, die Apothekenumschau, Zeugen Jehovas in der Seniorenresidenz, die alte Fregatte Ursula von der Leyen, das Glück mancher Männer, Nasenaffen, Physik-Studium und Mengenlehre. Besonders Ernst erwies sich in Mathematik als geniale „Konifere“, seine Gegenrechnungen gingen immer auf, völlig unverständlich, warum das Minus aus seiner Zeit als Kassierer beim Kästchen-Club immer noch auf dem Konto der Altenheim-WGler ist.

Der belesene Ernst konnte treffsicher und witzig Zitate zuordnen, aber zum Schreien komisch war seine „Rotkäppchen“-Erzählung, weil sie ständig durch Zwischenfragen und ergänzende Witze seines Partners unterbrochen wurde, sodass Ernst sich gar nicht „konzentratieren“ konnte. Weil er „wuschig wie ein Eichhörnchen“ war, machte er im Umgang mit Hildegard, der digitalen Stimme des intelligenten Hauses Fehler und stellte frustriert fest: „Hausarzt, Krankenkasse und Kühlschrank stecken unter einer Decke!“

Willi, die Mischung aus Roger Moore und Florian Silbereisen, erklärte seine Gemeinsamkeit mit dem Sänger: „Wir sind beide Singles, wir können gemeinsam atemlos durch Waldbreitbach ziehen.“ Seine Traumfrau fand er tatsächlich noch im Publikum: Gudrun aus Frankfurt-Kelsterbach, der Willi & Ernst als Zugabe ein Lied darbrachten.

Mit Standing Ovations und Zugaben-Forderungen quittierten die Zuschauer zwei Stunden Dauerlachen.

"Kabarett a la surprise" mit drei nicht genannten Künstlern findet als letzter Theaterabend der Saison am 14. April um 17.30 und 20 Uhr statt. htv


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: Willi & Ernst brachten Waldbreitbach zum Toben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 20.09.2020

Zwangsräumung bei Neuwied räumt auf

Zwangsräumung bei Neuwied räumt auf

„WIR mit Ihnen für´s Quartier“ - so stand auf der Einladung von gewoNR e.V.. Die Entscheidung sich am World Clenup Day zu beteiligen fiel rasch, wie Maria Wagner mitteilte. Die Organisation über Volker Schölzel von "WIR im Sonnenland" lief reibungslos. So blieb nur noch offen, wer kommt dazu und was erleben wir?


Region, Artikel vom 20.09.2020

Acht neue Coronafälle am Wochenende

Acht neue Coronafälle am Wochenende

Am Wochenende wurden acht neue Fälle im Kreis Neuwied registriert. Sie verteilen sich auf die Stadt Neuwied und die Verbandsgemeinden Asbach, Rengsdorf-Waldbreitbach und Unkel. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt bei 375. Es befinden sich derzeit 51 Infizierte in Quarantäne.


Die Polizei Neuwied musste sich mit diversen Straftaten beschäftigen

Die Polizei Neuwied berichtet in ihrer Pressemitteilung von diversen Delikten von Freitag, 18. bis Sonntag, 20. September. In einem Fall von Fahrraddiebstahl bittet die Polizei um Zeugenhinweise.


Gefälschte Rezepte in Bendorfer Apotheken vorgelegt

Die Polizei Bendorf berichtet, dass am Freitag ein Paar versucht hatte mit gefälschten Rezepten in den Besitz von starken Schmerzmitteln zu gelangen. Die Apotheker erkannten dies und riefen die Polizei. In Mühlhofen wurde ein Mann aufgegriffen, bei dem Restdrogen gefunden wurden.


Region, Artikel vom 20.09.2020

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Jetzt im beginnenden Herbst locken am Wegesrand noch immer viele süße Früchte. Wer ungefragt sich an privaten Obstbäumen bedient, der begeht einen Diebstahl. Da ist die Menge ganz egal, ob ein Apfel oder ein ganzer Sack voll. Früher war es mal Mundraub, heute ist es Diebstahl, der eine Strafe, meist in Form einer Geldbuße nach sich zieht.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


"Kölsche Tön" in historischem Ambiente

Neuwied. "Ausverkauftes Haus mit den nötigen Abstandsregeln", verkündete Früh-Restaurantleiter Frank Ruck am zurückliegenden ...

Mittwochskino zeigt auch während der Corona-Krise Filme

Neuwied. Und das empfiehlt sich, wenn man einen Blick auf das Programm bis Ende Oktober wirft. Am 23. September erzählt „Romys ...

Bernd Brunner: Die Erfindung des Nordens

Hachenburg/Neuwied. Die Kulturgeschichte einer Himmelsrichtung, der Norden Europas als Mythos und Sehnsuchtsort im Lauf der ...

Spaziergang auf römischer Grenzlinie mit einem Limes-Cicerone

Neuwied. Der Waldparkplatz am Heidegraben an der L 258 bei Anhausen ist Ausgangspunkt der circa 90-minütigen Wanderung auf ...

Campingplatz Sardella II wird nachgeholt

Bendorf. Um die Auflagen der aktuellen Corona-Verordnung einhalten zu können, wird die Vorstellung an zwei aufeinanderfolgenden ...

Dorothe Görgen: Sichtweisen ihrer inneren und äußeren Lebenswelt

Neuwied. Besucher benötigen zweifellos viel Zeit und noch mehr Muße, sowohl die großformatigen Objekte aus bemaltem Holz ...

Weitere Artikel


Rengsdorfer U17: Charaktertest bestanden - Punkte verloren

Rengsdorf. Doch bereits in der 11. Spielminute wurden die Pläne, das Spiel selbst durch das erste Tor zu gestalten, jäh durchkreuzt, ...

SPD-Kandidaten für den Stadtrat und den VG-Rat Unkel

Unkel. Vorher stellten sich die Kandidaten für den Verbandsgemeinderat vor. Deutlich wurde, dass alle Kandidaten eine persönliche ...

St. Patrick’s Days: Garden Of Delight setzte grandiosen Schlusspunkt

Horhausen. Die Erfolgsgeschichte in Horhausen schreibt sich fort: Bereits zum zehnten Mal lud Claudius Leicher die Fans und ...

SG Grenzbachtal I und II spielen Remis

Mündersbach. Den besseren Start erwischte der Gast, der in der 10. Minute mit 0:1 in Führung ging. Bei der SG Grenzbachtal ...

SG Ellingen mit verdientem Auswärtssieg bei SG Arzbach

Straßenhaus. Einen verdienten Sieg gegen den Tabellenvierten aus Arzbach bescheinigte Spielertrainer Weißenfels seiner Elf. ...

Fast 450 Fans bejubeln die Deichstadtvolleys

Neuwied. „Offenburg war in den entscheidenden Phasen einen kleinen Tick besser“,war der Trainer des VC Neuwied ungemein stolz ...

Werbung