Werbung

Nachricht vom 16.03.2019    

Hochwasser entlang der Wied und des Holzbaches

Von Wolfgang Tischler

VIDEO | AKTUALISIERT. Nach den anhaltenden Regentagen steigt der Pegel der Wied und des Holzbaches sowie der Nebenflüsse aktuell teils weiter an. Teilweise sind Bereiche schon überschwemmt. Der Pegel kann im Laufe des Tages an der Wied noch weiter ansteigen.

Fotos und Video: Wolfgang Tischler

Kreis Neuwied. Bereits um 6.38 Uhr wurden die ersten Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Dierdorf alarmiert. Die Verbindungsstraße zwischen Dierdorf-Giershofen und Stebach war überflutet. Es liefen starke Wassermassen aus dem Wald auf die Straße und die Abläufe packten es nicht mehr. Die Straße musste voll gesperrt werden. Ab 7 Uhr waren mehrere Fahrzeuge in der gesamten VG Dierdorf entlang des Holz- und Saynbaches unterwegs und kontrollierten die aktuelle Entwicklung. Aufgrund der bestehenden Gefahrenlage wurde zur Warnung für die Bevölkerung KatWarn in den Verbandsgemeinden Dierdorf und Puderbach ausgelöst.

Es wurden in Kausen, Dierdorf und Brückrachdorf Sandsäcke an gefährdeten Häusern ausgegeben. Zwei Anwohner wurden mit Pumpen beim Abpumpen von Kellern unterstützt. Der Parkplatz am Holzbach in der Dierdorfer Innenstadt wurde im Laufe des frühen Morgens überflutet. Hier veranlasste die Feuerwehr, dass die Besitzer der Fahrzeuge gefunden wurden. Ein Fahrzeug musste vom Abschleppdienst aus den Wassermassen geborgen werden. Am Mittag musste eine Pumpstation in Dierdorf mit Sandsäcken vor nahenden Wassermassen gesichert werden. Seit 12 Uhr stagniert der Pegel in Dierdorf-Brückrachdorf.

Auch in der Verbandsgemeinde Asbach ist die Feuerwehr seit den Morgenstunden unterwegs und kontrolliert regelmäßig alle markanten Punkte entlang der Wied und die Nebenflüsse. Verschiedene Bereiche, wie der Campingplatz und die Wiesen am Bürgerhaus in Neustadt stehen schon unter Wasser. Ebenfalls betroffen sind weitere Gebiete entlang des gesamten Wiedtals. Bisher waren aber keine weiteren Maßnahmen der Feuerwehr notwendig.

Die Feuerwehren der VG Rengsdorf-Waldbreitbach waren im Bereich der Wied seit Samstagfrüh aufgrund der stark ansteigenden Wied in Bereitschaft und überwachten die steigenden Pegel. Im Laufe des Nachmittags wurden die Einheiten Waldbreitbach, Niederbreitbach, Breitscheid und Rossbach zu mehreren Einsatzstellen alarmiert. Kleinere Zuflüsse der Wied überschwemmten Straßen und Wege. An einigen Einsatzstellen musste der LBM bei der Absperrung von Straßen unterstützt werden.

In Niederbreitbach wurde der als Deich fungierende Fahrweg zum Campingplatz unterspült. In mehreren Häusern wurden Zufahrten und Eingangsbereiche überschwemmt. Betroffenen Bürgern wurden Sandsäcke zum Selbstschutz geliefert. Gegen 17 Uhr wurde im Bereich der VG Rengsdorf-Waldbreitbach die Scheitelwelle erreicht und die Feuerwehrbereitschaft nach Abarbeiten der Einsätze aufgelöst.

Die Feuerwehr Puderbach war ebenfalls in Alarmbereitschaft. Sie kontrollierte mehrfach entlang des Holzbaches, musste aber nicht aktiv werden. Aktuelle Informationen werden über KatWarn in den betroffenen Bereichen ausgegeben. woti


Video von den Einsätzen der Feuerwehr Dierdorf




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Hochwasser entlang der Wied und des Holzbaches

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Karneval in Rengsdorf - Umzug am Sonntag, den 23. Februar

Es war einmal… So fangen die meisten Märchen an und das ist auch das Motto des diesjährigen, märchenhaften Karnevalsumzuges in Rengsdorf. Wie in den Vorjahren haben die Nachbarn der Straße „Im Rosenberg“ wochenlang in der Wagenbauhalle Prigge gewerkelt, um wieder einen fantasievollen Karnevalsumzug zu gestalten.


Närrisches Feuerwerk bei Prunksitzung in Großmaischeid

Der Elferrat und Sitzungspräsident Jan Steinhoff konnten am Samstagabend auf eine bis auf den letzten Platz gefüllte Sporthalle in Großmaischeid bei der diesjährigen Prunksitzung blicken. Den Narren wurde ein tolles Programm mit Tänzen, Darbietungen und diversen Büttenreden geboten.


Region, Artikel vom 16.02.2020

Alkohol, Drogen und Ruhestörer

Alkohol, Drogen und Ruhestörer

Die Polizei Neuwied berichtet vom 14. bis 16. Februar von Alkohol im Straßenverkehr und einer Ruhestörung. Einer der Ruhestörer wurde per Haftbefehl gesucht. Er „durfte“ mit der Polizei mitkommen.


EHC „Die Bären" Neuwied sind im Playoff-Halbfinale

Dass der EHC „Die Bären" 2016 schon zu einem so frühen Zeitpunkt als Teilnehmer am Playoff-Halbfinale feststeht, damit hatten im Laufe der Hauptrunde mit Sicherheit nur die wenigsten gerechnet. Drei Partie vor dem Ende der Zwischenrunde haben die Neuwieder Eishockeyspieler den Einzug in die Vorschlussrunde der Regionalliga West bereits sicher und zudem mit einem Vorsprung von sieben Zählern auf die Hammer Eisbären bei neun noch zu vergebenden Punkten beste Aussichten auf den Heimvorteil.


Wirtschaft, Artikel vom 17.02.2020

Sparkassen-Helfer für Vereine im Einsatz

Sparkassen-Helfer für Vereine im Einsatz

Zweite Helferwochen der Sparkasse Neuwied, die Bewerbungsphase läuft. Sieben Projekte, 164 Arbeitsstunden – das ist die erfolgreiche Bilanz der ersten Helferwochen der Sparkasse Neuwied im vergangenen Jahr.




Aktuelle Artikel aus der Region


Haus des Kindes verwandelt sich

Bendorf. Der Bendorfer Stadtrat hatte 2017 beschlossen, die Hortbetreuung im „Haus des Kindes“ zum Ende des Kindergartenjahres ...

Prinzenempfang 2020 in der RömerWelt Rheinbrohl

Rheinbrohl. Der Hünnijer Prinz Andreas I. mit Gefolge sowie Kinderprinz Jonas I. mit Nele und Max und auch das Prinzenpaar ...

Heinrich-Haus-Azubis zur Gast in der IHK-Geschäftsstelle

Neuwied. Ebenso wurde der technisch ausgerichtete Campus der IHK Akademie mit ihrer Lern- und Lehrwerkstatt im Bereich Elektro- ...

Die Engersche Möhnen besuchen die Lebenshilfe Neuwied

Neuwied. Mit Cocktails Virginia Sunrise und Ipanehma, Musik und frischer Hawaii Pizza startete die große Mottoparty mit einem ...

In Oberhonnefeld tanzen die Funken die ganze Nacht

Oberhonnefeld-Gierend. Das Kultur- und Jugendzentrum (KuJu) wurde dabei nach der Nostalgiesitzung im Januar einmal mehr zur ...

Singen für Jeden in Rüscheid

Rüscheid. Am 9. Februar trafen sich sieben Interessierte in der Musikschule in Rüscheid. Das Ziel des rund siebenstündigen ...

Weitere Artikel


Zauberer unterstützt „Affenzirkus“ in der Kita Rommersdorf

Neuwied. Und so heißt es seit einigen Wochen in der Kita: Hereinspaziert, Vorhang auf, Manege frei für den Affenzirkus! Die ...

Umfrage Bahnlärm im Rheintal gestartet

Neuwied. Bisher ließ man sich von Bund und Bahn vorrechnen, wie die Belastung in den einzelnen Orten und Regionen sei. Der ...

„Das Bernsteinzimmer“: Pralinenkurs mit Expertin

Neuwied. Es duftet: Nach frisch gerösteten Nüssen, Nougat und Kakao. Dazwischen tummeln sich Aromen exotischer Gewürze. Zimt? ...

Lesetipp: „Für immer und ein Vierteljahr“ von Sonja Roos

Altenkirchen. Geschrieben ist das Buch aus der Sicht des Mannes. Der Protagonist heißt Marc Karmann. Er will endlich einen ...

Eine starke Region, die zusammenwächst

Willroth. Zu einer gut besuchten CDU-Veranstaltung in Willroth konnte Josef Zolk, Vorsitzender der CDU in der Verbandsgemeinde ...

FWG Puderbach stellt Liste für Kommunalwahl auf

Puderbach. Wolfgang Velten wurde als 1. Vorsitzender bestätigt. Als 2. zweiter Vorsitzender wurde Hans-Martin Worring gewählt. ...

Werbung