Werbung

Nachricht vom 16.03.2019 - 00:06 Uhr    

FWG Puderbach stellt Liste für Kommunalwahl auf

Am 7. März trafen sich die Mitglieder der Freien Wählergruppe (FWG) der Ortsgemeinde Puderbach e.V. zur Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Puderbach. Die Versammlung war aufgrund der zahlreich erschienenen Mitglieder beschlussfähig. Erfreulicherweise konnten fünf neue Mitglieder begrüßt werden.

Foto: FWG

Puderbach. Wolfgang Velten wurde als 1. Vorsitzender bestätigt. Als 2. zweiter Vorsitzender wurde Hans-Martin Worring gewählt. Alter und neuer Geschäftsführer ist Dr. Günter Gabel. Der Vorstand berichtete von der Arbeit der vergangen Jahre und die Mitglieder erörterten die Ziele der FWG in der Gemeinde für die Zukunft.

Anlässlich der Kommunalwahl wurde eine Bewerberliste als Wahlvorschlag besprochen und anschließend zur Wahl gestellt. Daraus ergab sich folgende Kandidatenliste für den Gemeinderat der Ortsgemeinde Puderbach:

1. Wolfgang Velten
2. Hans-Martin Worring
3. Dr. Günter Gabel
4. Andreas Melzbach
5. Martina Kambeck-Velten
6. Oliver Klein
7. Ute Spies
8. Annette Pangert-Schneider
9. Axel Müller
10. Anna Christina Velten
11. Rafael Lelesch
12. Wolf Hennig
13. Achin Pfeiffer
14. Dirk Hoffmann
15. Friedhelm Schneider
16. Dieter Röhrig

Um die politischen Ziele der FWG an die Bevölkerung heranzutragen, wurde ein Flyer zur Kommunalwahl 2019 vorgestellt und besprochen, der in den nächsten Wochen an jeden Haushalt der OG Puderbach verteilt werden soll.

Die FGW der Ortsgemeinde Puderbach e.V. betreibt seit dem 20. Januar 2019 auch eine Internetseite im Bereich Social Media (Facebook). Zu finden ist die Seite unter „Freie Wählergruppe Ortsgemeinde Puderbach e.V.“ Hier werden regelmäßig wissenswerte Informationen rund um die Gemeinde Puderbach veröffentlicht.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: FWG Puderbach stellt Liste für Kommunalwahl auf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Neubau Kita Straßenhaus wird mit 980.000 Euro gefördert

Straßenhaus. Der Landkreis Neuwied beteiligt sich an dem Neubau der Kindertagesstätte mit 380.000 Euro und das Land Rheinland-Pfalz ...

Große Tiere und kleine Leute: Engerser SPD feierte

Neuwied-Engers. Anlass der Feier war, dass Ferhat Cato vor kurzem die Landesehrennadel von Minsterpräsidentin Malu Dreyer, ...

Vive l' europe auf dem „Neuwieder Europaplatz“

Neuwied. In ihrer Begründung führen sie aus, "dass aufgrund der toleranten Geschichte Neuwieds und der Lage am großen europäischen ...

Maifeier: Peter Zysik sprach in Bendorf beim DGB

Bendorf. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Liedermacher Manfred
Pohlmann. Nach dem offiziellen Teil tauschten ...

Grüne kandidieren erstmals für den VG-Rat Dierdorf

Dierdorf. Zu den Kernthemen zählen Förderung von umwelt- und ressourcenschonenderer Landwirtschaft, pestizidfreie Bewirtschaftung ...

Schulausfall wegen Lehrermangel ist ein unhaltbarer Zustand

Kreis Neuwied. Das bedeutet, dass an diesen regulären Unterrichtstagen die Kinder aufgrund von Lehrermangel komplett zu Hause ...

Weitere Artikel


Eine starke Region, die zusammenwächst

Willroth. Zu einer gut besuchten CDU-Veranstaltung in Willroth konnte Josef Zolk, Vorsitzender der CDU in der Verbandsgemeinde ...

Lesetipp: „Für immer und ein Vierteljahr“ von Sonja Roos

Altenkirchen. Geschrieben ist das Buch aus der Sicht des Mannes. Der Protagonist heißt Marc Karmann. Er will endlich einen ...

Hochwasser entlang der Wied und des Holzbaches

Kreis Neuwied. Bereits um 6.38 Uhr wurden die ersten Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Dierdorf alarmiert. Die Verbindungsstraße ...

In Notwehr: Polizeibeamte schießt auf Senegalesen

Bad Honnef-Aegidienberg. Gegen 6 Uhr suchten Mitarbeiter des zuständigen Ausländeramtes des Rhein-Sieg-Kreises die Einrichtung ...

Westerwälder Literaturtage beleuchten „Heimaten“ in vielen Facetten

Unkel. Der frisch gebackene Kultur-Staatssekretär Dr. Denis Alt freute sich, seinen ersten Termin in besonderem Ambiente ...

FWG will Lars Ebert im Irlicher Ortsbeirat sehen

Neuwied-Irlich. Das Soziale Miteinander im Stadtteil Irlich stärken, das steht für Stadtratsmitglied Lars Ebert ganz oben ...

Werbung