Werbung

Nachricht vom 15.03.2019 - 19:18 Uhr    

In Notwehr: Polizeibeamte schießt auf Senegalesen

In den frühen Morgenstunden des 15. März kam es in einer kommunalen Unterbringungseinrichtung auf dem Heideweg in Bad Honnef-Aegidienberg zu einer Schussabgabe durch einen Polizeibeamten. Hierbei wurde ein 30-Jähriger aus dem Senegal stammender Mann verletzt. Dieser hatte ein Messer gezogen.

Symbolfoto

Bad Honnef-Aegidienberg. Gegen 6 Uhr suchten Mitarbeiter des zuständigen Ausländeramtes des Rhein-Sieg-Kreises die Einrichtung auf, um die Rückführung des 30-jährigen Senegalesen durchzuführen. Hierbei leisteten zwei Bezirksbeamte Amtshilfe und begleiteten die Kräfte des Ausländeramtes.

Der Mann wurde auch in der Unterkunft angetroffen. Nach dem aktuellen Sachstand entwickelte sich in der Unterkunft eine Bedrohungssituation, in deren Verlauf der 30-Jährige ein Messer einsetzte. Im Weiteren, noch nicht abschließend ermittelten Fortlauf kam es schließlich zur Abgabe eines Schusses durch einen der beiden Bezirksbeamten - hierbei wurde der 30-Jährige an einem Arm getroffen und verletzt. Nach erfolgter Behandlung durch Rettungskräfte vor Ort wurde der Mann mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Nach dem aktuellen Erkenntnisstand besteht für ihn keine Lebensgefahr.

Ermittler des Kölner Kriminalkommissariats 11 haben in enger Abstimmung mit der zuständigen Bonner Staatsanwaltschaft die Ermittlungen zur Klärung des genauen Herganges der Situation vor Ort übernommen. Für die beiden jeweils 60 Jahre alten Bezirksbeamten wurde wie auch für die Mitarbeiter des Ausländeramtes seelsorgerliche Betreuung veranlasst.



Aktuelle Artikel aus der Region


Bei First Responder der VG Puderbach war Deeskalation Thema

Puderbach. Gerade in Zeiten in denen vermehrt Angriffe auf Einsatzkräfte Schlagzeilen machen, ist die richtige Einschätzung ...

CDU schickt Kandidaten aus allen Gemeinden ins Rennen

VG Unkel. Die CDU-Mitglieder verabschiedeten auch das Wahlprogramm 2019-2024, das der Vorstand unter der Federführung von ...

Klimawandel in Oberbieber - Eigenvorsorge bei Starkregen

Neuwied. Im Weiteren erklärte Wilfried Hausmann, dass Starkregenereignisse nicht zwingend zur Überschwemmung der Bäche führen. ...

25-Jähriger wollte mit Diebesgut seine Freundin zurückgewinnen

Neuwied. Als die Polizeibeamten das Auto des jungen Mannes in Augenschein nahmen, stellten sie noch weiteres Diebesgut aus ...

„Das Bernsteinzimmer“: Pralinenkurs mit Expertin

Neuwied. Es duftet: Nach frisch gerösteten Nüssen, Nougat und Kakao. Dazwischen tummeln sich Aromen exotischer Gewürze. Zimt? ...

Umfrage Bahnlärm im Rheintal gestartet

Neuwied. Bisher ließ man sich von Bund und Bahn vorrechnen, wie die Belastung in den einzelnen Orten und Regionen sei. Der ...

Weitere Artikel


FWG Puderbach stellt Liste für Kommunalwahl auf

Puderbach. Wolfgang Velten wurde als 1. Vorsitzender bestätigt. Als 2. zweiter Vorsitzender wurde Hans-Martin Worring gewählt. ...

Eine starke Region, die zusammenwächst

Willroth. Zu einer gut besuchten CDU-Veranstaltung in Willroth konnte Josef Zolk, Vorsitzender der CDU in der Verbandsgemeinde ...

Lesetipp: „Für immer und ein Vierteljahr“ von Sonja Roos

Altenkirchen. Geschrieben ist das Buch aus der Sicht des Mannes. Der Protagonist heißt Marc Karmann. Er will endlich einen ...

Westerwälder Literaturtage beleuchten „Heimaten“ in vielen Facetten

Unkel. Der frisch gebackene Kultur-Staatssekretär Dr. Denis Alt freute sich, seinen ersten Termin in besonderem Ambiente ...

FWG will Lars Ebert im Irlicher Ortsbeirat sehen

Neuwied-Irlich. Das Soziale Miteinander im Stadtteil Irlich stärken, das steht für Stadtratsmitglied Lars Ebert ganz oben ...

CDU Bad Hönningen stellt Uli Elberskirch auf

Bad Hönningen. Die CDU verspricht sich davon eine Aufbruchstimmung für die Stadt und in der Stadt. In seiner Vorstellungsrede ...

Werbung