Werbung

Nachricht vom 15.03.2019    

FWG will Lars Ebert im Irlicher Ortsbeirat sehen

Mit Lars Ebert als Kandidat für den Posten des Ortsvorstehers geht die Frei Wählergruppe Neuwied in die Kommunalwahl am 26. Mai. Unterstützt wird Ebert von einem sechsköpfigen Kompetenzteam (Frank Driesch, Silvia Nussbaum, Herbert Woidtke, Ute Heinrichs, Jutta Ebert, Karl-Josef Heinrichs) für den Ortsbeirat.

Von links: Ute Heinrichs, Silvia Nussbaum, Lars Ebert, Frank Driesch,
Karl-Josef Heinrichs, Herbert Woidtke, Jutta Ebert. Foto: FWG Neuwied

Neuwied-Irlich. Das Soziale Miteinander im Stadtteil Irlich stärken, das steht für Stadtratsmitglied Lars Ebert ganz oben auf der Prioritätenliste. Dass das prima funktioniert, davon kann Ebert mehr als eine Geschichte erzählen. Aktiv hat sich der FWG-Kandidat in den vergangenen Jahren bei zahlreichen Veranstaltungen eingebracht: Ob beim Glühweinfest oder beim Rheinufer-Fest, ob beim Pfarrfest, oder bei Pflegeaktionen der Grünflächen im Ort. Als Jagdvorsteher und Vorsitzender des Bürgervereins „Wir für Irlich" hat er maßgeblich an der Aufwertung des Irlicher Rheinufers mitgewirkt,

Frank Driesch als die Nummer Eins der Ortsbeiratsliste, vertritt als Vorsitzender der TSG Irlich mehr den sportlichen Part. Der Ur-Irlicher war lange Jahre aktiver Fußballer und sorgt nun im Hintergrund dafür, dass eine breite Bewegungs-Palette für junge und alte Irlicher vorhanden ist.

Vereins-, Nachbarschafts- und Brauchtumspflege liegen aber auch den übrigen Kandidaten am Herzen. Das Irlicher Rheinufer soll als Erholungs- und Veranstaltungsort, aber auch als Freizeitraum weiterentwickelt werden. Der Weiherplatz als Ortsmittelpunkt hat darüber hinaus einen ganz besonderen Stellenwert. „Aber auch Straßenumgestaltung und Beleuchtungskonzept müssen zügig umgesetzt werden", sagt Herbert Woidtke, der schon einige Jahre als Ortseiratsmitglied die Weichen gestellt hat. „Und, dass der Kreisverkehr an der K112 kommen muss, wenn das Gewerbegebiet weiter ausgeweitet wird", so Karl-Josef Heinrichs. „Das haben wir schon im Stadtrat gefordert. Die richtige Verkehrsanbindung gehört einfach dazu."

Die Freien Wähler sind sich jedenfalls sicher, dass sie mit den sieben Kandidaten die richtige Wahl für Irlich getroffen haben: Personen, die in Irlicher Vereinen ehrenamtlich engagiert oder in der örtlichen Geschäftswelt vertreten sind.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: FWG will Lars Ebert im Irlicher Ortsbeirat sehen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Wiedbachtal: Unfall mit schwer verletztem Motorradfahrer

Das Wiedbachtal ist eine beliebte Strecke für Motorradfahrer. Leider kommt es immer wieder dort zu schweren Unfällen. So auch am heutigen Morgen (1. Juni). Notarzt und Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Es gab eine Vollsperrung.


Region, Artikel vom 31.05.2020

Extrem rücksichtslose Fahrweise im Wiedbachtal

Extrem rücksichtslose Fahrweise im Wiedbachtal

Am Freitag, dem 29. Mai ereignete sich um kurz nach 16 Uhr im "Wiedtal" auf der L255 zwischen den Ortslagen Niederbreitbach und Neuwied ein Verkehrsunfall. Ursächlich hierfür war eine extrem rücksichtslose Fahrweise eines Mercedes-Benz Kombi Fahrers (vermutlich C-Klasse in dunkelblau).


Illegales Straßenrennen und Einsatz von Pfefferspray

Am Samstagnachmittag (30. Mai) gegen 15 Uhr kam es auf der L 144, zwischen den Ortslagen Rottbitze und Schmelztal zu einer Straßenverkehrsgefährdung. Ein dunkler BMW und ein dunkler Audi lieferten sich dabei laut Zeugenangaben ein illegales Straßenrennen.


Region, Artikel vom 31.05.2020

Tag der Nachbarn in Neuwied anders als geplant

Tag der Nachbarn in Neuwied anders als geplant

Viele Ideen für den Tag der Nachbarn am 29. Mai 2020 musste Gemeinschaftlich Wohnen Neuwied e.V. verwerfen, da wegen der Corona-Krise das Nachbarschaftsfest nicht stattfinden konnte. Gerne hätte man zu diesem bundesweiten Aktionstag wieder in den Zeppelinhof 1-3 eingeladen, denn in 2019 war das gelungene Fest der Auftakt zu weiteren Angeboten der Bewohnergemeinschaft des Mieterwohnprojektes für die Nachbarn.


Region, Artikel vom 31.05.2020

Stromausfall im Westerwald nach Flugzeugabsturz

Stromausfall im Westerwald nach Flugzeugabsturz

Haushalte im Westerwaldkreis hatten am Samstagabend (30. Mai) zum Teil längere Zeit keinen Strom. Die Ursache war, dass ein einmotoriges Flugzeug an eine Hochspannungsleitung geraten war und einen Kurzschluss verursacht hatte.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Gemeindeleitung in Windhagen wieder komplett

Windhagen. Mit einem deutlichen Wahlergebnis von 12:7 Stimmen wurde Eberhard Mandel auf Vorschlag der CDU/FDP Fraktion in ...

Baldauf und Lefkowitz im Gespräch über die Auflagen für Schwimmbäder

Region. Herr Baldauf, wie wäre die CDU in diesem speziellen Fall der Öffnung der Schwimmbäder rein vom organisatorischen ...

Auch in diesem Jahr gab es in Heimbach-Weis Pfingstrosen

Heimbach-Weis. Aufgrund der aktuellen Situation haben sich die Mitglieder der CDU Heimbach-Weis/ Block nicht am Stand versammelt. ...

Bad Honnef erhält für die „Radwende" eine 170.000 Euro-Förderzusage

Bad Honnef. Die Umsetzung der Maßnahmen kann jedoch bereits frühzeitig beginnen. „Wir werden den vielen guten Ideen und Empfehlungen ...

Weeser fordert Öffnungsmodus: Virus hört nicht an Grenzen auf

Berlin/Kreisgebiet. "Wir müssen schauen, wie wir jetzt in den Öffnungsmodus kommen. Wir sollten uns auf Infektionsherde konzentrieren, ...

Was bedeutet "Wiederaufbaufonds der Europäischen Kommission"?

Brüssel/Westerburg. Zusätzlich soll der Mehrjährige Finanzrahmen auf 1,1 Billionen Euro aufgestockt werden. Insgesamt stehen, ...

Weitere Artikel


Westerwälder Literaturtage beleuchten „Heimaten“ in vielen Facetten

Unkel. Der frisch gebackene Kultur-Staatssekretär Dr. Denis Alt freute sich, seinen ersten Termin in besonderem Ambiente ...

In Notwehr: Polizeibeamte schießt auf Senegalesen

Bad Honnef-Aegidienberg. Gegen 6 Uhr suchten Mitarbeiter des zuständigen Ausländeramtes des Rhein-Sieg-Kreises die Einrichtung ...

FWG Puderbach stellt Liste für Kommunalwahl auf

Puderbach. Wolfgang Velten wurde als 1. Vorsitzender bestätigt. Als 2. zweiter Vorsitzender wurde Hans-Martin Worring gewählt. ...

CDU Bad Hönningen stellt Uli Elberskirch auf

Bad Hönningen. Die CDU verspricht sich davon eine Aufbruchstimmung für die Stadt und in der Stadt. In seiner Vorstellungsrede ...

Integrative Kita präsentiert bunte Welt der Plastiktiere

Neuwied/Engers. Über einen längeren Zeitraum haben sich die Kinder der Kita mit dem Bildungsprojekt beschäftigt. Unter der ...

Rundgang mit Torneyer Bürgern

Torney. Die Einmündungen von der Heimstättenstraße und Pommernstraße auf die Torneystraße werden schon seit vielen Jahren ...

Werbung