Werbung

Nachricht vom 13.03.2019    

Neuwied ehrt seine besten Jugendsportler

Die Stadt Neuwied ehrt bereits zum 45. Mal die jugendlichen Sportlerinnen und Sportler. Fast 60 Ehrungen konnte am 12. März ausgesprochen werden, darunter zahlreiche Einzelleistungen und Mannschaftsleistungen.

Fotos: Uwe Schumann

Neuwied. Die Stadt Neuwied lud die jugendlichen Wettkampfsportler in den Amalie-Raiffeisen-Saal der VHS ein. Im Dezember 2018 wurden die Neuwieder Sportvereine angeschrieben und gebeten, ihre erfolgreichen Sportlerinnern und Sportler, die die Ausschreibungsbedingungen nach der Verleihungsordnung der Stadt Neuwied erfüllen, zur Sportlerehrung zu melden.

Daraufhin wurden dem Sportamt insgesamt 84 Kinder und Jugendliche gemeldet, die nach der Auswertung der Erfolge zur 45. Sportlerehrung eingeladen wurden. Hierauf folgten auch 48 zusagen. Von den Teilnehmern wurden im Bereich der Einzelsportler zwei Jugendliche mit der Sportplakette in Silber und 21 in Bronze ausgezeichnet. Sieben Mannschaften erhielten eine Acryltrophäe mit Gravur und die Mannschaftsmitglieder jeweils eine Urkunde.

Bürgermeister Michael Mang begrüßte alle Sportlerinnen und Sportler, sowie die Eltern. Diese leisten ebenfalls einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der jugendlichen Sportler. Die Familie unterstützt die Sportlerinnen und Sportler mit viel Investment an Zeit, aber auch finanziell und emotional. Gerade dies ist eine wichtige Aufgabe, denn der Umgang mit Niederlagen bedarf einer besonderen Betreuung. Auch Sportkreisvorsitzender Alfred Hofmann freute sich über die rege Beteiligung der Jugend am sportlichen Erfolg in der Region. Der Sportbund Rheinland bietet Unterstützungen an, wie zum Beispiel eine Beteiligung an Startgeldern, die oftmals die Eltern sonst alleine tragen. Die Stadt Neuwied, die „Stadt des Sports“, fördert den Sport und den Ausbau der Sportstätten. Ebenso werden Zuschüsse zu vereinseigene Sportanlagen gewährt.



Aus der Reihe der gemeldeten Einzelsportler und Mannschaften traf das Sportamt anhand einer Wertung der Erfolge eine Vorauswahl derjenigen Sportler, die als Kandidat für den Titel Sportlerin oder Sportler des Jahres in Frage kommen können. Ein Gremium aus Sportjournalisten der örtlichen Presse und des Sportkreisvorsitzenden wählte dann aus dieser Auswahl den jeweiligen Sportler und die Mannschaft des Jahres.

Die erfolgreichsten Sportarten waren die Kampfsportarten wie Judo, Karate, Kickboxen und Kung Fu, gefolgt von der Leichtathletik. Aber auch Schwimmen, Kanu oder Ringtennis sind nicht weniger ausgezeichnet worden. Jugendsportlerin des Jahres wurde Laura Seger vom TV Heddesdorf. Sie belegte unter anderem mehrfach den ersten Platz bei Weltmeisterschaften im Kampfsport. Jugendsportler des Jahres wurde Johannes Hofmann. Er erreichte im vergangen Jahr ebenfalls einen ersten Platz bei einer Weltmeisterschaf bei einer Kampfsportart. Die Auszeichnung Jugendmannschaft des Jahres wurde dem Judo-Club Neuwied verliehen. Sie Mannschaft wurde unter anderem Rheinlandmeister. Uwe Schumann



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Neuwied ehrt seine besten Jugendsportler

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


EHC Neuwied startet in eine Marathon-Saison

Neuwied. Die Mannschaft von Trainer Leos Sulak gastiert am Freitagabend (30. September) ab 20.15 Uhr beim ESV Bergisch Gladbach ...

Nach erfolgreicher deutscher Meisterschaft: Ringer des RC Neuwieds starten beim Itenga Cup Wiesbach

Neuwied / Wiesbaden. Erik Hanikel konnte erneut den ersten Platz – knapp vor seinem Zwillingsbruder - in der Gruppe 38 kg ...

Erfolge für Jung und Alt - Athleten der LG Rhein-Wied bewiesen ihr Können

Neuwied. In drei Entscheidungen, über 100 Meter, 200 Meter und 400 Meter, ging Adorf im bayrischen Erding auf die Laufbahn. ...

Ab aufs Eis: EHC-Laufschule für Kinder startet wieder

Neuwied. Am Samstag startet auch wieder die beliebte Laufschule der Bären in die neue Saison. Unter dem Motto „Lernen von ...

Raubacher Josef Bayer gewinnt Teamtitel des Rheinischen Schützenbundes im Sommerbiathlon

Raubach. Die Staffel des RSB konnte sich direkt am ersten Tag gegen die teilnehmenden Staffeln der anderen Landesverbände ...

Flutlichtspiel: Engers will drei Punkte am Wasserturm behalten

Neuwied-Engers. "Wir müssen selbstbewusst ins Spiel gehen und Zuhause auf jeden Fall nachlegen", versucht Trainer Sascha ...

Weitere Artikel


Koch heiße Pizza ins Gesicht geworfen

Neuwied. Seinen Unmut ließ der unzufriedene Kunde den Pizzabäcker schmerzhaft spüren, da er diesem die heiße Pizza ins Gesicht ...

Muslimas feiern Weltfrauentag in Neuwied

Neuwied. Die Frauenorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland nutzt den internationalen Frauentag und klärt ...

CDU Giershofen bereit für Kommunalwahl

Giershofen. Ehrenstein erhofft sich, so in seiner kurzen Vorstellungsrede, durch das Votum der Wähler die erfolgreiche Arbeit ...

AfD wählt ihre Kandidaten für den Stadtrat Neuwied

Neuwied. Der amtierende Fraktionsvorsitzende und stellvertretende Kreisvorsitzende Peter Schmalenbach schlug seinen Vorstandskollegen ...

A 48: Temporäre Sperrung im Bereich des Autobahndreiecks Dernbach

Montabaur. Das Autobahnamt Montabaur bittet die Verkehrsteilnehmer um eine angepasste Fahrweise und Rücksichtnahme sowie ...

Erneut Kleinbus-Gespann aus Südosteuropa stillgelegt

Sessenhausen. Bedauerlicherweise mussten die Beamten auch bei dieser Kontrolle feststellen, dass Personen gegen Entgelt befördert ...

Werbung