Werbung

Nachricht vom 13.03.2019 - 23:50 Uhr    

AfD wählt ihre Kandidaten für den Stadtrat Neuwied

Die Kandidaten der AfD für die Wahl zum Neuwieder Stadtrat stehen fest. Nach der Eröffnungsrede des Kreisvorsitzenden Dr. Jan Bollinger, wurde der AfD-Landtagsabgeordnete Jürgen Klein zum Versammlungsleiter gewählt. Auf Platz eins steht René Bringezu.

Foto: AfD

Neuwied. Der amtierende Fraktionsvorsitzende und stellvertretende Kreisvorsitzende Peter Schmalenbach schlug seinen Vorstandskollegen René Bringezu für den Listenplatz 1 vor und begründete den Generationswechsel kurz: „Da der Jugend und unseren Kindern die Zukunft gehört, halte ich den jetzigen Zeitpunkt für gut, um einen Wechsel an der Spitze zu vollziehen. Ich bin dankbar für die vergangenen Jahre als AfD-Fraktionsvorsitzender im Stadtrat und ich werde die neue Fraktion natürlich gerne mit meinem Wissen und mit meiner gesammelten Erfahrung unterstützen."

Der 35-jährige Offizier und Berufssoldat René Bringezu wurde von der Wahlgebietsversammlung zum Spitzenkandidaten der AfD für den Neuwieder Stadtrat gewählt. In seiner Bewerbungsrede betonte er: „Die AfD ist die Partei, die wie keine zweite für innere Sicherheit steht. Deshalb müssen wir auch in Neuwied alles Notwendige anstoßen, um unsere Bürger vor Gewalt und Kriminalität zu schützen. In Neuwied dürfen keine Freiräume für Kriminalität und Verwahrlosung entstehen. Dazu gehört auch, dass wir das weitere Vordringen von Parallel- und Gegengesellschaften in der Stadt verhindern. Wir wollen die Digitalisierung vorantreiben, Investitionsstaus bei Straßen, Brücken und Sporthallen beseitigen und wir müssen diese bürgerfeindlichen und unsinnigen Dieselfahrverbote verhindern. Wir treten ein für mehr Selbstbestimmung und Freiheit sowie mehr Transparenz und wollen die direkte Demokratie stärken."

Der stellvertretende Kreisvorsitzende, Dipl.-Ing. Peter Schmalenbach, wurde auf Platz 2 gewählt. Platz 3 ging an den Kreisschriftführer Joachim Hoppen (Maschinenbaumeister). Auf Platz 4 wurde Ute Kutscher (Friseurmeisterin) gewählt. Listenplatz 5 ging an Kreisschatzmeister und Mitglied des Neuwieder Stadtrates Hans-Dieter Funk (Bankkaufmann). Auf Platz 6 wurde Norbert Diek (Fachinformatiker Systemintegration) gewählt. Platz 7 ging an Robin Zimmermann (Kaufmann für Büromanagement).

Auf die folgenden Listenplätze wurden gewählt:
Dipl.-Ing. Rolf Pohl (8),
Dr. med. Martin Dames (9),
Christel Cistecky (10), J
ohanna Bringezu (11),
Waltraud Schmalenbach (12),
Jürgen Bollinger (13),
Eberhard Heiduk (14),
Andreas Bastian (15),
Erwin Golz (16).

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: AfD wählt ihre Kandidaten für den Stadtrat Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Wasserversorgung: Engerser Feld trotzt auch langen Sommern




Neuwied. Das Ministerium begründete seine Sorge mit einer um „20 bis 25 Prozent“ reduzierten Grundwasserbildung. Die ...

Schuldezernent Mahlert: "Medienkompetenz ist ein Muss"

Neuwied. Als Grundlage einer optimalen Fördersituation arbeitet die Abteilung Immobilienmanagement und Schulen der Kreisverwaltung ...

Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner zu Gast in Linz

Linz am Rhein. Viele CDU-Mitglieder, darunter der Fraktionsvorsitzende des CDU-Stadtverbands Jürgen Pappendorf, Stadtbürgermeister ...

Wirtschaftsjuniorin begleitet MdB Sandra Weeser

Berlin/Betzdorf. „Der Austausch zwischen Politik und Wirtschaft ist enorm wichtig“, betont Weeser. „Der unverstellte Blick ...

DGB befragt Kandidaten: „Wir wollen wissen, wer für was steht!“

Neuwied. „Die lasse ich rechts liegen, ich kümmere mich um die, die mit mir die Definition von Demokratie teilen“, so der ...

Einblicke hinter die Kulissen des Bundestages

Berlin/Neuwied. Für Borkenhagen, den Betreiber einer Schule für Physiotherapie und Mitglied der Wirtschaftsjunioren, ein ...

Weitere Artikel


Neuwied ehrt seine besten Jugendsportler

Neuwied. Die Stadt Neuwied lud die jugendlichen Wettkampfsportler in den Amalie-Raiffeisen-Saal der VHS ein. Im Dezember ...

Koch heiße Pizza ins Gesicht geworfen

Neuwied. Seinen Unmut ließ der unzufriedene Kunde den Pizzabäcker schmerzhaft spüren, da er diesem die heiße Pizza ins Gesicht ...

Muslimas feiern Weltfrauentag in Neuwied

Neuwied. Die Frauenorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland nutzt den internationalen Frauentag und klärt ...

A 48: Temporäre Sperrung im Bereich des Autobahndreiecks Dernbach

Montabaur. Das Autobahnamt Montabaur bittet die Verkehrsteilnehmer um eine angepasste Fahrweise und Rücksichtnahme sowie ...

Erneut Kleinbus-Gespann aus Südosteuropa stillgelegt

Sessenhausen. Bedauerlicherweise mussten die Beamten auch bei dieser Kontrolle feststellen, dass Personen gegen Entgelt befördert ...

Beste Klimaschutzprojekte an Schulen gesucht

Kreis Neuwied. „Ich denke, das ist für jede Schule, die sich im Kreis Neuwied auf dem Gebiet des Klimaschutzes engagiert, ...

Werbung