Werbung

Nachricht vom 13.03.2019    

Sportlerehrung in der VG Rengsdorf-Waldbreitbach

Bürgermeister Hans-Werner Breithausen konnte im Sitzungssaal des Rathauses in Rengsdorf die zu Ehrenden, die Vertreterin des Spotkreises, Michaela Hoffmann, viele Eltern, Partner, Trainern und Betreuer der Sportlerinnen und Sportler des Jahres begrüßen. Die sporttreibenden Vereine, die Ortsgemeinden, aber auch private Personen hatten die Meldungen abgegeben, um die Ehrungen durchführen zu können.

Mit Johannes Hofmann gibt es einen Weltmeister in der VG Rengsdorf-Waldbreitbach. Fotos: Wolfgang Tischler

Rengsdorf. “Wir haben festgestellt, dass es viele erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler im Wiedtal und im Rengsdorfer Land gibt, die herausragende Erfolge erzielt haben. Ich möchte daher auch die Gelegenheit nutzen, mich bei den vielen Ehrenamtlichen zu bedanken, die es erst ermöglichen, dass Sport in den jeweiligen Vereinen betrieben werden kann“, sagte Hans-Werner Breithausen. Die Ortsgemeinden und die Vereine, aber auch die Verbandsgemeinde haben sehr viele finanzielle Mittel investiert, um attraktive Sportanlagen neu- und auszubauen. Teilweise auch unter Eigenleistungen der Aktiven selbst.

Die Verbandsgemeinde fördert jährlich alle Vereine und Institutionen, die Jugendförderung betreiben. So wurden im letzten Jahr rund 35.000 Euro an Fördermittel hierfür zur Verfügung gestellt. Fördermittel, die gut angelegt sind, denn immerhin sind es rund 3.000 Jugendliche, die in der VG in den Vereinen und Institutionen betreut werden.

Der Ausschuss für Jugend, Senioren, Sport und Kultur hat für dieses Jahr bereits getagt und Förderkriterien und Fördermittel für 2019 festgelegt. So wurden auch wieder Jugendförderpreise vergeben. Für 2018 an den VfL Waldbreitbach und für 2019 an den BBC Anhausen-Thalhausen. Beide Vereine erhalten jeweils 1.000 Euro. Die offizielle Übergabe wird demnächst erfolgen.

„Alle die heute geehrt werden zeigen ein hohes Maß an Teamgeist, Beständigkeit, Ehrgeiz und auch sozialer Kompetenz. Das alles sind Werte, die in unserer Gesellschaft unverzichtbar sind und mit denen jeder Sportler, jeder Trainer, aber auch zahlreiche Ehrenamtliche zu diesen Erfolgen beigetragen haben. Ich möchte auch gerade bei den jüngeren Sportlerinnen und Sportlern die Eltern und Großeltern nicht vergessen, ohne die die Erfolge sicherlich auch nicht möglich gewesen wären“, sagte Breithausen abschließend.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Die Vertreterin des Sportkreises Neuwied, Michaela Hoffmann, dankte ebenfalls den vielfältigen Unterstützern, die diese Erfolge erst möglich machten und gratulierte den Geehrten. Es gab eine bunte Mischung an zu Ehrenden aus verschiedenen Sportarten und verschiedenen Altersklassen. Sie zeigt die „Bandbreite“ des Sports in der VG Rengsdorf-Waldbreitbach. Wir werden die geehrten Sportler in der nächsten Zeit einzeln ausführlich vorstellen. (woti)

Es wurden geehrt:

1. Leon Linse
2. Asil Tiryaki
3. Jugendmannschaft RV-Kurtscheid
4. Barbara Schulze-Frieling
5. Mariella und Samira Staudt
6. Aurora Tamang
7. Mia Brettnacher
8. Melvin Fleischer
9. Hannah-Teresa Henning
10. Damenmannschaft St. Sebastianus Schützenbruderschaft
11. Frank Krause
12. Alia Hering
13. Joyce Juhn
14. Mannschaft B-Juniorinnen U17 des SV Rengsdorf
15. Felix Prangenberg
16. Johannes Hofmann
17. Marvin Carsten Dibke



Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: Regen, Schnee und Sonne – am Wochenende ist alles dabei

Region. Das kommende Wochenende (20. und 21. April) hat von allem etwas. Nur die frühlingshaften Temperaturen wollen sich ...

Polizeieinsatz in Neuwied: Aggressiver Mann mit Messer im Stadtzentrum festgenommen

Neuwied. Am Freitag, 19. April, gegen 15 Uhr, wurden bei der Polizeiinspektion Neuwied mehrere Meldungen über eine aggressive ...

Amtliche Warnung: Starkes Gewitter zieht über Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Die Warnung wurde um 16.38 Uhr ausgesprochen und gilt voraussichtlich bis 17.30 Uhr desselben Tages. Laut ...

Großeinsatz der Polizei Rheinland-Pfalz bei länderübergreifendem Sicherheitstag

Mainz/Region. Im Rahmen des Sicherheitstages wurden am vergangenen Mittwoch in Rheinland-Pfalz mehr als 2.500 Personen kontrolliert, ...

Leserbrief: "Ist die Demokratie auf dem linken Auge blind?"

LESERBRIEF. "In den letzten Wochen gab es zahlreiche Demonstrationen in der Region gegen den Rechtsextremismus und die politische ...

"Leidenschaft - Kunst - Textil": Kuratorinnen-Führung am 5. Mai in Neuwied

Neuwied. Die Exponate sind beeindruckend vielfältig: Da gibt es Genähtes, Gefilztes, Gesticktes, Gewebtes und allerlei Kombinationen ...

Weitere Artikel


VR-Bank Neuwied-Linz und VR-Bank Rhein-Mosel wollen fusionieren

Neuwied. Aus der VR-Bank Neuwied-LinzeG wird dann die VR-Bank Rhein-Mosel eG mit dem Sitz der Zentrale in Neuwied. Um die ...

Raiffeisens Todestag: Genossenschaftler legten Kranz nieder

Neuwied/Region. Die Erinnerung pflegen und die Ideen in die Gegenwart tragen: Darum ging es beim Gedenken anlässlich des ...

Beste Klimaschutzprojekte an Schulen gesucht

Kreis Neuwied. „Ich denke, das ist für jede Schule, die sich im Kreis Neuwied auf dem Gebiet des Klimaschutzes engagiert, ...

Intensiv auf die Arbeit mit den Kleinsten vorbereiten

Neuwied. Michaela Lennartz und Carmen Müller aus der KiTa Heilig Kreuz Neuwied, Stephanie Vollwille aus der KiTa St. Martin ...

Rengsdorfer Bundesliga-Juniorinnen starten in Wochen der Entscheidung

Rengsdorf. Im Hinspiel am 13. Oktober gab es für die Rengsdorfer B-Mädchen seinerzeit den historischen und lang ersehnten ...

Gemeinsam Zukunft gestalten – Altwerden im eigenen Dorf

Heimbach-Weis. Unter der Betrachtung einer stetig alternden Gesellschaft will man das würdevolle Altern im eigenen Dorf konzipieren, ...

Werbung