Werbung

Nachricht vom 11.03.2019    

Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins und der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus

Am Samstag, den 9. März fand die gemeinsame Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins und der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus statt. Pünktlich um 20 Uhr konnte der Wehrführer Christian Merkelbach unter den rund 60 anwesenden Mitgliedern besonders den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hans-Werner Breithausen, die Ortsbürgermeister/-innen der Ortsgemeinden Oberraden, Oberhonnefeld und Straßenhaus sowie den Wehrleiter Peter Schäfer begrüßen.

Das Foto entstand an einem der Übungstage. Nach einer theoretischen Einweisung folgte die Praxis. Foto: Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus

Oberraden. Im Anschluss an die Totenehrung ließ der Wehrführer das vergangene Jahr Revue passieren. Ausgehend von der Fragestellung „Braucht man wirklich eine Feuerwehr?" erklärte Merkelbach anhand der unterschiedlichen Einsatz- und Übungssituationen die Notwendigkeit einer funktionierenden und technisch einwandfrei ausgestatteten Wehr.

In zahlreichen Übungen wurde der Umgang mit dem vorhandenen Equipment in verschiedenen Szenarien trainiert. In insgesamt 985 Stunden wurde sich dabei unter anderem im Strahlrohrtraining, der Gerätekunde, im Bereich der technischen Hilfe sowie der Rettung aus Höhen und Tiefen auf den Ernstfall vorbereitet. Diese Übungen fanden teilweise auch zusammen mit der Wehr aus Hümmerich statt.

Von den insgesamt gut 350 Einsätzen aus der Verbandsgemeinde Rengsdorf Waldbreitbach wurden 57 von der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus abgearbeitet. Die Kameraden verbrachten zusammengerechnet über 1800 Stunden im Einsatz. Dabei verteilten sich die Einsätze gleichmäßig auf Brand- und Hilfeleistungseinsätze.

Im vergangenen Jahr durfte die Einheit zusammen mit der Verbandsgemeinde den Spatenstich des neuen Feuerwehrgerätehauses feiern. Da der Baufortschritt wie geplant verläuft, soll Mitte Mai die Einweihung mit einem Tag der offenen Tür und einem bunten Rahmenprogramm stattfinden. Weitere Informationen hierzu folgen in Kürze.

Im Anschluss an die Grußworte des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde sowie der Bürgermeister der Ortsgemeinden und des Wehrleiters folgten die Ernennungen und Beförderungen. Neben der Neuverpflichtung von Nils Petry konnte Kevin Schmidt zum Feuerwehrmann, Marc Breithausen zum Oberfeuerwehrmann und Gerd Michel sowie Michael Blüm zum Hauptlöschmeister befördert werden.

Danach folgte neben dem Jahresbericht auch der Kassenbericht des Feuerwehrvereins.

Um sich einen Eindruck von dem Baufortschritt des neuen Feuerwehrhauses machen zu können wurde anschließend an den offiziellen Teil der Sitzung eine Tour zum künftigen Quartier der 44 Kameraden aus Oberraden und Straßenhaus angeboten. Traditionell ließ man den Abend bei einem kleinen Imbiss ausklingen.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins und der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Hinter den Kulissen des Prinzenpaares der Stadt Neuwied

Ein Tag mit den Tollitäten der Stadt Neuwied - Prinz Markus Schröder ("Die spitze Feder von der Ehrengarde„) Prinzessin Michaela Bayer ("Vom Römerkastell am Wiedesstrand„) - unterwegs. Wir durften ein Blick hinter die Kulissen werfen und bekamen mit, wie so ein Tag des Prinzenpaares aussieht. Ganz schön lang, ein wenig anstrengend, aber schön. Ein einmaliges Erlebnis, das man nie vergisst.


In Oberhonnefeld tanzen die Funken die ganze Nacht

Karneval ist, wenn die Beine im Sekundentakt Richtung Hallendecke fliegen: Wenn der Karnevalsclub „Weeste Näh“ zur Prunksitzung ruft, beben die Bühnenbretter. Ohne lange Reden und umständliches Getue, dafür mit jeder Menge hübscher Funken, gekonnten Showeinlagen und natürlich ganz viel „Weeste Näh!“-Rufen haben die Karnevalisten aus Oberhonnefeld-Gierend in diesem Jahr die heiße Phase der Session eingeläutet.


Karnevalsticket und Sonderzüge zum Karneval nach Köln

Der Karneval rückt immer näher. Damit die Jecken zum Feiern in die Domstadt und wieder zurück nach Hause kommen, setzen der Nahverkehr Rheinland (NVR) und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) wieder eine Vielzahl von Sonderzügen ein. Zudem gibt es ein besonderes Karnevalsticket für die tollen Tage.


Karneval in Rengsdorf - Umzug am Sonntag, den 23. Februar

Es war einmal… So fangen die meisten Märchen an und das ist auch das Motto des diesjährigen, märchenhaften Karnevalsumzuges in Rengsdorf. Wie in den Vorjahren haben die Nachbarn der Straße „Im Rosenberg“ wochenlang in der Wagenbauhalle Prigge gewerkelt, um wieder einen fantasievollen Karnevalsumzug zu gestalten.


OB Jan Einig empfängt Kinderprinzenpaar aus Heimbach-Weis

Kurz vor dem närrischen Endspurt fand das Kinderprinzenpaar aus Heimbach-Weis um Prinz Marty I (Engel) und Prinzessin Ann-Cathrin (Becker) noch Zeit, der Einladung von Oberbürgermeister Jan Einig in das Verwaltungshochhaus zu folgen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Blumenkästen und Umzäunung in Dierdorf zerstört

Dierdorf. Die Blumenkästen, die am Ortseingangsschild angebracht sind, wurden nun schon zum zweiten Mal zerstört. Weiterhin ...

Giraffe begleitet Bendorfer Landesgartenschau-Bewerbung

Bendorf. Wie wollen wir in Zukunft in Bendorf leben? Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern wird in zahlreichen Workshops ...

Es ist 5 nach 12!

Dierdorf. Einige Schülerinnen des Martin-Butzer-Gymnasiums, die sich aus einer „Fridays for Future“-Gruppe, den Schülersprecherinnen ...

Vergiftungen in Haus und Garten: So schützen Sie Ihre Kinder

Siegen. Draußen ist das Risiko einigermaßen überschaubar. Die meisten giftigen Pflanzen wie Bilsenkraut, Tollkirsche oder ...

Haus des Kindes verwandelt sich

Bendorf. Der Bendorfer Stadtrat hatte 2017 beschlossen, die Hortbetreuung im „Haus des Kindes“ zum Ende des Kindergartenjahres ...

Prinzenempfang 2020 in der RömerWelt Rheinbrohl

Rheinbrohl. Der Hünnijer Prinz Andreas I. mit Gefolge sowie Kinderprinz Jonas I. mit Nele und Max und auch das Prinzenpaar ...

Weitere Artikel


Dieselskandal: Landgericht Koblenz spricht Autofahrer Schadenersatz zu

Koblenz. Bei einem Geschäftsanfall 2018 in Zivilsachen bei dem Landgericht Koblenz von insgesamt 4.505 Verfahren entfallen ...

FDP Vettelschoß möchte in den Gemeinderat

Vettelschoß. Mehr liberale Themen, Lösungen für Digitalisierung und Ausbau des Tourismus müssten an die Tagesordnung kommen, ...

Mit der Senioren Union durch das Jahr 2019

Kreis Neuwied. Unter dem Motto des Vorsitzenden Reiner Kilgen „Wer rastet der rostet“, bildet das Programm auch diesmal wieder ...

Elternausschuss Kita „Waldwichtel“ bedankt sich bei Rita Goas

Hardert. Mitglieder des Elternausschusses haben Rita Goas stellvertretend für alle Eltern und Kinder beider Gruppen für die ...

Eine Welt-Laden Neuwied widmet sich dem Thema Schokolade

Neuwied. Mit Informationen auf der Internetseite zum Ursprung der Schokolade und zur Schokoladenherstellung sowie einer Auswahl ...

Heldmaschine nimmt Publikum ins Fadenkreuz

Schladern. Feiern, bis der Arzt kommt! Das garantierte die Band aus dem Raum Altenkirchen schon früher und hielt auch dieses ...

Werbung