Werbung

Nachricht vom 07.03.2019    

Kreativ-Camp: Jugendliche lernen von Profis

In den Sommerferien wird beim Nachwuchs keine Langeweile aufkommen, denn das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied (KiJuB) lädt wieder ein zum beliebten „Jugend-Kreativ-Camp“, das in diesem Jahr unter dem Motto „Lernen von den Profis“ steht.

Auch ein Air-Brush-Workshop findet sich im umfangreichen Angebot. Foto: Pressebüro Neuwied

Neuwied. Ihre Kreativität voll ausleben, das können Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren in einer Vielzahl von Workshops von Montag, 8., bis Freitag, 12. Juli, im städtischen Jugendzentrum Big House, Museumsstraße 4a. Tanz, Theater, Gesang, Veranstaltungstechnik, Kochen und Airbrush-Kurs: Die Angebotspalette ist breit gefächert. Profis haben sie konzipiert und leiten die Kurse, verraten dabei ihre Tricks. Das Schöne dabei: Bei einem Abschlussauftritt am Freitag, 12. Juli, im Big House zeigen ab 17 Uhr alle Kursteilnehmer, was sie erarbeitet haben. Hier der Überblick über die einzelnen Angebote.

„On Stage“ ist ein Gesangs-Workshop betitelt, der für diejenigen interessant ist, die über eine gute Stimme verfügen und einmal auf der Bühne stehen wollen. Gemeinsam mit den Teilnehmern des Schauspielworkshops „New Talent“ (siehe unten) ein kleines Theaterstück inszeniert und aufgeführt. Der Kurs läuft vom 8. bis 12. Juli jeweils von 11 bis 16 Uhr im Jugendzentrum Big House, Museumstr. 4a. Die Kosten betragen 25 Euro, die Leitung hat Schauspielerin und Sängerin Tammy Sperlich.

„On Stage II“ heißt der Schauspiel-Kurs, der neuen Talenten, aufstrebenden Laienschauspielern, Entertainern oder Comedians den ersten (oder letzten) Schliff verpassen will. Die Teilnehmer lernen, wie man in verschiedene Rollen schlüpft und sich auf der Bühne richtig in Szene setzt. Der Kurs findet statt vom 8. bis 12. Juli jeweils von 11 bis 16 Uhr im Jugendzentrum Big House. Die Kosten betragen 25 Euro, die Leitung hat Schauspieler Boris Weber.

Auch im Angebot ist der Hip Hop-Workshop „Next Step“, der Leute mit Rhythmus im Blut anspricht. Hip Hop-Coach Christopher Piltz von der Tanzschule Impuls übt mit den Teilnehmern eine Choreographie zum Thema „Next Step“ ein, in der die Höhen und Tiefen des Lebens tänzerisch dargestellt werden. Die Teilnehmer sollten lockere Sportkleidung mitbringen. Termin: Dienstag, 9., bis Donnerstag, 11. Juli, jeweils von 11 bis 13.30 Uhr, und Freitag, 12. Juni, von 14 bis 16.30 Uhr im Big House. Die Kosten liegen bei 10 Euro.

Zu jeder Aufführung gehören die guten Geister im Hintergrund, diejenigen, die sich mit der Beleuchtung und dem Klang beschäftigen. Alle, die daran Interesse haben, sind im Workshop „The Sound“ an der richtigen Adresse. Ein professioneller Techniker zeigt ihnen, wie man eine Lichtshow programmiert, eine Bühne mit Kabeln und Mikrofonen ausstattet und wie das Abmischen funktioniert. Der Workshop läuft von Montag, 8., bis Donnerstag, 11. Juli, jeweils von 11 bis 14 Uhr und am Freitag, 12. Juli, von 11 bis 18 Uhr. Er kostet 20 Euro.

An zwei Tagen können künstlerisch Begabte an „Make it“ teilnehmen. Kunstpädagogin Christina Kutzbach zeigt ihnen in diesem Workshop, wie man mit Airbrush-Pistolen fantastische Bilder sprüht. Dabei probieren sie verschiedene Techniken aus, gestalten intergalaktische und eigene Motive. Der Kurs, der 10 Euro kostet, findet am 11. und 12. Juli jeweils von 11 bis 15 Uhr.

Kostenfrei ist der eintägige Koch-Workshop „Finger-Food“, der am 12. Juli, von 11 bis 16.30 Uhr in Kooperation mit der AOK über die Bühne geht. Eine Expertin bereitet mit den Teilnehmern ein buntes Fingerfood-Buffet aus frischen, gesunden Zutaten, verschiedenen leckeren Brotaufstriche und Dips sowie eine fruchtige Bowle zu. Das Ganze wird zur Abschlusspräsentation serviert, die für Freitag, 12. Juli, 17 Uhr, auf dem Plan steht. Dazu sind Freunde und Familie der Teilnehmer herzlich willkommen.

Neben den Workshops gibt es im Big House und dessen Außengelände vom 9. bis 12. Juli jeweils von 17 bis 20 Uhr auch kostenfreie Angebote im offenen Bereich. Dazu zählt am Mittwoch und Donnerstag bereits ab 16 Uhr die „Open Class“, in der Tanztrainer und Choreograf Gabriel Hermes Hip-Hop-Moves vorstellt.

Anmeldung und weitere Infos auch zu Fördermöglichkeiten, beispielsweise durch Bildungsgutscheine und ähnliches, beim KiJuB, Pfarrstr. 8, 56564 Neuwied; Telefon 02631 802 170, E-Mail: kijub@neuwied.de oder tanja.buchmann@neuwied.de sowie anna.tiedemann@neuwied.de


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kreativ-Camp: Jugendliche lernen von Profis

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Coronafall an der Römerwall-Schule - 120 Personen in Quarantäne

Nachdem am gestrigen Mittwoch kein neuer Fall gemeldet wurde, gibt es am heutigen Donnerstag, den 17. September vier neue Fälle. Darunter ist auch ein Fall an der Römerwall-Schule in Rheinbrohl. Aktuell sind 120 Kontaktpersonen der Kategorie 1 ermittelt und in Quarantäne versetzt worden. Die Testungen erfolgen zeitnah.


Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

In dem Isenburger Ortsteil Siedlung kam es am Donnerstag, den 17. September zu einem Unfall, der einen Feuerwehreinsatz erforderlich machte. Ein PKW war von der Straße abgekommen und erst in einem steilen Hang zum Stehen gekommen. Da der Fahrer gehbehindert ist, konnte er sich nicht selbst befreien.


Region, Artikel vom 16.09.2020

Erfolgreiche Personensuche im Wiedtal

Erfolgreiche Personensuche im Wiedtal

Am Mittwoch, den 16. September wurde die Feuerwehr der VG-Rengsdorf/Waldbreitbach um 13:47 Uhr zu einer Personensuche im Bereich des Wiedbachtales angefordert. Eine ältere Dame war seit längerer Zeit vermisst und es wurde von einem Unglücksfall ausgegangen.


Region, Artikel vom 17.09.2020

Kinderfahrräder vom Schulhof geklaut

Kinderfahrräder vom Schulhof geklaut

Dreister Diebstahl von zwei Kinderfahrrädern während des Verkehrsunterrichts auf dem Schulhof der Grundschule "Heddesdorfer Berg". Manche Sachverhalte machen auch Polizisten sprachlos.


Tierhäuser im Zoo Neuwied teilweise wieder geöffnet

Am 18. März 2020 wurde der Zoo Neuwied aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Zwar konnte der Zoobetrieb am 20. April wieder aufgenommen werden, die Tierhäuser blieben aber aufgrund der Einschränkungen bezüglich der maximalen Besucherzahl geschlossen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Tierhäuser im Zoo Neuwied teilweise wieder geöffnet

Neuwied. Durch die nun gültige 11. Coronabekämpfungsverordnung ist es dem Zoo aber möglich, die Tierhäuser zumindest von ...

Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

Isenburg. Der Ortsteil Siedlung von Isenburg liegt zwar noch im Kreis Neuwied, aber direkt angrenzend sind der Westerwaldkreis ...

Kinderfahrräder vom Schulhof geklaut

Neuwied. Am 17. September kam es in der Zeit von 8:45 Uhr bis 13 Uhr zu einem Diebstahl von zwei Kinderfahrrädern auf dem ...

Coronafall an der Römerwall-Schule - 120 Personen in Quarantäne

Neuwied. In der Fieberambulanz Neuwied wurden am Dienstag 74 und heute 72 Personen getestet. Die Positivfälle verteilen sich ...

Neu: Foto-Video-Treff startet in Dernbach

Dernbach. „Wir wollen ein Angebot schaffen für alle Foto- und Videofans ab 15 Jahren“, so Frank Lemmer, der Leiter des neuen ...

Typisierung und Blutspende retten Leben

Region. Das Deutsche Rotes Kreuz (DRK) und die Stefan-Morsch-Stiftung suchen deshalb an ausgewählten Blutspende-Terminen ...

Weitere Artikel


Neuwieder Schützen ziehen positive Bilanz

Neuwied. Das Westerntreffen mit Teilnehmern aus Dänemark und Holland verlief ebenso erfreulich wie die Einweihung der neuen ...

Sinnvolle Beschäftigung für die Bewohner

Neuwied. Die passende Idee dazu kam von Sybille Härdter, der Leiterin des Begleitenden Sozialen Dienstes, und ihren Kolleginnen, ...

Die Stars der deutschen Dressurreiter treffen sich in Oberbieber

Neuwied. International bekannte Reiter wie Helen Langehanenberg, mehrfache Deutsche Meisterin und Silbermedaillengewinnerin ...

Freiwilliges soziales Jahr an der Waldorfschule Neuwied

Neuwied. „Dieses Jahr ist eine tolle Erfahrung!", strahlt Karolin, 20, die im letzten Jahr nach ihrem Abitur ein FSJ an der ...

Zehn italienische Chocolatiers bereichern chocolART

Neuwied. Für die chocolART in der Deichstadt heißt das: Schon bei der ersten Ausgabe des Schokoladenfestivals vom 5. bis ...

Bendorfer Narren sind zufrieden mit Session

Bendorf. Ein großes Lob an die Vereine gab es vom Vorsitzenden des Festausschusses Bendorfer Karneval Thomas Appelbaum. Die ...

Werbung