Werbung

Nachricht vom 05.03.2019    

„Horser Mokkatässjer“ präsentierten sich als liebevolle Hexen

Als ganz liebevolle Hexen im tollen Outfit präsentierten sich die Horser Möhnen „Mokkatässjer“ bei ihrem Hexenball im Kaplan-Dasbach-Haus. Pünktlich um 16.11 Uhr marschierte die „Hexenbande“ auf die Bühne, angeführt von Obermöhn Renate. In Reimform stellte sie die einzelnen Möhnen vor und begrüßte auch gleich zwei neue in der Möhnenrunde. Mit der Büttenrede „Das Vollblutweib“ sorgte Marion Schmuck für Spaß im Saal. Schließlich verabschiedete Obermöhn Renate die Willrotherin Edith Oeftring aus dem aktiven Möhnendienst.

An die Walpurgisnacht erinnerten die Horser Möhnen mit ihrem Hexentanz. (Foto: Möhnen KG Horhausen)

Horhausen. Als ganz liebevolle Hexen im tollen Outfit präsentierten sich die Horser Möhnen „Mokkatässjer“ bei ihrem Hexenball im Kaplan-Dasbach-Haus. Obermöhn Renate Margenfeld-Müller führte durch das bunte Programm. Nach dem großen Kaffeeklatsch ging es los im Vorprogramm mit den Nachwuchstanzgruppen der KG Horhausen, den Mini-Funken und den Supergirls. Für die nötige musikalische Stimmung sorgte Alexander Pott. Pünktlich um 16.11 Uhr marschierte dann die „Hexenbande“ auf die Bühne, angeführt von Obermöhn Renate. In Reimform stellte sie die einzelnen Möhnen vor und begrüßte auch gleich zwei neue in der Möhnenrunde. Mit der Büttenrede „Das Vollblutweib“ sorgte Marion Schmuck für Spaß im Saal. An die Walpurgisnacht erinnerten die Möhnen mit ihrem Hexentanz, für den es viel Beifall gab. Aber auch die Willrother „Sunshines“ begeisterten mit ihrem Tanz. Mit dem musikalischen Sketch „Klüngelköpp“ überraschten Edith Oeftering und die „Mokkatäsjer“ das Möhnenvolk im Saal. Die Funkengarde Willroth legte einen zackigen Tanz aufs Parkett und das Willrother Männerballett brachte Urwaldstimmung in den Saal.



„So sind die Männer“, mit diesem musikalischen Sketch begeisterten Birgit Müller und Renate Margenfeld-Müller. Auch die Jugendfunken der KG Horhausen zeigten ihr Können. Obermöhn Renate stieg wieder in die Bütt und meinte: „Eine Oma erzählt“ – Kindererziehung heute und damals. Mit einem flotten Showtanz erfreuten die „Chicas Locas“ aus Ehlscheid das närrische Volk und auch die Prinzengarde aus Verscheid der KG „Mir hale pool“ wurde jubelnd empfangen. Schließlich begeisterte die Funkengarde der KG Horhausen mit einem gekonnten Tanz. Zum Abschluss des Programms stand das Männerballett „Heidchenländer“ aus Strauscheid auf der Bühne. Die gestandenen Mannsbilder eroberten im Nu die Herzen der Möhnen. Schließlich verabschiedete Obermöhn Renate die Willrotherin Edith Oeftring aus dem aktiven Möhnendienst. 30 Jahre lange gehörte Edith zu den Möhnen. „In all den Jahren war sie immer aktiv und hilfsbereit“, so Obermöhn Renate in der Laudatio. Anschließend wurde noch kräftig im KDH gefeiert. (PM)


Mehr zum Thema:    Karneval   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: „Horser Mokkatässjer“ präsentierten sich als liebevolle Hexen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert bleibt unter 150

Im Kreis Neuwied wurden am 6. Mai insgesamt 38 neue Coronafälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.742 an. Aktuell befinden sich 789 Personen in Quarantäne.


Politik, Artikel vom 06.05.2021

Wald weg, Waldbesitzer arm, Bauholz teuer und knapp

Wald weg, Waldbesitzer arm, Bauholz teuer und knapp

In ihrer Reihe „Impulse digital“ erörterte die CDU-Kreistagsfraktion am Mittwoch, 5. Mai das für Kommunen, Handwerker und Bauherren virulente Thema: „Bauholzpreise steigen kräftig - und die Waldbesitzer gehen leer aus?“


Region, Artikel vom 06.05.2021

Fahndung: 15-Jährige aus Neuwied wird vermisst

Fahndung: 15-Jährige aus Neuwied wird vermisst

Die Polizei Neuwied sucht die 15-jährige Lea Emmerich aus Neuwied, die seit Dienstag, den 4. Mai 21, ab 14:30 Uhr, vermisst wird.


Impfzentrum hat mittlerweile 50.000 Impfungen verabreicht

Das Impfzentrum in Oberhonnefeld arbeitet seit sieben Wochen sieben Tage in der Woche. Die Impfkapazität noch nicht ausgeschöpft. Die Reserveliste ist nur begrenzt einsehbar. Bitte nicht im Zentrum anrufen.


Betrüger rufen Bürger wegen Grundsteuer in Neuwied an

Die Stadtverwaltung Neuwied stellt klar: Es sind keine Mitarbeiter unterwegs, die Wohnungen und Grundstücke vermessen wollen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert fällt weiter

Neuwied. Der vom RKI berechnete Inzidenzwert liegt bei 125,3.

Im Impfzentrum Oberhonnefeld wurden gestern 152 Erst- und ...

Insektenfreundlich: Gewinner der Bienen-Beet-Box stehen fest

Neuwied. An der Aktion konnten sich Bürger aus dem gesamten Kreis beteiligen, die Schottergärten, Rasen- oder Rohbodenfläche ...

Impfzentrum hat mittlerweile 50.000 Impfungen verabreicht

Kreis Neuwied. Eine wichtige Wegmarke im Kampf gegen die Corona-Pandemie ist erreicht: Die rund 100 Mitarbeiter des Impfzentrums ...

Radtour „Rund um den Knoten“: Rundtour durch typische Westerwald-Landschaft

Rennerod. Eine besonders schöne und abwechslungsreiche Radtour ist die Rundtour „Rund um den Knoten“, deren Name von dem ...

Junge Erwachsene teilen ihr Leben mit der Bibel

Koblenz/Neuwied. Die ökumenische Initiative „AnsprechBar“ lädt zum Bibelteilen ein. Seit dem 13. April findet alle zwei Wochen ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert bleibt unter 150

Neuwied. Der vom RKI berechnete Inzidenzwert liegt bei 140,6 und damit fünf Werktage in Folge unter 165.

Im Impfzentrum ...

Weitere Artikel


Ortsgemeinden sind das Herzstück unseres Landkreises

Anhausen. Ortsbürgermeistern Heidelore Momm, der 1. Ortsbeigeordnete Heinz-Otto Zantop, Projektleiter Peter Schwarz und Projektbeteiligter ...

Im Bendorfer Rathaus waren die Narren los

Bendorf. Unter den Klängen des Musikzugs Bendorf marschierten die Narren in den Stadtpark ein, wo der Kessler sie bereits ...

Parfumdiebe in Neuwied unterwegs

Neuwied. Während einer der Täter die Verkäuferin ablenkte, wurden durch zwei weitere Täter abwechselnd Parfums unter die ...

Kleinmaischeid wiederholt Rosenmontagszug

Kleinmaischeid. „Nach einem Umzug im Schnelldurchlauf und anschließender feucht-fröhlicher Party im Bürgerhaus, dürfen wir ...

Veilchendienstagszug rollte durch Großmaischeid

Großmaischeid. Gute Laune war in Großmaischeid beim Veilchendienstagszug angesagt. Hunderte Leute säumten die Straßen und ...

Rosenmontag der Polizeiinspektion Neuwied

Körperverletzung, Geschädigte und Zeugen gesucht
Stadt Neuwied. In den Abendstunden des Rosenmontags kam es im Stadtgebiet ...

Werbung