Werbung

Politik | - keine Angabe -


Nachricht vom 03.03.2019    

Tarifverhandlungen: Mehr Geld für Mitarbeiter der Länder

Für die Landesbeschäftigten in Rheinland-Pfalz und im Saarland konnte gestern Abend (2. März) in Potsdam ein Tarifergebnis erzielt werden: Die Einigung sieht eine Anhebung der Gehälter im Gesamtvolumen von 8 Prozent, mindestens 240 Euro, mit einer Laufzeit von 33 Monaten vor. Im Einzelnen sollen die Gehälter im Gesamtvolumen rückwirkend zum 1. Januar 2019 um 3,2 Prozent, mindestens aber um 100 Euro, angehoben werden.

Potsdam/Region. Für die Landesbeschäftigten in Rheinland-Pfalz und im Saarland konnte gestern Abend (2. März) in Potsdam ein Tarifergebnis erzielt werden: Die Einigung sieht eine Anhebung der Gehälter im Gesamtvolumen von 8 Prozent, mindestens 240 Euro, mit einer Laufzeit von 33 Monaten vor. „Das Ergebnis setzt einen wichtigen Meilenstein für die Zukunft. Gerade die besonderen Erhöhungen für die unteren Gehaltsgruppen sind eine wichtige soziale Komponente,“ sagt Michael Blug, Landesbezirksleiter von Verdi Rheinland-Pfalz-Saarland und ergänzt: „Auch die signifikanten Verbesserungen in der Pflege und für die Auszubildenden sind wichtig und gut. Aber auch vor Straßenwärtern oder Verwaltungsfachangestellten in den Dienststellen muss sich dieser Abschluss nicht verstecken.“ Blug sagt, dass der Abschluss einen Gehaltssprung von mehreren hundert Euro für Pflegekräfte, sowie deutlich bessere Löhne für Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte an Schulen sowie für Polizei und Rettungskräfte mit sich bringe. „Dieser Erfolg ist besonders wichtig. Der öffentliche Dienst ist wesentlich für uns alle. Wir brauchen eine attraktive und starke Daseinsvorsorge. Junge Menschen müssen hier, zu guten Bedingungen, ihre Ausbildung und ihre Karriere starten können.“

Im Einzelnen sollen die Gehälter im Gesamtvolumen rückwirkend zum 1. Januar 2019 um 3,2 Prozent, mindestens aber um 100 Euro, angehoben werden. Ein weiterer Anhebungsschritt um 3,2 Prozent (mindestens 90 Euro) erfolgt zum 1. Januar 2020 und um 1,4 Prozent (mindestens 50 Euro) zum 1. Januar 2021. Pflegekräfte erhalten darüber hinaus zusätzlich 120 Euro monatlich. Auszubildende bekommen zum 1. Januar 2019 und zum 1. Januar 2020 jeweils 50 Euro mehr. Darüber hinaus soll eine Aufwertung der Einstiegsgehälter (Stufe 1 der Entgelttabelle) in allen 15 Entgeltgruppen die Arbeit im Landesdienst für Neueinsteiger attraktiver machen. Diese Aufwertung beträgt im Volumen rund 11 Prozent und erfolgt in zwei Schritten zum 1. Januar 2020 sowie zum 1. Oktober 2020.

Blug fordert von den Landesregierungen beider Bundesländer die zeit- und inhaltsgleiche Übertragung des Ergebnisses auf die Beamtinnen und Beamten sowie die Versorgungsempfängerinnen und Versorgungsempfänger. „Alles andere wäre nicht hinnehmbar,“ sagt Blug. (PM)



Kommentare zu: Tarifverhandlungen: Mehr Geld für Mitarbeiter der Länder

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Reiserückkehrer haben drei Kontaktpersonen angesteckt

Bis Freitagabend (7. August) wurde im Kreis Neuwied drei weitere neue Corona-Fälle registriert. Die Summe aller Fälle liegt bei 251. Bei der Kita Erpel gibt es bisher gute Nachrichten. Es wurde keine neue Ansteckung registriert, es stehen aber noch Testergebnisse aus.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Ohne Führerschein unterwegs - Mercedes SLK eingezogen

Die Polizei Linz hatte den Fahrer eines Mercedes SLK kontrolliert. Ihm war der Führerschein bereits wegen Trunkenheit entzogen worden. Jetzt hat die Polizei auch sein Fahrzeug sichergestellt. Weiterhin stellten die Beamten noch einen LKW-Fahrer unter Drogen und einen PKW-Fahrer unter Alkohol fest. Beide sind ihren Führerschein los.


Mähdrescher setzt Feld am Ortsrand von Giershofen in Brand

VIDEO | Die Feuerwehren Dierdorf und Großmaischeid wurden am heutigen Freitag gegen 15.15 Uhr von der Leitstelle Montabaur zu einem großen Flächenbrand nahe einem Aussiedlerhof bei Dierdorf-Giershofen alarmiert. Dort war bei Erntearbeiten ein Feld in Brand geraten.


Bürgermeisterin Regine Kramarek von Hannover besucht Rheinbrohl

Am vergangenen Wochenende empfing der erste Beigeordnete von Rheinbrohl Jan Ermtraud seine großstädtische Kollegin, die Bürgermeisterin von Hannover Regine Kramarek (Bündnis90/Die Grünen). Sie war mit dem gebürtigen Rheinbrohler Marjan Lucic in der Mittelrhein-Region unterwegs.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Insel Grafenwerth: Neues Grün im alten Bestand

Bad Honnef. „Wir haben in diesem Bereich diverse Ersatz- und Neupflanzungen vorgenommen“, erklärt Carolin Böhm, Leiterin ...

Bürgermeisterin Regine Kramarek von Hannover besucht Rheinbrohl

Rheinbrohl. Regine Kramarek zeigte sich von Rheinbrohl und der Umgebung sowie den touristischen Angeboten sehr angetan. Einerseits ...

Kirschblütenfest im Sonnenland weiterhin ermöglichen

Neuwied. Es wurde mit Bedauern festgestellt, dass in den letzten Jahren viele Bäume verschwunden sind, die ehemaligen Pflanzstellen, ...

Blühstreifen: Nach Mahd im Juni erblühen Wildkräuter erneut in voller Pracht

Bad Honnef. „Wir sind froh und dankbar, dass sich die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt so sehr für den Erhalt der Artenvielfalt ...

Stadtverwaltung Neuwied begrüßt Nachwuchskräfte

Neuwied. Lukas Römpler, Lisa Höfer, Marc Friebe, Jan Badinsky und Leon Schneider haben ihr duales Studium bei der Stadtverwaltung ...

Leserbrief: Die Farben der "Papaya"

Neuwied. Ein erster Versuch der "Papaya-Koalition", Michael Mang abzuwählen, war krachend gescheitert. An den Gegenstimmen ...

Weitere Artikel


Stress für Neuwieder Polizei am Wochenende 1. bis 3. März

Neuwied. Trunkenheit im Verkehr
Am Samstagabend gegen 19:15 Uhr meldeten Zeugen der Polizei Neuwied, dass ein PKW auf der ...

Chor Cantamus Engers lädt ein zum Frühjahrskonzert

Neuwied-Engers. Entsprechend lebendig ist das Programm: Bekannte und weniger geläufige Songs aus Rock, Pop, Musical und Gospel, ...

SPD Stadtverband Neuwied und Stadtratsfraktion „Stark für Neuwied“

Neuwied. Die aus Sicht der Kommunalpolitik für Neuwied wichtigen Themen wurden in einer Talkrunde unter der Leitung von Fredi ...

Betrunkene leisten Widerstand gegenüber der Polizei

Trunkenheitsfahrt in Bad Hönningen und Widerstand
Bad Hönningen. Am 2. März kam es in den frühen Morgenstunden zu einer ...

ISR Windhagen plant viele Aktivitäten in 2019

Windhagen. Der Vorsitzende und Mitgründer der ISR, Martin Buchholz, konnte den Bürgermeister der Ortsgemeinde Vettelschoss ...

Sommerferienspaß in Waldbreitbach

Neuwied. In der Zeit vom 01. bis 5. Juli und vom 8. bis 12. Juli wird allen Teilnehmern/innen im Rahmen der bewährten Ortsranderholung ...

Werbung