Werbung

Nachricht vom 02.03.2019    

Kreis und Barmer Neuwied nutzen Chancen des Präventionsgesetzes

Regionalgeschäftsführer der Barmer Neuwied, Peter Lauermann und Landrat Achim Hallerbach intensivieren die Zusammenarbeit, um die Gesundheitsförderung und Prävention in Kitas und Schulen zu verbessern. Peter Lauermann, Regionalgeschäftsführer der Barmer Neuwied, und Landrat Achim Hallerbach trafen sich erstmals, um die künftige Zusammenarbeit zu vereinbaren. Möglich macht dies das bundesweit geltende Präventionsgesetz, dass die Zusammenarbeit von Sozialversicherungsträgern und Kommunen in den Bereichen Prävention und Gesundheitsförderung stärken soll.

Peter Lauermann (links), Regionalgeschäftsführer der Barmer Neuwied, erläutert Landrat Achim Hallerbach das Programm der Digi Camps für die Schulen. Foto: Kreisverwaltung

Neuwied. Das Gesetz bezieht sich explizit auf alle Altersgruppen und umfasst viele Lebensbereiche. „Es ist sehr positiv zu bewerten, dass nach dem Gesetz Prävention und Gesundheitsförderung dort greifen soll, wo Menschen leben, lernen und arbeiten. Das Projekt „Immer online – nie mehr allein?", bei dem es um die Prävention von digitalem Stress in der Lebenswelt Schule geht, ist ein sehr gutes Beispiel dafür, die Menschen dort abzuholen wo sie sind“, bewertet Landrat Achim Hallerbach das Gesetz.

Im Projekt „Immer online – nie mehr allein?" geht es um Digitale Medien, die aus dem Leben junger Menschen nicht mehr wegzudenken sind. Schülerinnen, Schüler, Eltern und Lehrkräfte setzen sich in Workshops oder Schulungen mit den Chancen und Risiken digitaler Medien auseinander. „Grundgedanke des Projekts ist die Stärkung der Medienkompetenz, um so einen bewussten und gesunden Umgang mit digitalen Medien zu fördern“, betont Landrat Achim Hallerbach.



Entwickelt wurde es von der Barmer in Kooperation mit der BG3000 Service GmbH und unter wissenschaftlicher Begleitung der TÜV Rheinland Akademie GmbH. Kernelement des Projekts sind die sogenannten „DIGI CAMPS“. In dreitägigen Workshops vor Ort erarbeiten Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte gemeinsam Kompetenzen im Umgang mit digitalen Medien. Außerdem werden „LEHRER DIGI CAMPS“ in Form von eintägigen Schulungen angeboten, in denen das gesamte Lehrerkollegium wertvolle Impulse zu digitaler Gesundheit, Medienprävention und zeitgemäßem Unterricht gewinnt.

„Es freut mich, dass wir die Barmer Neuwied überzeugen konnten, dieses Angebot unseren Schulen zu machen. Im ersten Step werden zunächst zwei Pilot-Schulen ausgewählt, um die Erfahrungen für den weiteren Umsetzungsprozess im Rahmen des Präventionsgesetzes nutzen zu können“, freut sich Landrat Achim Hallerbach.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kreis und Barmer Neuwied nutzen Chancen des Präventionsgesetzes

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Unwetterfront richtet im Kreis Neuwied etliche Schäden an

In der Nacht zum Sonntag, den 20. Juni zog eine schwere Gewitterfront mit Sturm und Starkregen über den Kreis Neuwied. Viele Bäume fielen um und richteten Schäden an. Wasser drang in Gebäude ein. Die Feuerwehren waren teils die ganze Nacht gefordert.


Leuchtende Aussichten für historisches Industriegelände

Ab 24. September wird sich das in Teilen stillgelegte ehemalige Rasselstein-Gelände in Neuwied für rund sechs Wochen in eine leuchtende Zauberwelt verwandeln.


Natur-Schwimmbad in Niederhonnefeld öffnet am 3. Juli

Wegen der fleißigen Mithilfe der Feuerwehrmänner und -frauen der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus, die das Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken gereinigt haben, kann ab Samstag, 3. Juli, das Naturschwimmbad in Niederhonnefeld für die diesjährige Badesaison nach langer Corona-Pause geöffnet werden.


Region, Artikel vom 19.06.2021

Paraglider landet in Roßbach im Baum

Paraglider landet in Roßbach im Baum

Die Einheiten Roßbach, Waldbreitbach und Hausen der Feuerwehr VG Rengsdorf-Waldbreitbach wurden am Samstagnachmittag, den 19. Juni um 15:54 Uhr zu einem Gleitschirmflieger im Baum alarmiert.


Region, Artikel vom 20.06.2021

Polizei Neuwied berichtet vom Wochenende

Polizei Neuwied berichtet vom Wochenende

Pressebericht der Polizeiinspektion Neuwied für den Berichtszeitraum Freitag, 18. Juni, 11 Uhr bis Sonntag, 20. Juni, 11 Uhr. Unfälle und Ruhestörungen dominierten die Einsätze. Daneben wurde ein PKW wegen wiederholten Verstößen sichergestellt.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Bestehende Barrieren in der VG Bad Hönningen erfasst

Bad Hönningen. Zu Beginn des Projektes mussten die bestehenden Barrieren erfasst werden. Im Mai 2021 wurden diese Arbeiten ...

Ellen Demuth übernimmt Patenschaft für inhaftierte iranische Frauenrechtlerin

Linz. Die frauenpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Mainzer Landtag setzt sich damit im Rahmen des Patenschaftsprogramms ...

Blühwiesen holen die traditionelle Natur zurück

Kreis Neuwied. „Gerade im Vergleich mit Schottergärten oder Grasnarben bieten solche Wiesen auch uns Menschen Freude, Entschleunigung ...

Neue Beete fördern biologische Artenvielfalt

Neuwied. Stadtrat und Gremien hatten bereits 2019 verschiedene Beschlüsse zur Begrünung der Stadt gefasst. Zahlreiche Maßnahmen ...

Senioren bleiben im Gespräch mit der Stadtverwaltung

Neuwied. Der Seniorenbeirat hatte im Vorhinein zwei Schulungstermine angeboten, damit alle Interessierten sich über das Konferenzsystem ...

Wald in Waldbreitbach in verheerendem Zustand

Waldbreitbach. Kürzlich haben sich Ortsbürgermeister Martin Lerbs und Vertreter der CDU- sowie SPD/FDP-Fraktion mit Revierförster ...

Weitere Artikel


SPD Dierdorf stellt Holger Kern als Stadtbürgermeister-Kandidaten

Dierdorf. "Ich bin hier groß geworden. Dierdorf war und ist meine Heimat. Die Stadt, zusammen mit den Stadtteilen Wienau, ...

Kitas erhalten 328.700 Euro zur Sprachförderung

Neuwied. Das Land gibt den Kommunen daher in zwei Jahren zusammengerechnet 13 Millionen Euro. Weitere 500.000 Euro werden ...

Karnevalsumzug des KC Weeste Näh in Oberhonnefeld

Oberhonnefeld-Gierend. Mit etlichen befreundeten Vereinen aus der Nachbarschaft zogen die Oberhonnefelder Narren des Karnevalclubs ...

Puderbach gewinnt im Wettbewerb zur Familieninitiative

Puderbach. Inzwischen stehen die Siegerinnen und Sieger des Wettbewerbs fest, bei dem 13 Projektbewerbungen aus zwölf verschiedenen ...

Kreativ-Werkstatt: Objekte mit Mosaiken verzieren

Neuwied. Dazu lädt die Kreativ-Werkstatt Mädchen und Jungen für Donnerstag, 14. März, von 16 bis 18 Uhr in das Stadtteilbüro ...

Wäller Tour Bärenkopp als schönster Wanderweg nominiert

Waldbreitbach. Die Vorschläge stehen nun hier bis zum 30. Juni zur Publikumswahl. Jeder Teilnehmer hat die Chance auf wertvolle ...

Werbung