Werbung

Nachricht vom 01.03.2019    

„Schlager trifft Karneval“ übertrifft erneut alle Erwartungen

Auch in diesem Jahr erstrahlte die Großmaischeider Sporthalle dank einer Vielzahl an Scheinwerfern, Konfettikanonen, der großen Diskokugel und Unmengen an Luftballons in gewohnter weiß-blauer Farbpracht, pünktlich zu Beginn der bekanntesten Karnevals-Nacht im Umkreis: „Schlager trifft Karneval“ am Abend des 28. Februars.

„Stefan Stürmer“ wusste, wie er die Stimmung anheizen konnte. Fotos: LJS

Großmaischeid. Nach „Mickie Krause“ im Jahr 2017 und „Peter Wackel“ im vergangenen Jahr konnte auch die diesjährige Veranstaltung mit vielversprechendem Programm aufwarten: Neben dem Hauptact „Mia Julia“ sollten die Schlagerstars „Marry“ und „Stefan Stürmer“ auf der Bühne stehen und die Menge mit einer mitreißenden Show begeistern. Daher war es auch kein Wunder, dass sich bereits kurz nach Einlass um 17:11 Uhr die große Sporthalle im Herzen Großmaischeids rasant füllte.

Kurz nach der Eröffnung um 19 Uhr begann wie im letzten Jahr die musikalische Unterhaltung durch das DJ-Duo DJ „Fosco“ und DJ „Buddy“, welche auch in den Pausen zwischen den einzelnen Auftritten dafür sorgten, dass die Stimmung auf einem Höhepunkt blieb. Bereits um kurz vor 20 Uhr betrat mit „Stefan Stürmer“ einer der Hauptacts des Abends die Bühne. Auf Mallorca schon lange durch Hits wie „Willst du mit mir gehn“ oder „Scheiß auf Schicki Micki“ bekannt, verstand sich Stürmer darauf, die Stimmung in der Halle zum Kochen zu bringen. Highlight seines Auftritts war die Premiere eines neuen Songs, welchen er unter begeisterten Zurufen auch als Zugabe zum Besten gab.

„Marry“, welche gebürtig aus Neuwied kommt und sich daher in bekannter Umgebung sofort wohl fühlte, brachte die Anwesenden ab 22 Uhr das ein ums andere Mal zum Mitsingen und -tanzen. Mit ihren Hits wie „Ohne Dich“, „Tausendmal du“ oder „Vorglühn Nachglühn“ brachte sie die Mallorca-Stimmung im vergleichsweise kühlen Deutschland ganz nah.

Unumstrittenes Highlight des Abends war ab 0 Uhr der Auftritt von „Mia Julia“. Die gebürtige Münchnerin, welche mit bürgerlichem Namen Mia Julia Brückner heißt, war bereits vor Beginn des Abends ein jedem der Gäste bekannt, sei es durch ihre einmaligen Performances auf Bühnen in ganz Deutschland und dem berühmten „Ballermann“ auf Mallorca, oder durch ihre Songs mit Ohrwurm-Garantie. Eine Mischung aus beidem präsentierte sie auch bei „Schlager trifft Karneval“, und während sie Hits wie „Oh Baby“, „Mallorca (da bin ich daheim)“ oder „Dorfkind“ performte, feierte und sang die ganze Halle aus tiefstem Herzen mit. Die Stimmung war auf dem Höhepunkt als die 33-Jährige sich nach ihrem Auftritt verabschiedete, was auch der Grund dafür war, dass trotz Programmabschlusses in der Halle munter weitergefeiert wurde.

Und die nächste große Veranstaltung der KuK-Großmaischeid unter dem 1. Vorsitzenden Mike Cornelius zeichnet sich bereits am Horizont ab: Samstagabend, den 2. März, findet um 19:11 Uhr der Große Masken- und Kostümball in gleicher Location statt. Highlights des Abends sind unter anderem die Auftritte von Anna-Maria Zimmermann, welche 2017 bereits bei „Schlager trifft Karneval“ die Massen zum Mitsingen und -tanzen brachte, sowie Jennifer Sturm. Eine gut bedachte Verkleidung lohnt sich, denn es winken Geldpreise für die besten drei Kostüme. LJS


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: „Schlager trifft Karneval“ übertrifft erneut alle Erwartungen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Am Freitag, den 30. Oktober sind 32 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 942 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 78,8. Aktuell sind 416 infizierte Personen in Quarantäne. Der Kreis gilt weiter als Risikogebiet.


Corona Kreis Neuwied: 45 neue Fälle – Inzidenzwert bei 92,4

Am Donnerstag, den 29. Oktober sind 45 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 910 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 92,4. Aktuell sind 400 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

INFORMATION | Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Verwaltungsgericht: Quarantäneanordnungen müssen zeitlich befristet werden

Eine unbefristete Quarantäneanordnung verstößt in der Regel gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und ist damit rechtswidrig. Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz und gab einer entsprechenden Klage statt.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Zoo Neuwied muss schließen

Zoo Neuwied muss schließen

Die neue Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die ab Montag in Kraft tritt, sieht unter anderem vor, das zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen, ab dem 2. November bis mindestens 30. November zu schließen sind. Betroffen davon ist auch der Zoo Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Region


Zoo Neuwied muss schließen

Neuwied. Diese Anordnung erfüllt den Zoo Neuwied mit Trauer, waren durch den ersten Lockdown schon wesentliche Einnahmen ...

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Mainz/Region. Die Infektionsketten können durch Einschränkungen der Kontakte zum jetzigen Zeitpunkt wirkungsvoll unterbrochen ...

Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Neuwied. Am Samstag, den 31. Oktober tritt die neue Allgemeinverfügung für den Kreis Neuwied in Kraft. Die Allgemeinverfügung ...

Frösche und Kröten im Exotarium vom Zoo Neuwied

Neuwied. Neben vielen Reptilien wohnen hier auch einige Arten Amphibien. Diese Wirbeltiergruppe wird unterteilt in Froschlurche, ...

Verwaltungsgericht: Quarantäneanordnungen müssen zeitlich befristet werden

Region. Die Klägerin, welche als Qualitätsmanagerin in der Verwaltung einer Seniorenresidenz arbeitet, erhielt im Mai dieses ...

Bad Honnef: Verkehrszählung an neuralgischen Punkten beginnt

Bad Honnef. Sieben Sensoren befinden sich im Talbereich Bad Honnefs, einer in Aegidienberg. Datenschutzkonform erfassen die ...

Weitere Artikel


Bendorfer Rathaus in Möhnenhand

Bendorf. Schnipp-schnapp - schon war die Krawatte ab. Ehe der Rathauschef sich versah, hatten die Bendorfer Obermöhn Marlene ...

A-Junioren gehören zum Spitzentrio in der Bezirksliga

Straßenhaus. Nach einem holprigen Saisonstart steigerte man sich kontinuierlich und belegt aktuell mit 23 Punkten (sieben ...

Alaaf - Seniorenresidenz Alte Glaserei feiert ausgelassen Karneval

Neuwied. Monika Tönnes, stellvertretende Einrichtungsleitung, führte als Pipi Langstrumpf durch ein abwechslungsreiches Programm. ...

Ortsbürgermeister Wittlich überfallen - Kühlhausschlüssel erbeutet

Kurtscheid. Nach kurzer Gegenwehr konnte Ortsbürgermeister Ferdi Wittlich festgesetzt und der Kühlhausschlüssel vom diesjährigen ...

Erste Frühlingsboten beleben den Arbeitsmarkt

Neuwied/Altenkirchen. Während im letzten Monat die Zahl der Arbeitslosen deutlich stieg, waren im Februar wieder weniger ...

Frau brutal in Neuwied-Engers überfallen

Engers. Eine Frau wurde von zwei unbekannten männlichen Tätern überfallen. Die Täter schlugen auf die Frau ein und entwendeten ...

Werbung