Werbung

Nachricht vom 24.02.2019    

Großmaischeid feiert sich warm für die heiße Karnevalsphase

Sollte man Großmaischeid zur karnevalsfreien Zone erklären? Karnevalsmuffel haben momentan rund um Großmaischeid einen schlechten Stand, denn die „Mäschder“ haben an diesem Wochenende die heiße Jeckenphase eröffnet und konnten über solche Anträge, von denen VG-Bürgermeister Horst Rasbach in der Bütt berichtete, nur lachen. Am Samstagabend versammelten sich nämlich die Fans der Kirmes- und Karnevalsgesellschaft (KuK) in der Sporthalle, um hier bis spät in die Nacht ihre Prunksitzung zu feiern.

Derr Elferrat war sich bei der Großmaischeider Prunksitzung nicht zu schade, sich nassmachen zu lassen. Fotos: NR-Kurier

Großmaischeid. Sitzungspräsident Jan Steinhoff und sein Elferrat wachten dabei wieder über jede Menge aktive Narren aus den eigenen Reihen – und ließen sich auch selbst ordentlich nassmachen. Eine ganze Bühne voller blau-weißer Karnevalsfans: Direkt zum Auftakt bewiesen die KuK-Aktiven, dass sie immer noch einen ganzen Abend füllen können, denn eingekaufte Acts gibt es bei den Großmaischeidern nicht. Mit allein vier Garden könnten die Mäschder allein ein Programm bestreiten, inklusive fantasievoller Showtänze und bunter Kostüme für Minis, Kids, Jugend und Senioren.

Und auch in der Bütt tummelten sich wieder jede Menge Urgesteine: Mit Birgit Fuß war zwar grippebedingt nur eine Hälfte des „Doppelten Birgit“ vertreten, aber mit Philip Manderbach fand ein fast verloren geglaubter KuK-Sohn zurück in die Bütt, der prompt von der „großen Veränderung“ berichten konnte. Sitzungspräsident Steinhoff wagte sich stattdessen mit Jarek Feckler und Nicolas Buhl als „Jan, Jengel und Sengel“ an himmlische Themen, während Johannes Sebastian sich ganz alleine vor das Narrenvolk traute.

Mit Gefolge kam dagegen Obermöhn Roswitha, denn die Großmaischeider Möhnen feiern in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag und wollen deshalb besonders Gas geben. Der Elferrat muss jedoch erstmal wieder trocken hinter den Ohren werden: Die Ratsherren trauten sich an eine sehr freie Interpretation der berühmten „Flashdance“-Duschszene und strippten auf der Bühne, um gleich darauf bis über die Ohren in Wassereimern zu verschwinden. Das Publikum jedenfalls quittierte den Auftritt mit viel Gejohle und kreischendem Gelächter. Jetzt hoffen allen, dass ihnen kalte Güsse beim Veilchendienstagsumzug erspart bleiben.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Großmaischeid feiert sich warm für die heiße Karnevalsphase

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Am Freitag, den 30. Oktober sind 32 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 942 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 78,8. Aktuell sind 416 infizierte Personen in Quarantäne. Der Kreis gilt weiter als Risikogebiet.


Corona Kreis Neuwied: 45 neue Fälle – Inzidenzwert bei 92,4

Am Donnerstag, den 29. Oktober sind 45 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 910 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 92,4. Aktuell sind 400 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

INFORMATION | Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Verwaltungsgericht: Quarantäneanordnungen müssen zeitlich befristet werden

Eine unbefristete Quarantäneanordnung verstößt in der Regel gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und ist damit rechtswidrig. Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz und gab einer entsprechenden Klage statt.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Zoo Neuwied muss schließen

Zoo Neuwied muss schließen

Die neue Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die ab Montag in Kraft tritt, sieht unter anderem vor, das zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen, ab dem 2. November bis mindestens 30. November zu schließen sind. Betroffen davon ist auch der Zoo Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Region


Zoo Neuwied muss schließen

Neuwied. Diese Anordnung erfüllt den Zoo Neuwied mit Trauer, waren durch den ersten Lockdown schon wesentliche Einnahmen ...

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Mainz/Region. Die Infektionsketten können durch Einschränkungen der Kontakte zum jetzigen Zeitpunkt wirkungsvoll unterbrochen ...

Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Neuwied. Am Samstag, den 31. Oktober tritt die neue Allgemeinverfügung für den Kreis Neuwied in Kraft. Die Allgemeinverfügung ...

Frösche und Kröten im Exotarium vom Zoo Neuwied

Neuwied. Neben vielen Reptilien wohnen hier auch einige Arten Amphibien. Diese Wirbeltiergruppe wird unterteilt in Froschlurche, ...

Verwaltungsgericht: Quarantäneanordnungen müssen zeitlich befristet werden

Region. Die Klägerin, welche als Qualitätsmanagerin in der Verwaltung einer Seniorenresidenz arbeitet, erhielt im Mai dieses ...

Bad Honnef: Verkehrszählung an neuralgischen Punkten beginnt

Bad Honnef. Sieben Sensoren befinden sich im Talbereich Bad Honnefs, einer in Aegidienberg. Datenschutzkonform erfassen die ...

Weitere Artikel


CDU Unkel sucht Vorschläge für den Ehrenamtspreis

Unkel. Die Verleihung des Ehrenamtspreises mit einem Festvortrag des Schirmherrn Achim Hallerbach, Landrat des Kreises Neuwied, ...

Reifenplatzer verursacht Schaden von 100.000 Euro auf A 3

Oberraden. Mehrere Fahrzeuge blieben im Anschluss, teilweise nicht mehr fahrbereit, auf dem Seitenstreifen sowie dem angrenzenden ...

AK Ladies Open: Chinesin Shuyue Ma siegt in Altenkirchen

Altenkirchen. Wer sportbegeistert ist, vor allem das Spiel mit der kleinen gelben Filzkugel liebt, der konnte beim großen ...

EHC verliert in Dinslaken - Showdown am Dienstag

Neuwied. Es gibt diese Phasen, in denen scheint sich alles gegen einen zu verschwören: Mit Tobias Etzel und Sven Schlicht ...

Karnevalsfreunde Oberbieber ließen es krachen

Neuwied-Oberbieber. Michael Mang als Bürgermeister der Stadt Neuwied und Dirk Wittersheim als Vizepräsident des BDK Landesverband ...

Karneval in Rengsdorf - Umzug findet wieder statt

Rengsdorf. Die Nachbarschaft wird alle Besucher in die bunte Welt des Zirkus entführen. Vielfältige Attraktionen warten auf ...

Werbung