Werbung

Nachricht vom 24.02.2019    

Europäischer Frühling bei Demo von Pulse of Europe Neuwied

Zum Thema „Brexit“ hatte Pulse of Europe Neuwied wieder zur Demo am 23. Februar auf den Neuwieder Luisenplatz eingeladen. Mit der Behauptung, Großbritannien zahle wöchentlich 350 Millionen Pfund an die EU begann 2016 eine Kampagne, die in einem Referendum mündete, das knapper nicht ausfallen konnte. Das Ergebnis ist eine gespaltene Gesellschaft und eine Politik, der es nicht gelingt, das Land aus dem Brexit – Dilemma zu führen.

Foto: privat

Neuwied. Der EU – Austritt Großbritanniens ist für den 29. März vorgesehen und noch immer ist keine Lösung in Sicht. Im Gegenteil: die Fronten verhärten sich. Zu sehr war die Kampagne von Falschaussagen und Irreführungen belastet.

Zur Beantwortung und Diskussion des Themas hatte Pulse of Europe Jill Schuto aus Dierdorf eingeladen. Jill Schuto ist gebürtige Britin, lebt seit 40 Jahren in Deutschland und hat als Lehrerin gearbeitet. „… das Ergebnis des Referendums hat mich fassungslos gemacht und ich habe über die beiden letzten Jahre eine wachsende Entfremdung zwischen den Menschen wahrgenommen, die auch vor Familien und Freundeskreisen nicht Halt macht…“, sagt Jill Schuto. Sie hat sich immer als überzeugte Europäerin verstanden, deshalb war ein Wechsel der Staatsbürgerschaft für sie kein Thema.

Der drohende Verlust der Rechte als EU Bürgerin durch den drohenden Brexit hat sie jedoch zu der Entscheidung geführt, die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen. „ …Ich will an Europa teilhaben, mitentscheiden, mitgestalten…“, sagt sie sehr persönlich und authentisch zu den Demo-Teilnehmern und erhält spontanen Applaus für ihre Haltung. Sie gibt ein beeindruckendes Stimmungsbild zur Gesellschaft und den Menschen in Großbritannien ab, dem die Demo – Teilnehmer interessiert, teils betroffen, folgen. Nein, sehr zuversichtlich ist Jill Schuto nicht, was den EU – Austritt Großbritanniens Ende März betrifft, aber es gibt auch aktuelle positive politische Entwicklungen, die Mut machen. Ihr überzeugendes Bekenntnis für ein vereintes Europa bringt ihr viel Zustimmung und langen Applaus der Teilnehmerschaft ein.

Pulse of Europe Neuwied freut sich über viel Zuspruch für das bisherige proeuropäische Engagement. Peter Schwarz dankt daher allen Demo-Teilnehmern, insbesondere auch der neuen Aktionsgruppe gegen Rassismus "Neuwied ist bunt" und „Amnesty International“ für die Beiträge bei der Demo.

„…Unser vereintes Europa ist unumkehrbar. Das Rad der Zeit lässt sich nicht zurück drehen…!“, so der Veranstalter. Am Montag, 18. März findet ab 18 Uhr ein Bürgerdialog „Worldcafe“ zur Europäischen Politik und zur Europawahl im Amalie Raiffeisensaal der Volkshochschule Neuwied statt. Alle interessierten Bürger sind herzlich eingeladen.

Die nächste Demo von Pulse of Europe Neuwied ist am Samstag, 23. März von 11 bis 12 Uhr wieder auf dem Luisenplatz in Neuwied.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Europäischer Frühling bei Demo von Pulse of Europe Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Neuwied erhält Förderbescheide in Millionenhöhe

Grund zur Freude hatten am 24. Januar in der Stadt Neuwied gleich mehrere. Oberbürgermeister Jan Einig begrüßte im „Wirtshaus Deichblick am Pegelturm“ zahlreiche geladene Gäste aus Politik, Vereinen und Initiativen. Grund war die Übergabe von Förderbescheiden in Höhe von 3,8 Millionen Euro durch den rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Am frühen Mittwochabend, den 22. Januar, gegen 18 Uhr, kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung auf dem Gehweg am Kreisel der Hauptstraße/ Honnefer Straße in Asbach. Die Polizei Straßenhaus sucht hier nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.


Urwald oder Kulturwald – was nützt der Artenvielfalt?

Forstamtsleiter Uwe Hoffmann reagierte sehr bestürzt auf Vorwürfe von Naturschützern, die Förster seien Naturzerstörer. Seine Kollegen seien vielmehr seit vielen Jahren auf nachhaltigen Naturschutz und Artenvielfalt bedacht. Das Problem beim Wald ist, dass der Laie Auswirkungen der Maßnahmen erst nach Jahren erkennt und Naturereignisse wie Windwurf, Borkenkäfer und Dürre die Arbeit von Generationen vernichten können.


Politik, Artikel vom 24.01.2020

Demuth: Straßenausbaubeiträge endlich abschaffen

Demuth: Straßenausbaubeiträge endlich abschaffen

„Neuregelung der Koalition verschärft Probleme statt zu entlasten – zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge gibt es keine Alternative“, ist die Meinung der Landtagsabgeordneten Ellen Demuth.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Neuwied erhält Förderbescheide in Millionenhöhe

Neuwied. So weit so gut, aber, dass sollte nicht alles sein was der Minister im Gepäck hatte. Innenminister Roger Lewentz ...

SGD Nord rät: Augen auf beim Kostümkauf zu Karneval

Region. Die meisten Kinderkostüme sind mit einem CE-Kennzeichen versehen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Kostüme, ...

Demuth: Straßenausbaubeiträge endlich abschaffen

Linz. Christian Baldauf, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, und Gordon Schnieder, innenpolitischer Sprecher der Fraktion, ...

CDU Ortsverband Neustadt konstituiert neuen Vorstand

Neustadt. Auf der Mitgliederversammlung im November vergangen Jahres wurden außerdem zahlreiche CDU Mitglieder für ihre langjährige ...

Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Kreisgebiet/Mainz. SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer bezeichnete die Umstellung des Beitragssystems als eine Lösung ...

SPD ehrte langjährige Mitglieder

Bonefeld. Die Ortsvereinsvorsitzende Birgit Haas und ihr Vorstand hatten alle Mitglieder des SPD Ortsvereins Rengsdorf-Waldbreitbach ...

Weitere Artikel


Karneval in Rengsdorf - Umzug findet wieder statt

Rengsdorf. Die Nachbarschaft wird alle Besucher in die bunte Welt des Zirkus entführen. Vielfältige Attraktionen warten auf ...

Karnevalsfreunde Oberbieber ließen es krachen

Neuwied-Oberbieber. Michael Mang als Bürgermeister der Stadt Neuwied und Dirk Wittersheim als Vizepräsident des BDK Landesverband ...

EHC verliert in Dinslaken - Showdown am Dienstag

Neuwied. Es gibt diese Phasen, in denen scheint sich alles gegen einen zu verschwören: Mit Tobias Etzel und Sven Schlicht ...

Evangelischer Verein Heddesdorf wanderte rund um Bassenheim

Neuwied. Los ging es um 9:30 Uhr ab der Kirmeswiese Neuwied in Fahrgemeinschaften in Richtung Bassenheim. Von der Karmelenberghalle ...

Wolfgang Bosbach zu Gast in Windhagen

Windhagen. Besonders erfreut zeigte sich Buchholz darüber, dass er seinen Wunsch-Redner, Wolfgang Bosbach, den ehemaligen ...

Poetischer Frühling Leutesdorf: Dreimal Liebe, Mord und Riesling

Leutesdorf. Im Mittelpunkt stehen drei Event-orientierte Führungen durch den Ort, präsentiert vom Leutesdorfer „Arbeitskreis ...

Werbung